Al-Qaida



Alles zur Organisation "Al-Qaida"


  • Kriminalität

    So., 02.02.2020

    Al-Kaida-Ableger bekennt sich zu Angriff auf US-Stützpunkt

    Sanaa (dpa) - Ein Ableger der Terrorgruppe Al-Kaida hat sich in einem Video zum tödlichen Angriff auf einen US-Militärstützpunkt in Florida im Dezember bekannt. Der Al-Kaida-Ableger AQAP veröffentlichte das etwa 18 Minuten lange Video. Laut der Site Intelligence Group, die Online-Propaganda von Extremisten untersucht, ruft die Gruppe darin auch zu weiteren Angriffen auf. Unabhängig überprüfen ließ sich die Echtheit des Videos zunächst nicht. Ein Schütze hatte Anfang Dezember auf einer Militärbasis im US-Bundesstaat Florida drei Menschen getötet und acht weitere verletzt, bevor er erschossen wurde.

  • Vor Gipfel in Berlin

    Sa., 18.01.2020

    UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

    Ein bewaffneter Kämpfer der international anerkannten Regierung in Tripolis.

    Seit Jahren versinkt Libyen in Gewalt. Die Kämpfe werden inzwischen auch von ausländischen Mächten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Türkei am Köcheln gehalten. Ein Gipfel in Berlin soll die Drahtzieher an einen Tisch bringen - und zu Zusagen bewegen.

  • Kampf gegen Terrormilizen

    Mo., 30.12.2019

    Wehrbeauftragter Bartels: Kein «Weiter so» in der Sahelzone

    Schwer bewaffnete Bundeswehrsoldaten am Feldlager Camp Castor im Norden von Mali.

    Soll sich Deutschland an der Seite Frankreichs am Kampf gegen islamistische Gruppen in Westafrika beteiligen? Eine Serie von Anschlägen erschüttert die Region. Die Situation droht zu kippen, warnt nicht nur der Wehrbeauftragte.

  • Drohneneinsatz nach Anschlag

    Mo., 30.12.2019

    USA bestätigen Luftangriffe auf Islamistenmiliz in Somalia

    Somalias Präsident Mohamed Abdullahi Mohamed (Mitte l) besucht Opfer, die bei der Explosion einer Autobombe am 28.12.2019 verletzt wurden.

    Somalias Armee verfügt selbst über keine Kampfdrohnen, wird im Kampf gegen die sunnitischen Terroristen im Land aber einmal mehr vom US-Militär unterstützt. In Mogadischu spenden viele Menschen Blut für die Opfer eines der folgenschwersten Anschläge der letzten Monate.

  • Kampf gegen Islamisten

    Fr., 27.12.2019

    Terrorgruppen können in Sahelzone «uneingeschränkt agieren»

    Über dem Norden von Mali: Ein französischer Soldat sieht aus einem Militärhubschrauber.

    Über die Weihnachtszeit gab es in Westafrika dutzende Tote bei neuen Anschlägen. Islamistische Terrorgruppen bestimmen die Lage in der Sahelregion immer mehr. Nimmt Europa die Lage ernsthaft auf die Tagesordnung?

  • Terrorismus

    Do., 26.12.2019

    Mindestens elf Tote bei neuem Terrorangriff in Burkina Faso

    Ouagadougou (dpa) - Bei einem neuen Angriff von Terroristen in Burkina Faso sind mindestens elf Soldaten ums Leben gekommen. Nach Medienberichten war eine Armeepatrouille in einen Hinterhalt geraten. Bei dem Gefecht seien auch mindestens fünf Angreifer getötet worden, hieß es. Erst am Vortag waren in dem westafrikanischen Land bei Kämpfen nach offiziellen Angaben über 100 Menschen ums Leben gekommen. In den Staaten der Sahelzone sind Gruppen aktiv, die dem Islamischer Staat oder Al-Kaida die Treue geschworen haben.

  • Terrorismus

    Di., 24.12.2019

    Mindestens 42 Tote bei Terroristen-Attacke in Burkina Faso

    Ouagadougou (dpa) - Bei Angriffen von Terroristen in Burkina Faso sind mindestens sieben Sicherheitskräfte und 35 Zivilisten getötet worden. Dies teilte der Kommunikationsminister des westafrikanischen Landes im Staatsfernsehen mit. 80 Angreifer seien «neutralisiert» worden. Rund 20 weitere Menschen wurden verletzt. Bewaffnete Gruppen griffen Militärs und Zivilisten in Arbinda im Norden des Landes an. Die Kämpfe dauerten mehrere Stunden. In den Staaten der Sahelzone sind bewaffnete Gruppen aktiv, die den Terrorgruppen Islamischer Staat oder Al-Kaida die Treue geschworen haben.

  • Terrorismus

    Di., 24.12.2019

    Bericht: Viele Tote bei Terroristen-Attacke in Burkina Faso

    Ouagadougou (dpa) - Bei Angriffen von Terroristen im Norden von Burkina Faso sollen sieben Militärs und viele Zivilisten getötet worden sein. Nach einem Bericht des französischen Auslandsrundfunks RFI seien 80 Angreifer «neutralisiert» worden. Bewaffnete Gruppen hätten Militärs und Zivilisten in Arbinda im Norden des Landes angegriffen. Die Kämpfe hätten mehrere Stunden gedauert, dabei hätten auch mehrere Flugzeuge der Streitkräfte eingegriffen. In den Staaten der Sahelzone sind etliche bewaffnete Gruppen aktiv, einige haben den Terrorgruppen Islamischer Staat oder Al-Kaida die Treue geschworen.

  • Gefechte in Idlib

    Mo., 02.12.2019

    Aktivisten: Mehr als 100 Tote bei Kämpfen in Nordsyrien

    Ein Markt in Idlib ist bei einem Luftangriff komplett verwüstet worden.

    Die Truppen von Syriens Machthaber Assad greifen wieder verstärkt Rebellen in der Provinz Idlib an. Auch Zivilisten werden zu Opfern, als Kampfjets dort einen Markt bombardieren.

  • Konflikte

    Mo., 02.12.2019

    Mindestens 14 Tote bei Überfall auf Kirche in Burkina Faso

    Ouagadougou(dpa) - Bei einem Überfall von mutmaßlichen Extremisten auf eine Kirche in Burkina Faso sind mindestens 14 Menschen getötet worden. Das bestätigte Präsident Roch Marc Christian Kabore in der Nacht auf Twitter. Er verurteilte die «barbarische Attacke» gegen das protestantische Gotteshaus, sprach den Hinterbliebenen der Opfer sein Beileid aus und wünschte den Verletzten schnelle Besserung. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine Angaben. In den Staaten der Sahelzone sind etliche bewaffnete Gruppen aktiv, einige haben dem Islamischen Staat oder Al-Kaida die Treue geschworen.