BDI



Alles zur Organisation "BDI"


  • Statistisches Bundesamt

    Mi., 07.08.2019

    Industrieschwäche verheißt wenig Gutes für die Konjunktur

    Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental kündigte an, nach dem jüngsten Gewinneinbruch Stellen zu streichen.

    Die deutsche Industrie schwächelt. Die ersten Unternehmen ziehen Konsequenzen. Das hat Folgen für die Gesamtwirtschaft.

  • Gezerre um EU-Austritt

    Di., 06.08.2019

    EU sieht keine Basis für Brexit-Gespräche

    Noch hofft die Regierung in London auf einen geregelten Brexit zum 31. Oktober.

    Die Fronten zwischen Brüssel und London in Sachen EU-Austritt der Briten sind verhärtet wie nie. Beide Seiten scheinen darauf zu setzen, dass der andere doch noch einlenkt. Doch was, wenn nicht?

  • Deutsche Industrie begeistert

    Sa., 13.07.2019

    Afrikas Freihandelsabkommen beflügelt Investitionspläne

    Ein Containerschiff liegt in einem Hafen bei Accra in Ghana.

    Afrika gibt den Startschuss für die Einrichtung eines Binnenmarktes ab Juli 2020. Die Pläne sind ambitioniert, beflügeln aber bereits die Fantasie der Investoren.

  • «Vertrauen verspielt»

    Di., 04.06.2019

    Industrie rechnet mit Bundesregierung ab - Merkel kontert

    Wegen ihrer Wirtschaftspolitik unter Beschuss: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Tag der Deutschen Industrie.

    Dass die Wirtschaft die Arbeit der Regierung kritisiert, ist nicht neu. Kurz nach dem Rücktritt von SPD-Chefin Nahles aber wird der Industriepräsident mehr als deutlich - die Kanzlerin allerdings auch.

  • Neue Datenschutz-Regeln

    Do., 23.05.2019

    Ein Jahr DSGVO: Viel Arbeit und viele offene Fragen

    Der Bundesverband der deutschen Industrie BDI lobt die DSGVO als wichtigen Grundstein für einen gemeinsamen Markt in der EU, betont aber auch, dass die Verordnung teuer für die Unternehmen sei.

    Die größte Aufregung rund um die Datenschutzgrundverordnung hat sich nach einem Jahr gelegt. Es gibt inzwischen viel Lob - aber auch weiterhin Kritik. In jedem Fall lässt die «Zeitenwende im Datenschutz» die Arbeit für alle nicht ausgehen.

  • Technologien der Zukunft

    Di., 21.05.2019

    Deutsche Industrie fordert mehr Geld für Raumfahrt

    Ingenieure arbeiten am Deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR) an einem Forschungssatelliten (Archiv).

    Der Mond hat schon immer die Fantasie der Menschen angeregt. 50 Jahre ist die erste bemannte Landung auf dem Trabanten her. Bei der Rückkehr zum Mond sollte Deutschland eine «zentrale Rolle spielen», fordert nun der Industrieverband BDI.

  • Aufholprozess stagniert

    So., 19.05.2019

    BDI: Fachkräftemangel in Ostdeutschland ist akut

    Ein Schild mit Stellenangeboten in Sachsen.

    Berlin/Bad Saarow (dpa) - Die ostdeutsche Wirtschaft hat aus Sicht des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) seit dem Mauerfall enorm gewonnen.

  • Gespräch mit Xi

    Di., 14.05.2019

    Trump tritt im Handelskrieg leicht auf die Bremse

    US-Präsident Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping Anfang April 2017 nach einem Treffen in Florida.

    Donald Trump hat den Handelskrieg mit China drastisch verschärft. Jetzt signalisiert der US-Präsident wieder Gesprächsbereitschaft. Ein Deal sei möglich. Die Märkte sind irritiert.

  • Greven

    Di., 14.05.2019

    Gute Führung – Fiege geehrt

    Hendric Fiege (Mitte) nahm den Axia Award stellvertretend entgegen. Moderatorin Susanne Schöne und Jurymitglied Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, überreichten die Auszeichnung.

    Fiege hat den Axia Best Managed Companies Award 2019 erhalten. Mit dem Award und Gütesiegel zeichnen das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte, die Wirtschaftswoche sowie der BDI hervorragend geführte mittelständische Unternehmen aus, heißt es in einer Pressemitteilung.

  • EU

    Do., 09.05.2019

    Deutsche Wirtschaft ruft zur Beteiligung an Europawahl auf

    Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft fordert zur Teilnahme an der Europawahl Ende Mai auf. In einer gemeinsamen Erklärung des Industrieverbands BDI, der Arbeitgebervereinigung BDA und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags DIHK heißt es, alle Bürger seien aufgerufen, «von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen», wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet. Die Europäische Union stehe für fast 70 Jahre Frieden. Deswegen setze man sich «mit großer Leidenschaft» für die europäische Integration und die Beteiligung an der Europawahl ein. Gewählt wird in Deutschland am 26. Mai.