Mclaren-Mercedes



Alles zur Organisation "Mclaren-Mercedes"


  • Motorsport

    Do., 20.02.2014

    Vettel Siebter am zweiten Testtag - «Viele Baustellen»

    Sebastian Vettel und sein Team haben noch mit vielen Problemen zu kämpfen. Foto: Jens Büttner

    Endlich konnte Sebastian Vettel mehr fahren als stehen. Der Vierfach-Champion kam am zweiten Testtag in Bahrain zusammengerechnet auf eine Grand-Prix-Distanz. Aber noch schleicht der Red Bull weit hinter der Konkurrenz her.

  • Motorsport

    Di., 18.06.2013

    Hintergrund: Rekordstrafe gegen McLaren-Mercedes 2007

    Paris (dpa) - Nach einer rund siebenstündigen Verhandlung am 13. September 2007 in Paris ist es soweit. Der Weltrat des Internationalen Automobilverbandes FIA belegt den Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes mit einer Rekordstrafe.

  • Motorsport

    Fr., 07.06.2013

    Rosberg beim Trainingsauftakt bester Deutscher

    Beim Trainingsauftakt fuhr Nico Rosberg in Montreal auf Rang sieben. Foto: Andre Pichette

    Der Auftakt zum Großen Preis von Kanada endete mit einer Überraschung: Außenseiter Paul di Resta fuhr im verregneten ersten Training in Montréal die Bestzeit. Dreifach-Champion Vettel und Monaco-Sieger Rosberg hatten mit den Top-Plätzen nichts zu tun.

  • Formel 1

    Mi., 08.05.2013

    Die Sieger beim Großen Preis von Spanien

    Barcelona (dpa) - Jedes Jahr ein anderer Sieger: Seit 2006 hat kein Formel-1-Fahrer den Großen Preis von Spanien noch einmal gewonnen.

  • Formel 1

    Do., 14.03.2013

    Die Piloten der Formel 1: Fernando Alonso

    STÄRKEN

  • Formel 1

    Di., 12.03.2013

    Der Große Preis von Australien

    Neue Chance für das Sorgenkind: Mit der unverhofften Ehre des Saisonauftakts hat Australien 2011 die Möglichkeit ordentlich Eigenwerbung zu betreiben. Das Rennen im Albert Park gilt als unrentabel und ist örtlichen Politikern ein Dorn im Auge. Ein weiteres Problem: Die Zeitverschiebung zwischen Europa und dem fünften Kontinent. Wegen der neun Stunden Differenz wurde ein Kompromiss gefunden, der für alle beteiligten nicht zufriedenstellend ist. Da das Rennen um 17.00 Uhr Ortszeit gestartet wird, haben die Fahrer mit tief stehender Sonne zu kämpfen, die Organisatoren klagen über eine schrumpfende Zuschauerkulisse und F1-Boss Bernie Ecclestone hätte sowieso viel lieber ein Nachtrennen.

  • Formel 1

    Di., 12.03.2013

    Der Große Preis von China

    In Shanghai muss der Formel-1-Zirkus mit einem Regenrennen rechnen. Seit 2009 wird der GP von China im April ausgetragen, und in den ersten beiden Jahren mussten Fahrer und Teams mit einer nassen Strecke klarkommen. Neben guter Autobeherrschung und geschicktem Taktieren, um nicht im rutschenden Pulk fahren zu müssen, spielte auch das Glück eine gehörige Rolle. Denn das Safety Car macht auch dem cleversten Strategen einen Strich durch die Rechnung.

  • Formel 1

    Di., 31.07.2012

    Räikkönen: Noch kein Sieg, aber Vettel im Nacken

    Berlin (dpa) - Kimi Räikkönen kam, sah, nur siegte er noch nicht. Er war zwei Jahre raus aus der Formel 1, nun sitzt er auch Titelverteidiger Sebastian Vettel im Nacken und kämpft mit um die Weltmeisterschaft. Der Finne weiß, wie man einen unaufholbar scheinenden Rückstand wettmacht.

  • Formel 1

    Do., 26.07.2012

    Alonso und Budapest: Eine besondere Beziehung

    Budapest (dpa) - Fernando Alonso hat eine besondere Beziehung zur F1-Strecke in Budapest. In Ungarn feierte der Spanier am 24. August 2003 seinen ersten Sieg in der Königsklasse des Motorsports. Auf dem 4,381 Kilometer langen Kurs sorgte er aber auch schon für einen schlagzeilenträchtigen Skandal.

  • Formel 1

    Mi., 21.03.2012

    Sepang: Gutes Pflaster für deutsche Piloten

    Formel 1 : Sepang: Gutes Pflaster für deutsche Piloten

    Sepang (dpa) - Seit 1999 fährt die Formel 1 in Malaysia. Und seitdem war der Sepang International Circuit für allem für die deutsche Fahrer-Fraktion auch ein gutes Pflaster. Von den bisher 13 Rennen dort wurden sechs von einem deutschen Piloten gewonnen.