Muslimbruderschaft



Alles zur Organisation "Muslimbruderschaft"


  • Extremismus

    Sa., 04.02.2017

    Muslimbrüder in Sachsen zunehmend aktiv

    Dresden (dpa) - Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge einen zunehmenden Einfluss der radikal-islamischen Muslimbruderschaft in Sachsen. Über Organisationen wie die Sächsische Begegnungsstätte SBS nutzte sie den Mangel an Gebetsstätten für die als Flüchtlinge nach Sachsen gekommenen Muslime, um Strukturen aufzubauen und ihre Vorstellung eines politischen Islam zu verbreiten, sagte LfV-Präsident Gordian Meyer-Plath. Derzeit würden massiv Gebäude aufgekauft, um Moscheen oder Begegnungsstätten einzurichten. Ziel der Muslimbrüder ist die Scharia in Deutschland.»

  • Anis Amri

    Fr., 23.12.2016

    Mit acht Namen durchs Asylsystem

    Anis Amri. Foto: dpa

    „Ich wollte nicht meinen Namen angeben, weil man mich sonst nach Ägypten ausliefern würde.“ – Zitat aus einer Niederschrift einer im Mai 2016 durchgeführten Anhörung des Bundesamtes für Migration. Das Gespräch wurde auf Arabisch geführt. Ein Dolmetscher übersetzte die Fragen des Behördenmitarbeiters und die Antworten des Mannes. Dieser – heute weltweit als Tunesier Anis Amri und mutmaßlicher Attentäter von Berlin gesucht – tischte damals als angeblicher „Ahmed Almasri“ eine offensichtlich erfundene Lebensgeschichte auf, die ihn als Verfolgten darstellen sollten.

  • Prozess wird neu aufgerollt

    Di., 22.11.2016

    Lebenslange Haft für Ägyptens Ex-Präsident Mursi gekippt

    Das Berufungsgericht hatte ein Todesurteil gegen Mursi gekippt.

    Ägyptens Ex-Präsident Mohammed Mursi ist wegen vieler angeblicher Vergehen angeklagt. Unter anderem soll er für ausländische Mächte spioniert haben. Der Prozess wird nun neu aufgerollt.

  • Konflikte

    Di., 04.10.2016

    Ägyptische Sicherheitskräfte töten Führer der Muslimbrüder

    Kairo (dpa) - Ägyptische Sicherheitskräfte haben einen einflussreichen Führer der verbotenen islamistischen Muslimbrüder getötet. Mohammed Kamal sei zusammen mit einem weiteren Mitglied bei einer Schießerei in Kairo gestorben, teilte das Innenministerium mit. Diese hätten zuerst das Feuer eröffnet, als Einsatzkräfte in der Nacht ihre Wohnung in der Hauptstadt stürmten. Ein Sprecher der Muslimbrüder dagegen berichtete, Kamal sei erst von den Behörden entführt und dann getötet worden. Kamal soll der Gründer des «militärischen Flügels» der Bruderschaft gewesen sein.

  • Festakt in Berlin

    Di., 27.09.2016

    Islam-Verbände fühlen sich an den Pranger gestellt

    Kanzlerin Merkel (M) empfängt die Teilnehmer der Islamkonferenz im Bundeskanzleramt in Berlin.

    Ist die Deutsche Islamkonferenz zehn Jahre nach ihrer Gründung überflüssig? Immerhin wird in diesem Dialogforum immer noch heftig gestritten. Das ist auch beim Festakt zum Jubiläum nicht anders. Die Explosionen in Dresden machen einige Teilnehmer beklommen.

  • Terrorismus

    Do., 18.08.2016

    Fragen & Antworten: Streit um Nähe der Türkei zu Islamisten

    Die türkische Regierung unterstützt islamistische Gruppierungen wie die Hamas oder die Muslimbrüder. Die nicht überraschende Analyse der Bundesregierung hat in Ankara Entrüstung ausgelöst. Was steckt hinter der Aufregung?

  • Terrorismus

    Mi., 17.08.2016

    Ein Viertel der ausgereisten Islamisten türkischstämmig

    Hamas-Spitzenmann Ismail Haniyeh (l.) wird von Erdogan freundschaftlich empfangen. Ankara gute Beziehungen mit der im Gazastreifen herrschenden Hamas.

    Berlin (dpa) - Ein großer Teil der bis Ende 2015 aus Deutschland in Richtung der Kriegsgebiete der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausgereisten Islamisten hat einen türkischen Hintergrund.

  • Terrorismus

    Di., 16.08.2016

    Ankara soll seit Jahren mit Islamisten zusammenarbeiten

    Freundlicher Händedruck: Hamas-Führer Chaled Maschaal (l.) und der türkische Präsident Erdogan bei einem Treffen in Istanbul.

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung sieht die Türkei unter Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan als «zentrale Aktionsplattform» für islamistische und terroristische Organisationen im Nahen Osten. Das geht aus einer vertraulichen Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor.

  • Terrorismus

    Di., 16.08.2016

    Berlin nennt Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten

    Terrorismus : Berlin nennt Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten

    Das dürfte Präsident Erdogan gar nicht gefallen: Die Bundesregierung wirft der türkischen Regierung in einer vertraulichen Einschätzung eine Unterstützung von Islamisten und Terroristen vor. Droht ein neuer Tiefpunkt im Verhältnis zu Ankara?

  • International

    Mi., 21.10.2015

    Hintergrund: Die Länder des Arabischen Aufstands

    Der Tahrir-Platz in Kairo war im arabischen Frühling das Zentrum der Proteste in Ägypten.

    Tunis (dpa) - Die Aufstände in der arabischen Welt , häufig auch «Arabischer Frühling» genannt, lösten 2011 große Hoffnungen auf mehr Freiheit und Demokratie in den arabischen Ländern aus. Mittlerweile aber versinken viele Staaten in einem blutigen Chaos.