NRW.Bank



Alles zur Organisation "NRW.Bank"


  • Thomas Haase vereidigt

    Di., 03.07.2018

    Schiedsmänner arbeiten im Team

    Nach der Vereidigung des zweiten Schiedsmannes (v.l.): Dr. Marc Büning, Thomas Haase, Bürgermeister Jochen Paus, Norbert Hölker und Ingrid Menden, Fachbereichsleiterin Allgemeine Sicherheit, Ordnung und Soziales.

    Norbert Hölker geht. Fünf Jahre lang war er der zweite Schiedsmann der Gemeinde, in seiner Eigenschaft als Stellvertreter musste er gerade einmal zwei Streitfälle schlichten. Seinen Platz nimmt Thomas Haase (38) ein.

  • Ladbergen

    Sa., 16.06.2018

    Gemeinde tilgt ihre Schulden

    Die Gemeindekasse ist offenbar gut gefüllt. So gut, dass die Verwaltung die außerplanmäßige Tilgung eines Darlehens bei der NRW-Bank vornehmen kann.

  • Thema „Soziale Wohnraumförderung“

    Fr., 25.05.2018

    „Mittelfristig ein hoher Bedarf“

    Bei der Schaffung neuen Wohnraums wird der soziale Wohnungsbau nach Einschätzung der zuständigen Fachgebietsleiterin beim Kreis an Bedeutung gewinnen.

    Im Zuge der Beratungen und Diskussionen um neue Baugebiete in Everswinkel und Alverskirchen fällt immer wieder mal das Stichwort „sozialer Wohnungsbau“. Vor allem die SPD-Fraktion hat wiederholt den Wunsch nach der Festlegung einer Quote vorgetragen. Grund genug für die Gemeindeverwaltung, sich jüngst im Planungsausschuss einmal explizit diesem Themenkomplex zu widmen.

  • Sozialwohnungen in Heek

    Do., 17.05.2018

    Wege aus dem Wohnungsmangel

    Freie Wohnungen sind in Heek derzeit nur wenige auf dem Markt. Stattdessen werden viele Häuser gebaut, unter anderem im Baugebiet Hoffstätte in Nienborg. Über die Möglichkeiten, Wohnraum zu fördern, diskutierten die Ratsmitglieder am Mittwoch mit Claudia Brune vom Kreis Borken.

    Braucht Heek mehr Sozialwohnungen? Eine einfache Frage, auf die es keine einfache Antwort gibt. Fakt ist: Gerade einmal drei Heeker haben im vergangenen Jahr beim Kreis Borken einen Wohnberechtigungsschein (WBS) beantragt. Doch das bedeutet nicht unbedingt, dass der Bedarf nicht da ist.

  • Neuer Standort für Gesamtschul-Neubau

    Do., 17.05.2018

    Die „optimale Variante“

    Das neue Grundstück für den Bau der Gesamtschule hat die Stadt bereits gekauft (Foto oben). Die Zweifachhalle (Foto links) neben dem ehemaligen Berufskolleg soll in den kommenden Monaten vom Kreis erworben werden.

    Nicht auf der TWE-Wiese, wie es der Stadtrat noch im November beschlossen hat, sondern auf einer benachbarten landwirtschaftlichen Fläche wird der Neubau der Gesamtschule errichtet. Diesem Standort-Plan hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt.

  • Privatisierung von Spielcasinos

    Di., 01.05.2018

    Land NRW verlässt den Roulettetisch

    Paul Gauselmann gilt als möglicher Käufer für NRW-Spielcasinos.

    Das Land will nicht länger am Roulettetisch sitzen: Die schwarz-gelbe Landesregierung plant, die vier Spielcasinos in Aachen, Bad Oeynhausen, Duisburg und Dortmund unter dem Dach der Westspiel zu privatisieren. Pikant: Ein möglicher Käufer war mit Parteispenden für FDP-Tochterfirmen in die Schlagzeilen geraten. 

  • Mammutschule zieht um

    Mo., 09.04.2018

    Fröhlicher „Mammut Express“

    Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Schulleiterin Elke Walter führten den „Mammut-Express“ zum neuen Standort Im Burbecksort an. Dort wurden alle mit Applaus empfangen.

    Die ganze Schulgemeinde hatte diesen Tag heiß ersehnt: Endlich durften Kinder, Lehrer und alle Mitarbeiter der Mammutschule ins neue Domizil im Burbecksort umziehen.

  • Langjähriger KfW-Chef Schröder ist tot

    Mo., 26.03.2018

    Ein Banker aus Leidenschaft

    Ulrich Schröder

    Der langjährige Chef der staat­lichen Förderbank KfW, Ulrich Schröder, ist tot. Schröder starb am Sonntag wenige Tage nach seinem 66. Geburtstag. Das bestätigte am Montag ein Sprecher der KfW in der Zentrale des Geldhauses in Frankfurt. Schröder hatte im Dezember 2015 eine Erkrankung an Lymphdrüsenkrebs öffentlich gemacht, arbeitete während seiner Behandlung aber zunächst weiter. Ende des vergangenen Jahres legte Schröder dann sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Er hatte seit 2008 an der KfW-Spitze gestanden.

  • Ex-KfW-Chef Ulrich Schröder ist gestorben

    Mo., 26.03.2018

    Ein Banker aus Leidenschaft

    Ulrich Schröder

    Der langjährige Chef der staat­lichen Förderbank KfW, Ulrich Schröder, ist tot. Schröder starb am Sonntag wenige Tage nach seinem 66. Geburtstag. Das bestätigte am Montag ein Sprecher der KfW in der Zentrale des Geldhauses in Frankfurt.

  • Bilanz der NRW-Bank

    Di., 20.03.2018

    Geldspritze für die Schulen

    Der Vorstand präsentierte am Dienstag in Düsseldorf die Bilanz der NRW-Bank (von links): Eckhard Forst (Vorstandsvorsitzender), Michael Stölting, Gabriela Pantring und Dietrich Suhlrie.

    Bei der NRW-Bank läuft das Geschäft – gefördert wird selbst dann, wenn es bei den Banken günstige Kredite gibt. Folge: Das Fördervolumen wächst.