Abdel Fattah al-Sisi



Alles zur Person "Abdel Fattah al-Sisi"


  • Wahlen

    Mi., 28.03.2018

    Letzter Tag der Präsidentenwahl in Ägypten hat begonnen

    Kairo (dpa) - In Ägypten hat der letzte Tag der Präsidentenwahl begonnen. Bei der seit Montag laufenden Abstimmung treten Amtsinhaber Abdel Fattah al-Sisi und der weitgehend unbekannte Politiker Mussa Mustafa gegeneinander an. Beobachter sehen in ihm einen Alibi-Kandidaten, damit der Präsident nicht alleine zur Wahl steht. Es wird mit einem sehr deutlichen Sieg des autoritären Al-Sisi gerechnet. Das offizielle Ergebnis der Abstimmung soll erst am 2. April bekanntgegeben werden.

  • Sieg Al-Sisis gilt als sicher

    Mo., 26.03.2018

    Militär und Musik: Präsidentenwahl in Ägypten

    Moussa Mostafa Moussa, Präsidentschaftskandidat der al-Ghad-Partei, kommt zur Stimmabgabe.

    Ernsthafte Konkurrenten konnten bei der Präsidentenwahl in Ägypten nicht antreten, der Sieg von Amtsinhaber Al-Sisi gilt als sicher. Auch deshalb wollen viele an der Abstimmung nicht teilnehmen.

  • Wahlen

    Mo., 26.03.2018

    Militär und Musik in Ägypten: Präsidentenwahl hat begonnen

    Kairo (dpa) - Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hat die Präsidentenwahl in Ägypten begonnen. Etwa 60 Millionen Bürger sind bis Mittwoch zur Abstimmung über einen neuen Staatschef aufgerufen. Neben dem autoritären und von der mächtigen Armee unterstützten Amtsinhaber Abdel Fattah al-Sisi tritt der Politiker Mussa Mustafa an. Er gilt als Alibi-Kandidat, damit der Präsident nicht alleine zur Wahl steht. Es wird mit einem sehr deutlichen Sieg Al-Sisis gerechnet.

  • Wahlen

    Mo., 26.03.2018

    Präsidentenwahl in Ägypten beginnt

    Kairo (dpa) - Etwa 60 Millionen Ägypter sind ab heute zur Wahl eines neuen Präsidenten aufgerufen. Die Abstimmung im bevölkerungsreichsten Land der arabischen Welt läuft bis einschließlich Mittwoch, es gelten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen. Zur Wahl stehen der autoritäre und von der mächtigen Armee unterstützte Amtsinhaber Abdel Fattah al-Sisi sowie der Politiker Mussa Mustafa. Mustafa gilt als Alibi-Kandidat, damit der Präsident nicht alleine antreten muss. Es wird mit einem sehr deutlichen Sieg Al-Sisis gerechnet.

  • Bislang ohne Gegner

    Do., 25.01.2018

    Präsidentschaftswahl in Ägypten: Al-Sisi tritt an

    Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi.

    Ägyptens amtierender Präsident Al-Sisi hat offiziell seine Bewerbungsunterlagen für die Präsidentschaftswahl Ende März eingereicht. Seine Wiederwahl dürfte ungefährdet sein. Aussichtsreiche Gegenkandidaten ziehen sich zurück.

  • International

    Sa., 20.01.2018

    Pence in Kairo: «Schulter an Schulter» gegen den Terror

    Kairo (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat Ägypten im Kampf gegen Terrorismus weitere Unterstützung zugesichert. «Die Vereinigten Staaten stehen Schulter an Schulter mit Ägypten in ihrem Kampf gegen den Terrorismus in diesem Land», sagte Pence in Kairo zum Auftakt seiner Nahostreise nach einem Treffen mit Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi. Nach dem schwersten Anschlag in Ägypten seit Jahrzehnten würden die beiden Staaten weiter «als Partner und Freunde» zusammenarbeiten. Bei dem Angriff von Dschihadisten auf eine Moschee im November waren mehr als 300 Menschen getötet worden.

  • Wahlen

    Fr., 19.01.2018

    Ägypten: Al-Sisi tritt bei Präsidentschaftswahl an

    Kairo (dpa) - Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al-Sisi hat seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl Ende März verkündet. Der 63-Jährige gab seine Entscheidung am Abend bei einer öffentlichen Veranstaltung in Kairo bekannt. Der Ex-General gilt bei der Abstimmung als großer Favorit. Er war vor vier Jahren mit rund 97 Prozent der Stimmen erstmals zu Präsidenten des nordafrikanischen Landes gewählt worden. Al-Sisi rief die Wähler auf, sich zahlreich an der Wahl zu beteiligen.

  • International

    Di., 16.01.2018

    Netanjahu will zur Münchner Sicherheitskonferenz kommen

    Berlin (dpa) - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wird aller Wahrscheinlichkeit nach im Februar Deutschland besuchen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur plant er, an der Münchner Sicherheitskonferenz teilzunehmen, die vom 16. bis 18. Februar stattfindet. Aus den USA hat der Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Herbert Raymond McMaster, zugesagt. Weitere interessante Gäste sind die Außenminister der Türkei, des Iran, Saudi-Arabiens und Russlands sowie der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi.

  • International

    Mo., 08.01.2018

    US-Vizepräsident Pence bestätigt Nahostreise für Januar

    Washington (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence will seine verschobene Nahostreise nun im Januar antreten und dabei auch Israel besuchen. Nach Angaben seines Büros bricht Pence am 19. Januar nach Ägypten auf, wo er am 20. Präsident Abdel Fattah al-Sisi treffen wird. Am Tag danach will er in Jordanien mit König Abdullah zusammenkommen. Diese Station war im ersten Reiseplan nicht enthalten. Am 22. Januar reist Pence nach Israel und am 23. zurück nach Washington. Pence hatte die Reise im Dezember vor dem Hintergrund der entscheidenden Senatsabstimmung über die Steuerreform verschoben.

  • Treffen mit Assad

    Mo., 11.12.2017

    Putin ordnet bei Syrienbesuch Teilabzug der Truppen an

    Wladimir Putin und Verteidigungsminister Sergej Schoigu (l) unterhalten sich mit russischen Militärpiloten auf der russischen Luftwaffenbasis Hamaimim in der Provinz Latakia in Syrien.

    Russlands Militäreinsatz in Syrien ist teuer und umstritten. Nun zieht Präsident Putin einen Strich darunter und beordert einen großen Teil seiner Truppen nach Hause. Die Entscheidung hat nicht nur für die Region Signalwirkung, auch auf Russlands Wähler zielt sie.