Donald Trump



Alles zur Person "Donald Trump"


  • Anti-Corona-Impfungen

    Fr., 19.03.2021

    USA: «Endlich mit System» gegen die Pandemie

    Ein Schild weist in einem US-Krankenhaus die Richtung zur Terminvergabe für Corona-Impfungen.

    Im vergangenen Sommer standen die USA in der Corona-Pandemie noch schlechter da als Europa. Nun hat sich das Blatt gewendet. US-Präsident Biden weiß das für sich zu nutzen.

  • Kurznachrichtendienst

    Fr., 19.03.2021

    15 Jahre Twitter: Zwischen Visionen und Mühlen der Politik

    Das Logo des sozialen Mediums Twitter ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen.

    «Ich richte nur mein twttr ein» - vor 15 Jahren verfasste Mitgründer Jack Dorsey den ersten Tweet. Daraus wurde ein Dienst, über den sich Neuigkeiten und Ideen - und auch Lügen - ausbreiten können.

  • Soziale Medien

    Do., 18.03.2021

    US-Stars prangern nach Massagesalon-Angriffen Rassismus an

    Die koreanisch-amerikanische Schauspielerin Ashley Park spricht über Rassismus in den USA.

    Die koreanisch-amerikanische Schauspielerin Ashley Park spricht über Rassismus in den USA. Sie ist eine von etlichen Prominenten, die sich zu Wort melden.

  • Einmischung in die US-Wahl

    Mi., 17.03.2021

    Biden droht Putin: «Er wird einen Preis bezahlen»

    Macht noch keine Angaben dazu, was für Konsequenzen die Erkenntnisse für Russland haben könnten: Joe Biden.

    US-Präsident Biden wird in einem Interview gefragt, ob er Kremlchef Putin für einen «Killer» halte. Seine Antwort fällt deutlich aus - und Moskau reagiert umgehend.

  • Nach Oprah-Interview

    Mi., 17.03.2021

    Donald Trump: «Ich bin kein Fan von Meghan»

    Donald Trump hält die Queen für eine «unglaubliche Person». Von Herzogin Meghan ist er weniger begeistert.

    Nach dem Oprah-Interview hat sich jetzt auch Ex-Präsident Trump zu Wort gemeldet. Von Meghan ist er wenig begeistert, seine Sympathie gehört einem anderen Mitglied der britischen Königsfamilie.

  • US-Wahl

    Di., 16.03.2021

    US-Geheimdienste: Putin hat sich für Trump eingesetzt

    Präsident Wladimir Putin und seine Regierung hätten die versuchte Einflussnahme «genehmigt und durchgeführt», heißt es in einem Bericht aus dem Büro von Geheimdienstkoordinatorin Avril Haines.

    Laut amerikanischen Geheimdiensten soll Russlands Machthaber einen Wahlsieg Bidens als «nachteilig für russische Interessen» betrachtet haben. Putin soll sich bei der US-Wahl für Donald Trump eingesetzt haben.

  • Grenze zu Mexiko

    So., 14.03.2021

    «Rekordzahl» an Migranten: US-Katastrophenschutz soll helfen

    Zelte von Migranten, die in den USA Asyl suchen, stehen am Grenzübergang in Tijuana.

    Die Zahl der unbegleiteten Migrantenkinder in US-Grenzschutzeinrichtungen, die eigentlich für Erwachsene bestimmt sind, steigt stetig. Nun schlägt die US-Regierung Alarm.

  • Corona-Pandemie

    Fr., 12.03.2021

    Biden will Impfstoffe für alle Erwachsenen bis Mai freigeben

    Kann angesichts des Impftempos frohe Botschaften übermitteln: US-Präsident Joe Biden.

    US-Präsident Biden macht den Amerikanern in einer emotionalen Rede vorsichtige Hoffnung in der Pandemie. Die Impfungen gehen deutlich schneller voran als versprochen. Nun gibt es einen neuen Termin.

  • USA erwägen jetzt doch Truppenabzug aus Afghanistan

    Mi., 10.03.2021

    Fremdwort Frieden

    Noch stellen die USA mit 8000 Soldaten das größte Kontingent innerhalb der „Resolute-Support“-Mission. Nun hat auch der neue US-Präsident Joe Biden einen kurzfristigen Abzug der US-Truppen ins Spiel gebracht. Der Sicherheitsexperte Winfried Nachtwei (kleines Bild) spricht mit Blick auf Afghanistan von „kollektivem Führungsversagen“.

    Donald Trump brachte die Nato mit seinen überstürzten Abzugsplänen für Afghanistan in die Bredouille, jetzt äußert sich sein Nachfolger plötzlich ähnlich. US-Präsident Joe Biden will Frieden am Hindukusch schaffen, indem er die Taliban an der Macht beteiligt und die US-Truppen zurückzieht. Kaum hat er den Plan vorgestellt, kontert Russland mit einer eigenen Initiative. Ein Kommentar von Redakteur Elmar Ries. 

  • Rede des Bundesaußenministers

    Di., 09.03.2021

    Maas bietet USA «New Deal» an

    In seiner ersten größeren Rede zu den transatlantischen Beziehungen seit dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Joe Biden bot Maas Washington einen «New Deal» an.

    «Amerika ist zurück», rief der neue US-Präsident Biden den Europäern zu. Jetzt antwortet Außenminister Maas: «Deutschland ist an Ihrer Seite.» Es bleiben aber Fragen offen.