CeBIT



Alles zum Ereignis "CeBIT"


  • Internet

    So., 10.06.2018

    Radikal umgebaute Cebit eröffnet am Montag

    Hannover (dpa) - Die IT-Messe Cebit startet runderneuert und mit neuem Konzept morgen in Hannover. Im Mittelpunkt stehen die digitalen Trends rund um künstliche Intelligenz, humanoide Roboter und autonomes Fahren. Mehr als zuvor will die Cebit «Messe, Konferenz und Networking in einem» sein, wie Messechef Oliver Frese sagte. Auch Privatbesucher, vor allem digital interessierte, junge Menschen, sollen wieder verstärkt angesprochen werden. Im Zentrum des neuen Konzepts steht eine Art Campus unter dem Expo-Dach. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit 2500 bis 2800 Ausstellern aus 70 Ländern.

  • Support fürs Heimnetzwerk

    Do., 07.06.2018

    Neues Fritz OS verbessert WLAN und Smart Home

    Das Betriebssystem Fritz OS 7 führt AVM-Router und Smart-Home-Geräte zu einem WLAN-Netz zusammen.

    AVM will den Haushalt besser vernetzen. Das Betriebssystem Fritz OS optimiert nicht nur den WLAN-Empfang, sondern erleichtert auch den Aufbau eines Heimnetzwerks. So kooperieren Fritzboxen nun mit verschiedenen Smart-Home-Geräten.

  • Microsoft nicht dabei

    Do., 07.06.2018

    Cebit vor der Neustart als Digital-Festival

    Im Mittelpunkt der Digitalisierungsmesse (11. bis 15. Juni) steht die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft.

    Alles dreht sich um Digitalisierung, erst recht auf der Cebit. Aber die großen Trends soll auf der neuen Cebit auch mit mehr Show und Festivalgefühl einhergehen.

  • Cebit-Chef

    Mo., 04.06.2018

    Digitalisierung begleitet uns «die nächsten Jahrzehnte»

    Cebit-Messechef Oliver Frese.

    Alles ist Digitalisierung: die Arbeitswelt ändert sich rasant - und nicht nur die. Kann die gleichsam neuerfundene Cebit diesen Begriff mit Leben füllen? Messechef Frese ist da ganz sicher - und sagt auch, warum.

  • Messe mit Festival-Charakter

    So., 03.06.2018

    Facebook tritt erstmals auf der Cebit auf

    Auf der diesjährigen Cebit, die vom 11. bis 15. Juni in Hannover stattfindet, wird erstmals auch Facebook als Aussteller vertreten sein.

    Düsseldorf (dpa) - Die Cebit hat erstmals Facebook als Aussteller gewonnen. Der Internetkonzern werde in der Halle «Disruptive Technologies» mit einem Stand und auf verschiedenen Bühnen mit Sprechern vertreten sein, erklärte das Unternehmen gegenüber dem «Handelsblatt».

  • IT-Messe beginnt am 11. Juni

    Sa., 02.06.2018

    Cebit-Chef: Digitalisierung begleitet uns Jahrzehnte

    IT-Messe beginnt am 11. Juni: Cebit-Chef: Digitalisierung begleitet uns Jahrzehnte

    Alles ist Digitalisierung: die Arbeitswelt ändert sich rasant - und nicht nur die. Kann die gleichsam neuerfundene Cebit diesen Begriff mit Leben füllen? Messechef Frese ist da ganz sicher - und sagt auch, warum.

  • Digitalisierungsmesse

    Di., 15.05.2018

    Cebit rechnet mit bis zu 2800 Ausstellern

    Das offizielle Werbeplakat der Computermesse CeBIT hängt am Bredero-Hochhaus. Die CeBIT findet vom 11. bis 15. Juni statt.

    Hannover (dpa) - Knapp einen Monat vor dem Start der veränderten IT-Messe Cebit rechnen die Veranstalter mit 2500 bis 2800 Ausstellern aus 70 Ländern.

  • «Panda» lernt durch Nachmachen

    Mi., 13.09.2017

    Deutscher Zukunftspreis: Sensibler Roboter und Körper in 3D

    «Panda» lernt durch Nachmachen: Deutscher Zukunftspreis: Sensibler Roboter und Körper in 3D

    Bessere Hilfe bei Krankheit und Behinderung - das ist ein Thema der Projekte, die für den Deutschen Zukunftspreis ausgewählt sind. Neu aufbereitete CT- und MRT-Bilder zeigen den Körper in unbekanntem Detail. Ein sensibler Roboter soll Partner für Menschen werden.

  • Erste Tickets bereits verkauft

    Mi., 28.06.2017

    Ein digitales Festival: CEBIT neuer Prägung nimmt Gestalt an

    Die CEBIT findet vom 11. bis 15. Juni 2018 statt und will sich auch wieder stärker für Privatbesucher öffnen.

    Die CEBIT versteht sich als Schaufenster in die digitale Zukunft. Doch ihre zeitliche Nähe zur größeren Industrieschau Hannover Messe machte ihr mehr und mehr zu schaffen. Nun soll es ein neuer Termin und ein völlig neues Konzept richten.

  • Verfassungsschutzchef

    Di., 28.03.2017

    Maaßen: Zusammenarbeit mit türkischen Behörden schwierig

    Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen erklärte: «Ich glaube, außerhalb der Türkei glaubt niemand, dass die Gülen-Bewegung verantwortlich war für den versuchten Putsch."

    Hannover (dpa) - Die Kooperation der Behörden mit der Türkei ist nach Erkenntnissen des deutschen Inlandsgeheimdienstes derzeit problematisch. Zum Stand der Beziehungen sagte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der Deutschen Presse-Agentur: «Schwierig, sehr schwierig.»