Übernachtungszahl



Alles zum Schlagwort "Übernachtungszahl"


  • Tourismus

    Do., 29.10.2015

    Delmenhorst: Arm und ein bisschen sexy

    Schönheit auf den zweiten Blick: Nach Delmenhorst verlieren sich relativ wenige Touristen.

    In kaum eine andere Stadt zieht es weniger Touristen: Delmenhorst ist bei den Übernachtungszahlen bundesweit ein Schlusslicht. Dabei ist die Stadt gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Vier Geschichten über Delmenhorst.

  • Gastgewerbe

    Do., 11.06.2015

    Gastgewerbe will Arbeitszeit bis 12 Stunden täglich

    Gastgewerbe : Gastgewerbe will Arbeitszeit bis 12 Stunden täglich

    Übernachtungszahlen und Umsätze steigen. Dennoch ist das Klagelied des deutschen Gastgewerbes laut. Die Branche wettert vor allem gegen die maximale Arbeitszeit. Dahinter steckt eine Neuregelung.

  • Übernachtungen in Ascheberg

    Mi., 04.03.2015

    Der Fluch eines Rekordjahres

     

    Die Kurve zeigt drastisch nach unten. Während NRW Spitzenwerte bei den Übernachtungszahlen meldet, fährt Ascheberg zum zweiten Mal in Folge ein Minus ein.

  • 29 107 Übernachtungen im vergangenen Jahr:

    Fr., 27.02.2015

    Senden wird bei Radtouristen immer beliebter

    Die Radwege am Dortmund-Ems-Kanal, an der Stever und in den Sendener Bauerschaften erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

    Mit einem Plus von 4,7 Prozent verzeichnet Senden bei den Übernachtungszahlen von Gästen hinter Lüdinghausen die zweit höchste Steigerungsrate im Kreis. Vor allem Radtouristen entdecken immer häufiger die Vorzüge der Stevergemeinde.

  • Neue Hotels am Bahnhof

    Di., 10.02.2015

    Hoteliers verweisen auf sinkende Übernachtungszahlen

    Diese alten Bürogebäude in der nähe des Hauptbahnhofs sollen abgerissen werden und Platz machen für zwei neue Hotels.

    Die geplante Ansiedlung von zwei Hotels mit insgesamt 240 Zimmern an der Ecke Herwarthstraße/Von-Steuben-Straße nahe des Hauptbahnhofs stößt beim Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) auf Vorbehalte.

  • Kurzurlauber entdecken Steinfurt

    Do., 16.10.2014

    Tourismus auf Kurs

    Die Steinfurt-Touristik hofft, bedingt durch den milden Herbst, auf steigende Übernachtungszahlen in den kommenden Wochen.

    Ein holpriges Frühjahr, ein mäßiger Sommer – nun, zum Ende des Jahres, kann der Tourismus in Steinfurt langsam einen Aufwärtstrend verzeichnen. Die milden Herbstmonate sorgen für steigende Übernachtungszahlen. Tourismusfachleute betonen dabei den Stellenwert der Kurzurlauber.

  • Übernachtungszahlen in Westerkappeln sprunghaft gestiegen

    Di., 16.09.2014

    Fremdenverkehr blüht langsam auf

    Frequenzbringer: Seit Umbau des „Alten Gasthauses Schröer“ zum Hotelbetrieb sind die Übernachtungszahlen in Westerkappeln sprunghaft gestiegen.

    Das zarte Pflänzchen Fremdenverkehr blüht in Westerkappeln langsam auf. Nirgendwo im Tecklenburger Land sind die Übernachtungs- und Ankunftszahlen so gestiegen wie hier.

  • Tourismus

    Do., 26.06.2014

    Westfalen-Lippe verliert an Boden im Tourismusgeschäft

    Paderborn (dpa/lnw) - Trotz leicht steigender Übernachtungszahlen  hat die Tourismusbranche in Westfalen-Lippe 2013 Marktanteile verloren. Während das Plus bei den Übernachtungen bundesweit bei 1,1 Prozent und NRW-weit sogar 1,6 Prozent ausmachte, war es in Westfalen-Lippe nur ein Zuwachs von 0,9 Prozent. Nach dem am Donnerstag vorgestellten Tourismusbarometer des Sparkassen-Verbands Westfalen-Lippe hatte die Region 2009 noch einen Anteil von fast 53 Prozent am NRW-Tourismus, 2013 waren es nur noch 50 Prozent. Insgesamt wurden in der Region 24,1 Millionen Übernachtungen gezählt.

  • Boom bei Übernachtungszahlen: Plus von 47 Prozent in fünf Jahren

    Fr., 28.03.2014

    Niederländer lieben die Region

    In der Alten Post in Drensteinfurt tagte die Touristische Arbeitsgemeinschaft im Kreis Warendorf.

    Wenn das kein Rekord ist: Um 47 Prozent ist in den letzten fünf Jahren die Zahl der Übernachtungen im Kreis Warendorf gestiegen. Diese Zahlen präsentierte die Touristische Arbeitsgemeinschaft im Kreis Warendorf.

  • Gäste bleiben länger

    So., 17.11.2013

    „Hotelsituation ist unbefriedigend“

    Such ausruhen und informieren können Wanderer an vielen Stellen Tecklenburgs. Dort finden Interessenten auch detaillierte Wanderpläne.

    Was sich Alexia Finkeldei wünscht? „Dass der Burggraf kommt.“ Die Geschäftsführerin der Tecklenburg Touristik ist sich sicher: Die Übernachtungszahlen würden nach oben schnellen. Ähnlich, wie es in Hörstel geschehen ist, seitdem das Hotel „Surenburg“ neu eröffnet worden ist. Um 30 Prozent seien die Zahlen dort gestiegen.