Altkanzler



Alles zum Schlagwort "Altkanzler"


  • Prozesse

    Mi., 29.10.2014

    Umstrittene Zitate: Altkanzler Kohl klagt auch gegen Schwans Ko-Autor

    Jens wird von Helmut Kohl verklagt. Foto: Britta Pedersen/Archiv

    Köln (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat den Rechtsstreit um die Verwendung seiner Zitate ausgeweitet. Der Politiker will nach seinem früheren Biografen Heribert Schwan auch dessen Ko-Autor Tilman Jens untersagen, mehr als 100 Zitate aus Gesprächen von 2001 und 2002 zu verwenden. Einen entsprechenden Bericht des Berliner «Tagesspiegels» bestätigte ein Sprecher des Kölner Landgerichts am Mittwoch.

  • Prozesse

    Mo., 13.10.2014

    Kohl will seinen Nachlass an eine Stiftung geben

    Gegenstand des Rechtsstreites: Das Buch «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle» mit den Aufzeichnungen von Gesprächen mit Altkanzler Kohl. Foto: Paul Zinken

    Berlin (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl (CDU) will seinen politischen Nachlass einer Stiftung überlassen. Das kündigte der Anwalt und Vertraute des 84-Jährigen, Stephan Holthoff-Pförtner, an.

  • Prozesse

    Mo., 13.10.2014

    Kohl verklagt Ex-Ghostwriter auf Herausgabe von Tonband-Kopien

    Helmut Kohl (CDU) hat Heribert Schwan verklagt. Foto: Boris Roessler/Archiv

    Köln (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat seinen ehemaligen Ghostwriter Heribert Schwan auf Herausgabe sämtlicher Kopien und Abschriften der strittigen Tonbänder verklagt. Eine entsprechende Klage sei beim Landgericht eingegangen, bestätigte ein Gerichtssprecher am Montag in Köln. Die Mitschnitte von über 600 Stunden Gesprächen in den Jahren 2001 und 2002 flossen ein in das umstrittene Schwan-Buch «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle». Schwan hatte die Originalbänder nach einem Gerichtsurteil zurückgeben müssen. Zudem stellte Kohl laut Gericht zwei Anträge auf Einstweilige Verfügung gegen Schwan und die Verlagsgruppe Random House. Darin gehe es um die Unterlassung von konkreten Äußerungen in dem vor wenigen Tagen erschienenen Buch.

  • Prozesse

    Fr., 10.10.2014

    Kohl zieht Beschwerde gegen Gerichtsbeschluss zurück

    Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl und seine Frau Maike Kohl-Richter bei der Buchmesse. Foto: Boris Roessler

    Köln (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat seine Beschwerde gegen einen Beschluss des Kölner Landgerichts zurückgenommen. Kohl hatte versucht, die Veröffentlichung des umstrittenen Buches «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle» per Einstweiliger Verfügung zu verhindern.

  • Prozesse

    Fr., 10.10.2014

    Kohl zieht Beschwerde gegen Gerichtsbeschluss zurück

    Der frühere Kanzler, Helmut Kohl. Foto: U. Anspach/Archiv

    Köln (dpa/lnw) - Altkanzler Helmut Kohl hat seine Beschwerde gegen einen Beschluss des Kölner Landgerichts zurückgenommen. Kohl hatte versucht, die Veröffentlichung des Buches «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle» per Einstweiliger Verfügung zu verhindern. Das Landgericht hatte Kohls Antrag abgelehnt, woraufhin der 84-Jährige sofortige Beschwerde beim Oberlandesgericht (OLG) einlegte. Nach einem rechtlichen Hinweis des OLG habe Kohl die Beschwerde am Freitag zurückgenommen, teilte ein Gerichtssprecher mit. (AZ: 6 U 146/14 und 6 U 147/14)

  • Prozesse

    Do., 09.10.2014

    «Kohl-Protokolle»: Altkanzler scheitert vor Gericht

    Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl auf der Buchmesse in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler

    Köln (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl ist mit dem Versuch gescheitert, die Veröffentlichung des umstrittenen Buches «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle» per Einstweiliger Verfügung zu unterbinden.

  • Literatur

    Mi., 08.10.2014

    Kohl auf der Buchmesse: Kein Wort zu seinem Ghostwriter

    Frankfurt/Main (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat auf der Frankfurter Buchmesse die Neuauflage eines Buchs zum Fall der Mauer vor 25 Jahren vorgestellt. «Wenn Sie dieses Buch lesen, dann kennen Sie die Wahrheit und wie es wirklich war», sagte der im Rollstuhl sitzende 84-Jährige mit äußerst brüchiger Stimme. Zur umstrittenen Veröffentlichung der Gespräche mit seinem Ex-Ghostwriter Heribert Schwan äußerte Kohl sich nicht. Schwan hatte gestern in Berlin seine «Kohl-Protokolle» aus den Jahren 2001/2002 präsentiert.

  • Literatur

    Mi., 08.10.2014

    Kohl stellt Buch vor - zu seinem Ghostwriter sagt er nichts

    Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl bei der Frankfurter Buchmesse. Foto: Boris Roessler

    Frankfurt/Main (dpa) - Altkanzler Helmut Kohl hat auf der Frankfurter Buchmesse die Neuauflage eines Buchs zum Fall der Mauer vor 25 Jahren vorgestellt. «Wenn Sie dieses Buch lesen, dann kennen Sie die Wahrheit und wie es wirklich war», sagte der im Rollstuhl sitzende 84-Jährige mit äußerst brüchiger Stimme.

  • Konflikte

    Fr., 16.05.2014

    Helmut Schmidt wirft EU «Größenwahn» vor

    Helmut Schmidt gibt der EU Tipps. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

    Hamburg (dpa) - Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) hat scharfe Kritik an der EU-Kommission geübt. Brüssel mische sich zu sehr in die Weltpolitik ein, «obwohl die meisten Kommissare davon kaum etwas verstehen».

  • Konflikte

    So., 11.05.2014

    Schröder verteidigt umstrittene Umarmung mit Putin

    Der deutsche Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder bergrüßt Wladimir Putin. Foto: Anatoly Maltsev

    Berlin (dpa) - Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hat Kritik an seiner Geburtstagsparty in St. Petersburg und der herzlichen Umarmung mit Kremlchef Wladimir Putin zurückgewiesen. «Der russische Präsident ist keine Persona non grata», sagte Schröder der «Welt am Sonntag» und dem «SonntagsBlick».