Anhörung



Alles zum Schlagwort "Anhörung"


  • Anhörung im EU-Parlament

    Mi., 04.09.2019

    Lagardes EZB-Schwerpunkte: Niedrigzinsen, Klima, Digitales

    Christine Lagarde, die designierte EZB-Präsidentin, bei einer Befragung im Wirtschafts- und Währungsausschuss im Europaparlament.

    Ab November soll die bisherige IWF-Chefin Lagarde die Europäische Zentralbank führen. Bei ihrer Anhörung im EU-Parlament zeigt sie sich offen für eine Fortführung der lockeren Geldpolitik. Unterschiede zu ihrem Amtsvorgänger Mario Draghi werden dennoch deutlich.

  • Wirbel um Identität

    Do., 15.08.2019

    DFB: Keine Entscheidung bei erster Anhörung Jattas

    Bakery Jatta vom Hamburger SV sitzt auf dem DFB-Gelände auf einer Mauer zwischen HSV-Vertretern.

    Am Tag vor dem Zweitliga-Spiel gegen den VfL Bochum muss HSV-Profi Bakery Jatta beim Kontrollausschuss des DFB antreten. Trainer Hecking ist mit dem Termin der Anhörung unzufrieden und zufrieden zugleich.

  • Schalker Ehrenrat

    Di., 06.08.2019

    Tönnies-Anhörung: Fan-Initiative kündigt Proteste an

    Clemens Tönnies muss sich vor dem Schalker Ehrenrat verantworten.

    Die Schalker Fan-Initiative hat Proteste angekündigt, falls der Ehrenrat nach Anhörung von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies keine klaren Konsequenzen ziehen sollte. Die Entschuldigung für dessen Aussagen über Afrikaner bezeichnet Pablo Thiam als «halbherzig».

  • Fußball

    Di., 06.08.2019

    Schalker Ehrenrat: Keine Bestätigung für Spieler-Anhörung

    Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies.

    Gelsenkirchen (dpa) - Die Anhörung von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies vor dem Ehrenrat des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 kann am heutigen Dienstag bis in die Abendstunden andauern. Dies bestätigte eine Sprecherin des Clubs, ohne jedoch genauere Zeiten und den Tagungsort bekanntzugeben. Ob vor den fünf Mitgliedern des Schalker Gremiums weitere Personen angehört werden, ist nicht bekannt. Informationen der «Bild»Zeitung, dass ehemalige und aktuelle Schalker Spieler wie Gerald Asamoah, Thilo Kehrer, Naldo, Salif Sané und Suat Serdar dabei sind, wollte der Club nicht bestätigen.

  • Nach Anhörung

    Do., 25.07.2019

    Trump spottet über Mueller-Aussage: «Lausigen Job gemacht»

    US-Präsident Donald Trump.

    Stundenlang steht Robert Mueller öffentlich im Kongress Rede und Antwort. Die Schlussfolgerungen danach gehen weit auseinander. Der Präsident gibt sich triumphierend, die Demokraten lassen nicht locker. Ist der Kampf um die Russland-Affäre nun beendet? Wohl kaum.

  • Regierung

    Do., 25.07.2019

    Trump gibt sich nach Mueller-Anhörung triumphierend

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich nach der Anhörung von Ex-Russland-Sonderermittler Robert Mueller triumphierend gezeigt. «Das war ein sehr großer Tag für unser Land. Das war ein sehr großer Tag für die Republikanische Partei», sagte Trump vor Journalisten. Es sei ein «verheerender» Tag für die Demokraten gewesen. Mueller hatte zuvor fast sieben Stunden vor Ausschüssen des Repräsentantenhauses ausgesagt und dabei deutlich gemacht, dass Trump nach den monatelangen Untersuchungen nicht komplett entlastet worden sei.

  • Ex-Sonderermittler

    Mi., 24.07.2019

    Aufgeladener Auftritt im US-Kongress: Mueller belastet Trump

    Robert Mueller, Ex-Sonderermittler in der Russland-Affäre, betonte im US-Kongress erneut, dass Präsident Trump durch seine Ermittlungen nicht entlastet wurde.

    Tagelang hatte der politische Betrieb in Washington auf den Auftritt von Robert Mueller vor dem Kongress hingefiebert. Die Republikaner nehmen den Ex-Sonderermittler ins Kreuzfeuer, die Befragung wird hitzig. Das dürfte besonders einem gefallen.

  • Regierung

    Mi., 24.07.2019

    Ex-Sonderermittler Mueller belastet Trump

    Washington (dpa) - In einer spannungsgeladenen Anhörung vor dem US-Kongress hat der Ex-Sonderermittler in der Russland-Affäre, Robert Mueller, deutlich gemacht, dass Präsident Donald Trump durch seine Untersuchungen nicht komplett entlastet wurde. Mueller verneinte mehrfach die Nachfrage, ob der Präsident durch die Ermittlungen vom Vorwurf der Justizbehinderung freigesprochen worden sei. Mueller wirkte bei der Anhörung an manchen Stellen fahrig und nervös. Mehrere Republikaner bombardierten Mueller regelrecht mit Fragen. Dieser antwortete oft nur knapp oder verwies auf seinen Ermittlungsbericht.

  • Regierung

    Mi., 24.07.2019

    Ex-Sonderermittler Mueller belastet Trump

    Washington (dpa) - In einer spannungsgeladenen Anhörung vor dem US-Kongress hat der Ex-Sonderermittler in der Russland-Affäre, Robert Mueller, deutlich gemacht, dass Präsident Donald Trump durch seine Untersuchungen nicht komplett entlastet wurde. Mueller verneinte mehrfach die Nachfrage, ob der Präsident durch die Ermittlungen vom Vorwurf der Justizbehinderung freigesprochen worden sei. Mueller wirkte bei der Anhörung an manchen Stellen fahrig und nervös. Mehrere Republikaner bombardierten Mueller regelrecht mit Fragen. Dieser antwortete oft nur knapp oder verwies auf seinen Ermittlungsbericht.

  • Regierung

    Mi., 24.07.2019

    Mueller-Anhörung vor US-Kongress begonnen

    Washington (dpa) - Vor dem US-Kongress hat die mit Spannung erwartete Anhörung des Ex-Sonderermittlers in der sogenannten Russland-Affäre, Robert Mueller, begonnen. Mueller erschien vor dem Justizausschuss des Repräsentantenhauses, wo er sich mehrere Stunden den Fragen der Abgeordneten stellen sollte. Später sagt Mueller noch im Geheimdienstausschuss der Kammer aus. In Muellers Abschlussbericht steht, es habe zahlreiche Kontakte zwischen dem Wahlkampflager von Donald Trump und Vertretern Russlands gegeben. Ausreichende Belege zum Nachweis einer Straftat fanden die Ermittler aber nicht.