Auszählung



Alles zum Schlagwort "Auszählung"


  • Wahlen

    Mo., 29.04.2019

    Mehr als 300 Tote bei Auszählung von Wahl in Indonesien

    Jakarta (dpa) – Bei der Auszählung der Wahlergebnisse in Indonesien sind nach amtlichen Angaben seit Mitte April mehr als 300 Menschen gestorben. Die staatliche Wahlkommission berichtet von mindestens 287 Todesfällen unter Wahlhelfern. Zudem gab es 18 Todesfälle bei der Polizei. Todesursache war demnach in den meisten Fällen völlige Erschöpfung. Die soll auch zu tödlichen Unfällen und Erkrankungen geführt haben. Indonesien besteht aus mehr als 17 000 Inseln. Wahlen sind stets auch eine organisatorische Herausforderung.

  • Regierung

    Fr., 12.04.2019

    Weiteres Mandat für Netanjahus Likud nach Stimmen-Auszählung

    Tel Aviv (dpa) - Nach der Auszählung aller Stimmen bei der Wahl in Israel hat die rechtskonservative Likud-Partei des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu ein weiteres Mandat erhalten. Der Likud verfüge nun über 36 von 120 Sitzen im Parlament, teilte das Zentrale Wahlkomitee mit. Das oppositionelle Mitte-Bündnis Blau-Weiß von Ex-Militärchef Benny Gantz blieb bei 35 Mandaten. Es handelt sich allerdings nach Angaben des Wahlkomitees noch nicht um das offizielle Endergebnis, das erst am 17. April veröffentlicht werden soll.

  • Parlament

    Mi., 10.04.2019

    Vorteil für rechtes Lager um Netanjahu bei Israel-Wahl

    Jerusalem (dpa) - Das rechte Lager um Regierungschef Benjamin Netanjahu hat nach Auszählung fast aller Stimmen bei der Parlamentswahl in Israel einen deutlichen Vorsprung erzielt. Netanjahus rechtskonservativer Likud habe 35 von 120 Mandaten erhalten, gleichauf mit dem Oppositionsbündnis von Ex-Militärchef Benny Gantz, Blau Weiß, berichteten israelische Medien nach Auszählung von 97 Prozent der abgegebenen Stimmen. Insgesamt kam das Lager rechter und religiöser Parteien jedoch auf 65 Mandate, das Mitte-Links-Lager dagegen auf 55 Mandate.

  • Wahlen

    Mo., 25.03.2019

    Thai-Wahl von Betrugsvorwürfen überschattet

    Bangkok (dpa) - In Thailand entwickelt sich die Auszählung der ersten Parlamentswahl seit acht Jahren zu einer Hängepartie. Inzwischen wird sie von massiven Betrugsvorwürfen überschattet. Vieles deutet darauf hin, dass sich das Militär nach seinem Putsch von 2014 an der Macht halten kann. Nach vorläufigen Zahlen bekam die Partei des einstigen Putschgenerals und heutigen Premierministers Prayut Chan-o-cha mit Abstand die meisten Stimmen. Entscheidend kommt es nun auf die Verteilung der Sitze an. Die demokratische Opposition hofft ebenfalls noch, an die Regierung zu kommen.

  • Auszählung abgeschlossen

    Mo., 19.11.2018

    Ergebnis der Kirchenvorstandswahl

     

    Die Ergebnisse der Kirchenvorstandswahlen liegen vor.

  • Wahlen

    Mi., 07.11.2018

    Stand der US-Wahl: Demokratische Kandidaten gut in Florida

    Washington (dpa) - Erste Auszählungen der US-Kongresswahlen laufen vor allem für die Demokraten nach Plan. Im Repräsentantenhaus haben mehrere Medien die Übernahme eines ersten Sitzes der Demokraten von den Republikanern gemeldet, außerdem lagen sie laut CNN in 15 bisher republikanischen Wahlkreisen vorn. Insgesamt müssen sie 23 Sitze hinzugewinnen, um eine Mehrheit im 435 Abgeordneten großen Haus zu erzielen. Viele Staaten meldeten eine deutlich gestiegene Wahlbeteiligung im Vergleich zu den letzten Kongresswahlen 2014.

  • «Festtag der Demokratie»?

    Mo., 25.06.2018

    Erdogan schafft bei Türkei-Wahl Fakten

    Trotz Manipulationsvorwürfen der Opposition hat sich der türkische Staatspräsident noch vor dem Ende der Auszählung zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt.

    Die Opposition beklagt «Manipulation» bei der Türkei-Wahl, Präsident Erdogan ficht das wie üblich nicht an. Er erklärt sich zum Sieger - während die Auszählung der Stimmen noch läuft.

  • Kommunen

    So., 15.04.2018

    CDU punktet bei Kommunalwahl in Thüringen

    Erfurt (dpa) - Die CDU kann nach Auszählung der Mehrzahl der Stimmbezirke bei den Landrats- und Oberbürgermeisterwahlen in Thüringen ihre Rolle als stärkste Kommunalpartei festigen. Nach Auszählung von etwa 95 Prozent der Stimmbezirke lag die CDU am Abend nach Zahlen des Statistischen Landesamtes bei 38,2 Prozent der Stimmen. Die SPD kam auf 17,0 Prozent - 2012 waren es noch 23,8 Prozent. Die Linke folgte mit 11,7 Prozent, ebenfalls unter ihrem Wert von 2012 von 15,3 Prozent. Die AfD erreichte 10,3 Prozent. Grüne und FDP lagen um drei Prozent.

  • Parteien

    So., 04.03.2018

    Auszählung des SPD-Mitgliedervotums läuft

    Berlin (dpa) - Die Nacht über wird ausgezählt und gegen 9.00 Uhr dann will die SPD-Spitze bekanntgeben, was die SPD-Basis von einer erneuten großen Koalition hält. Von dem Ergebnis hängt ab, ob sich CDU-Chefin Angela Merkel am 14. März wieder zur Kanzlerin wählen lassen kann. 2013 gab es bei dem ersten Koalitionsvotum der Mitglieder eine Zustimmung von rund 75 Prozent, dieses Mal gilt das Rennen aber als weitaus knapper.

  • Parteien

    Sa., 03.03.2018

    Bangen um die große Koalition: Die SPD zählt aus

    Berlin (dpa) - Die Auszählung des in ganz Europa mit Spannung verfolgten SPD-Mitgliederentscheids über den erneuten Eintritt in eine große Koalition hat begonnen. Gegen 17.00 Uhr traf der Post-Lastwagen mit den Abstimmungsbriefen am Willy-Brandt-Haus in Berlin ein. Nach dem Öffnen mit zwei Hochleistungsschlitzmaschinen, die rund 20 000 Briefe pro Stunde öffnen, sollten rund 120 SPD-Mitglieder die ganze Nacht die Stimmen auszählen. Von dem Ergebnis hängt ab, ob Deutschland über fünf Monate nach der Bundestagswahl eine neue Regierung bekommt.