Befall



Alles zum Schlagwort "Befall"


  • Freizeit

    Mo., 25.07.2016

    Gladiolen: Thripse lassen Blüte verkrüppeln

    Gladiolen blühen in einem Blumenfeld.

    Sie sind klein, aber können großen Schaden anrichten. Thripse sind sehr kleine Insekten und können mit ihrem Befall für eine Verkrüpplung der Blüte der Gladiole sorgen. Hobbygärtner können dem allerdings vorbeugen.

  • Immobilien

    Di., 05.07.2016

    Gartenzaun: Keine verzinkten Schrauben nutzen

    Beschädigte oder faulige Latten am Gartenzaun sollte man austauschen.

    Reparatur des Gartenzauns: Lose Latten am Zaun sollte man eher nicht mit verzinkten Schrauben befestigen. Das kann Rostflecken geben und den Befall von Pilzen nach sich ziehen.

  • Freizeit

    Di., 19.04.2016

    Starker Befall erwartet: Frostspanner jetzt bekämpfen

    Ein Frostspanner hängt an einem durch Raupenfraß durchlöcherten Blatt.

    Frostspanner fressen ganze Obstbäume kahl - und in diesem Jahr könnten sie besonders zuschlagen. Experten warnen vor einem starken Raupenbefall. Hobbygärtner sollten daher jetzt ihre Bäume kontrollieren und gegebenenfalls schnell reagieren.

  • Immobilien

    Sa., 24.10.2015

    Lockmittel für Mäuse im Haus: Frischkäse, Rosinen und Nüsse

    Pfui - was macht der kleine Nager in der Kaffeekanne?

    Mäuse im Haus sind eine beunruhigende Vorstellung. Aber wie wird man sie los? Fallen und Gift sind effektiv, aber gehen nicht gegen die Ursache des Befalls vor. Denn meist ist der Mensch daran schuld. Er bietet den Mäusen Futter an.

  • Lindenallee am Schloss Harkotten von Brandkrustenpilz befallen

    Di., 10.02.2015

    Bäume müssen gefällt werden

    Seit einiger Zeit bereiten die Bäume der zum Schlosskomplex Ketteler-Harkotten führenden Lindenallee den Zuständigen große Sorge.

  • 200 Bäume am Corneli-Ring werden gefällt

    Mo., 06.10.2014

    Sägekonzert zum Allee-Abschied

    Radika(h)lschlag am Bürgermeister-Corneli-Ring: Thorsten Schlierenkämper (l.) und die Mitarbeiter der Lippstädter Fachfirma Schumacher schaffen Tatsachen. Die rund 200 Bäume werden etappenweise entfernt. Parkverbotsschilder hängen bereits aus.

    Am Bürgermeister-Corneli-Ring kreist seit Montagmorgen die Säge im Akkord: Rund 200 Kastanien werden gefällt. Ein Gutachter hatte vor wenigen Wochen den Befall mit „Pseudomonas syringae“ attestiert. Das Spektakel zieht viele Schaulustige an.

  • Insekt sorgt erneut für kahle Stellen auf den Fußballplätzen des SC Rot-Weiß Nienborg

    Do., 11.09.2014

    Wurm soll Käfer stoppen

    Kahle Stellen wie diese sind die direkte Folge des Junikäfer-Befalls. Die Larven fressen die Graswurzeln an, sodass sich der Rasen mühelos abziehen lässt.

    Im Eichenstadion ist der Wurm drin – Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Heek haben in diesen Tagen Fadenwürmer auf Teilen der Rasenfläche und den Spielfeldern des Nienborger Sportplatzes aufgebracht.

  • Münsterland

    Do., 22.05.2014

    Borkenkäfergefahr im Münsterland

    Münsterland : Borkenkäfergefahr im Münsterland

    Der Landesbetrieb Wald und Forst warnt vor einem verstärkten Befall mit Borkenkäfern. Das Borkenkäfermonitoring NRW zeige für die Eifel hohe Buchdruckerfangwerte, welche zum Stehendbefall von Altfichten führen können.

  • Buchen in Gefahr

    Mo., 10.02.2014

    Ein bisher harmloser Pilz ist plötzlich aggressiv

    Münsterland - Die Pfennig-Kohlenkruste ist ein Pilz, dessen Sporen zur Buche gehören wie ein Blatt zum Baum. Abgesehen davon, dass er auf der Rinde kleine dunkle Flecken hinterlässt, war der Befall dem Baum so egal wie dessen Besitzer. Die Pfennig-Kohlenkruste war harmlos. Bisher.

  • Professionelle Schädlingsbekämpfung im Studentenheim am Gescherweg

    Mi., 27.11.2013

    Raus mit den Bettwanzen!

    In einem der Häuser des Studentenwohnheims am Gescherweg klagten Bewohner über Bettwanzen. Sieben Fälle bestätigte Achim Wiese, kommissarischer Leiter des Studentenwerks.

    Um Bettwanzen aus dem Wohnheim am Gescherweg zu halten, will das Studentenwerk die Bewohner via Schreiben auf Gefahrenquellen aufmerksam machen. Zugleich soll eine Fachfirma beauftragt werden, um die gesamte Anlage auf einen Befall mit den kleinen Blutsaugern zu kontrollieren.