Berufswahl



Alles zum Schlagwort "Berufswahl"


  • Hauptschule

    Sa., 03.06.2017

    Die berufliche Zukunft fest im Blick

    14 Schüler haben den VHS-Kursus „Tastschreiben“ absolviert.

    Mit Blick auf ihre spätere Zukunft in Sachen Berufswahl nahmen jetzt 14 Hauptschüler an einem Tastschreibkursus der VHS teil. Gesponsert wurde dies vom Förderverein und vom Lions Club.

  • Hilfe bei der Berufswahl

    Fr., 12.05.2017

    Zertifikat als kleines Bonbon

    Interessiert verfolgen die Realschüler die Berufsbeschreibungen von Antje Wolff, die zum Orgateam der Betriebsrallye gehört wie auch der im Hintergrund sitzende Willi Schriek.

    23 Unternehmen beteiligen sich an der Betriebsrallye an der Realschule.

  • Hilfestellung zur Berufswahl

    Mo., 08.05.2017

    Botschafter, denen man zuhört

    Die Ausbildungsbotschafter berichteten von ihren Erfahrungen in den Ausbildungsberufen. Was sie alles zu erzählen hatten, erstaunte nicht nur die Schüler, sondern auch die Schulleitung sowie die Vertreter von IHK Und HWK.

    Was soll man bloß nach der Schule machen? Welche Berufe gibt es? Wäre da was passendes dabei? Viele, manchmal auch ganz einfache Fragen, über die sich Schüler Gedanken machen müssen. Antworten darauf gaben acht Auszubildenden, die als Ausbildungsbotschafter die KvG-Schule besuchten.

  • Jugendliche Flüchtlinge probieren sich als Maler und im Einzelhandel aus

    Mi., 19.04.2017

    Projekt der Jugendhilfe Direkt: Farbe für die Ferien

    Ein frisches Grün soll das Beratungsbüro der Hauptschule Hiltrup aufwerten. Die Hauptschüler Ahmad Alibrahim (v.l.) und Mohammed Ali Reda helfen mit. Der Verein Jugendhilfe Direkt leistet damit Hilfestellung beim Einstieg in die Berufswelt.

    Berufe hautnah kennen lernen – das motiviert bei der Berufswahl und Jobsuche. Der Verein Jugendhilfe Direkt sorgt deswegen regelmäßig dafür, dass Hiltruper Hauptschüler Praxiserfahrungen machen können.

  • Erste Ausbildungsmesse in Laer

    So., 19.03.2017

    Chance für Jugendliche und Firmen

    Die Berufswahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben. Bei der 7. Auflage der Ausbildungsmesse der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen am 25. März von 11 Uhr bis 16 Uhr in die Gaststätte im Waldschlößchen, Darfelder Straße 69, in Laer, haben Jugendlich die Gelegenheit, sich umfassend zu orientieren.

  • Erste Ausbildungsmesse in Laer

    Fr., 17.03.2017

    Chance für Jugendliche und Firmen

    Bürgermeister Peter Maier und Wirtschaftsförderin Kerstin Zahn hoffen auf viele neugierige Jugendliche, bei der ersten Ausbildungsmesse im Ewaldidorf am 25. März

    Die Berufswahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben. Bei der 7. Auflage der Ausbildungsmesse der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen am 25. März von 9 Uhr bis 16 Uhr in die Gaststätte im Waldschlößchen, Darfelder Straße 69, in Laer, haben Jugendlich die Gelegenheit, sich umfassend zu orientieren.

  • Berufs-Info-Tage

    Mi., 15.03.2017

    Beitrag zur frühen Orientierung

    Auf Einladung der Volksbank Greven informierten sich die Neuntklässler über Ausbildungsmöglichkeiten bei verschiedenen Firmen und Institutionen.  

    Zum 35. Mal fanden nun die Berufs-Info-Tage der Volksbank Greven statt. Eingeladen waren die neunten Klassen der Grevener Realschule und der Gesamtschulen Greven und Nordwalde.

  • Messe „Auf in die Welt“

    Mi., 01.03.2017

    Infos zu Auslandsprogrammen für Schüler, Schulabsolventen und Abiturienten

    Berufswahl, Ausbildung, Studium und Auslandserfahrungen stehen im Mittelpunkt der Messe „Auf in die Welt“ am 11. März im Pascal-Gymnasium.

    Berufswahl, Ausbildung, Studium und Auslandserfahrungen sind wichtige Themen für Schüler, Schulabsolventen und Abiturienten. Die „Deutsche Stiftung Völkerverständigung“ bietet mit der Informationsmesse „Auf in die Welt“ im Pascal-Gymnasium persönliche Kontakte, Insider-Informationen und Stipendien. Oberbürgermeister Markus Lewe ist Schirmherr der Messe.

  • Firmen stellen sich Hauptschülern vor

    Mo., 20.02.2017

    Berufsinformationen aus erster Hand

    Rede und Antwort standen die Vertreter der Unternehmen und Institutionen beim Informationsabend der Hauptschule den Achtklässlern sowie deren Eltern.

    Augen auf bei der Berufswahl: Nicht jeder kann Präsident werden. Aber welche Möglichkeiten haben Hauptschüler? Von wem bekommen sie welche Unterstützung? Welche Voraussetzungen müssen sie für ihren Wunschberuf mitbringen? Was erwarten die Betriebe von ihren zukünftigen Auszubildenden? In der Hauptschule Tecklenburg begrüßte die kommissarische Schulleiterin Angela Müller-Muthreich Fachleute aus Firmen und Institutionen sowie viele Eltern und Schüler der achten Klassen. Diese nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren und die Firmen umwarben die künftigen Schulabgänger, heißt es in einem Bericht der Schule.

  • Potenzialanalyse Lernen fördern

    Do., 09.02.2017

    Erste Orientierung für die Berufswahl

    Messgenauigkeit und präzises Arbeiten sind die Schwerpunkte bei der Aufgabe „Maße“. Märta und Dennis werden von der Sozialpädagogin Frauke Lenz angeleitet.

    Welche Beruf soll ich später ergreifen? – Eine wichtige Frage, vor der Jugendliche stehen. Lernen fördern hat dazu jetzt den Auftrag gehabt, eine Potenzialanalyse bei Achtklässlern zu machen. Das Projekt „Kein Abschluss ohne Anschluss“ wird vom Land gefördert.