Berufungsverhandlung



Alles zum Schlagwort "Berufungsverhandlung"


  • Justiz

    Mi., 17.06.2015

    Deutschland will Aufhebung von Mursi-Todesurteil

    Die Berufungsverhandlung für Mursi müsse fair und gerecht ablaufen, fordert UN-Generalsekretär Ban Ki Moon.

    Nach der Bestätigung des Todesurteil gegen Ägyptens Ex-Präsident Mursi ist die internationale Kritik deutlich - auch die deutsche Regierung versucht vor der Berufungsverhandlung den Druck zu erhöhen.

  • Gefundenes Portemonnaie beschäftigt Gericht

    Mi., 11.03.2015

    Dreist gelogen – schnell aufgeflogen

     

    Ein verlorenes Portemonnaie hat im Mittelpunkt einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Münster gestanden. Ein 54-Jähriger wollte sich die Geldbörse offensichtlich mit einer Lüge unter den Nagel reißen. Doch die Sache flog auf.

  • Verhandlung vor dem Landgericht

    Fr., 06.03.2015

    Ochtruper lagert illegal Feuerwerk

    (Symbolbild) 

    Weil er illegal Feuerwerk gelagert hatte, musste sich ein Ochtruper am Freitag in einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Münster verantworten. Der Vorsitzende Richter bestätigte zwar das erstinstanzliche Urteil, senkte aber das Maß der Geldstrafe ein wenig.

  • Tarife

    Fr., 07.11.2014

    Bahn klagt mit alten Argumenten gegen Lokführerstreik

    Frankfurt/Main (dpa) - In der Berufungsverhandlung um den Lokführerstreik hat die Deutsche Bahn ihre gestern gescheiterte Argumentation wiederholt. Vor dem Landesarbeitsgericht Hessen führte ihr Anwalt Thomas Ubber aus, dass Teilforderungen der Gewerkschaft GDL gegen die Friedenspflicht verstießen und jüngere Mitarbeiter diskriminierten. Wichtigstes Argument blieb die nach Auffassung der Bahn unverhältnismäßige Härte des Streiks, mit dem die GDL seit Mittwoch große Teile des deutschen Bahnverkehrs lahmlegt. Die erste Instanz hatte den Arbeitskampf der Lokführer für rechtmäßig erklärt.

  • Tarife

    Fr., 07.11.2014

    Zweiter Prozess um Lokführerstreik läuft

    Ein Kameramann vor dem Arbeitsgericht in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert

    Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Landesarbeitsgericht Hessen hat in Frankfurt die Berufungsverhandlung um den Lokführerstreik begonnen. Am Vorabend hatte die erste Instanz den bereits seit Mittwoch laufenden Arbeitskampf der Gewerkschaft GDL für rechtmäßig erklärt.

  • Eisschnelllauf

    Mi., 05.11.2014

    Pechstein: «Werde letztes Hemd für Gerechtigkeit» geben

    Claudia Pechstein will ihre Rehabilitation konsequent bis zum Ende durchziehen. Foto: Soeren Stache

    Die Berufungsverhandlung im Schadenersatzprozess von Claudia Pechstein wird die Zukunft der Sportgerichtsbarkeit wesentlich beeinflussen. Für die Olympiasiegerin selbst geht es mehr als um 3,5 Millionen: Sie hofft, dass ein Gericht ihre Unschuld bestätigt.

  • Prozesse

    Mi., 03.09.2014

    Oberlandesgericht bringt Bewegung in Streit um Middelhoff-Boni

    Richter Horsthemke hat den Vorsitz in dem Berufungsverfahren. Foto: C. Seidel

    Hamm (dpa) - Das Oberlandesgericht Hamm hat neue Bewegung in den Rechtsstreit um umstrittene Bonuszahlungen für den früheren Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, gebracht. Zum Auftakt der Berufungsverhandlung übte das Gericht am Mittwoch Kritik an der Argumentation des Essener Landgerichts, das Middelhoff im September vergangenen Jahres verurteilt hatte, dem Insolvenzverwalter des Pleitekonzerns rund 3,4 Millionen Euro zu zahlen.

  • Erfolglose Berufung

    Do., 12.06.2014

    Gericht schenkt Lengericher keinen Glauben

     

    Neun Monate muss ein 41-jähriger Lengericher ins Gefängnis. das hat das Landgericht Münster in einer Berufungsverhandlung entschieden. Unter anderem war der Mann in einen Elektronik-Betrieb eingebrochen, hatte aber nichts entwenden können, weil er durch einen Alarm offenbar vertrieben wurde.

  • Zahlungswilligkeit nur vorgetäuscht

    Fr., 25.04.2014

    Verurteilt wegen Betruges: Mann aus Altenberge scheitert vor dem Landgericht

    Der Angeklagte aus Altenberge zog am Freitag in einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht in einem von ihm angefochtenen Urteil alle Register: Er habe nichts in Auftrag gegeben. Und er sei von vorne bis hinten gelinkt worden. Er habe gesagt, was zu sagen sei. Daher war ein Freispruch des 55-Jährigen das erklärte Ziel.

  • Motorsport

    Fr., 11.04.2014

    Red Bull schöpft im Fall Ricciardo neuen Mut

    Daniel Ricciardo wurde beim Auftakt-Grand-Prix in Australien disqualifiziert. Foto: Srdjan Suki

    Milton Keynes (dpa) - Sebastian Vettels Formel-1-Rennstall Red Bull schöpft vor der Berufungsverhandlung gegen die nachträgliche Disqualifikation seines Teamkollegen Daniel Ricciardo frischen Mut.