Betrag



Alles zum Schlagwort "Betrag"


  • Handel

    Mo., 09.05.2016

    Panne führt zu Doppelabbuchungen bei Kunden von Aldi Süd

    Aldi Süd bestätigte die technische Panne, die zu Doppelabbuchungen führte.

    Berlin (dpa) - Wegen einer technischen Panne sind Kunden von Aldi Süd Beträge nach Zahlung mit EC-Karte doppelt abgebucht worden. Betroffen seien alle Verbraucher, die ihre Einkäufe am vergangenen Freitag (6. Mai) in Filialen des Discounters mit einer Girocard bezahlt hatten.

  • Technik

    Do., 17.03.2016

    Tarifanpassung und Co.: Kostenfallen im Mobilfunk

    Einmal zahlen, keine Folgekosten mehr? Das klappt nicht immer. In manchen Mobilfunkverträgen können verstecke Kosten lauern.

    Für einen festen Betrag im Monat kostenlos telefonieren, SMS schreiben und surfen. Das versprechen Mobilfunkanbieter mit Verträgen und Prepaid-Paketen. Nutzer kommen damit oft gut aus - sollten aber dennoch vor versteckten Extrakosten auf der Hut sein.

  • Finanzen

    Mo., 16.11.2015

    Kleine Beträge per Dauerauftrag zur Seite legen

    Finanzen : Kleine Beträge per Dauerauftrag zur Seite legen

    Ein neues Auto, eine Immobilie, eine weite Reise - alles Gründe, für die es sich lohnt, Geld zur Seite zu legen. Damit Sparer sich ihren Traum wirklich erfüllen können, müssen sie die monatlichen Spar-Raten realistisch stecken - dabei kann eine Vermögensinventur helfen.

  • Notfälle

    Mi., 28.10.2015

    Rentner findet fünfstelligen Betrag: Bringt ihn zur Polizei

    Krefeld (dpa/lnw) - Ein 66 Jahre alter Rentner hat sich in Krefeld als ehrlicher Finder erwiesen und eine fünfstellige Summe in zwei Umschlägen zur Polizei gebracht. Stunden zuvor hatte sich am Dienstag schon ein Kölner gemeldet und gesagt, dass er das aus einem Autoverkauf stammende Geld in einer Fußgängerzone verloren hat. Der 66-Jährige, der von einer kleinen Rente lebe, habe die Summe bis auf den letzten Schein zur Polizeiwache gebracht. Zum Dank habe es vom Besitzer einen erhöhten Finderlohn gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

  • Kommentar

    Fr., 23.10.2015

    Kein Raum für Luftschlösser

    Wenn im städtischen Haushalt ein sechsstelliger Betrag fehlt, ist das ein enormes Defizit. Da gibt es nichts schönzureden. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren und auch zu manch anderer Kommune im Land steht die Stadt Ochtrup damit jedoch – so traurig es ist – relativ gut da. Gut ist auch die prognostizierte finanzielle Entwicklung, rechnet Kämmerer Roland Frenkert doch für 2017 mit einem ausgeglichenen Haushalt.

  • Forderung der Stadt

    Fr., 18.09.2015

    Caritas soll sechsstelligen Betrag zurückzahlen

    Das Haus Südberg 85. Das Verwaltungsgericht bestätigte schwere Vergabeverstöße beim 2006 öffentlich geförderten Umbau.

    Beim Umbau des Hauses Südberg 85 im Jahr 2006 hat es laut Regierungspräsidium bei der Caritas schwere Verstöße bei der Auftragsvergabe gegeben. Das Verwaltungsgericht bestätigte das. Ergebnis eines Vergleichs zwischen Stadt und Caritas: Rückzahlung von rund 167 000 Euro.

  • 10 500 Euro beim Sponsorenlauf erwirtschaftet:

    Do., 17.09.2015

    Geld fließt in die Krankenstation

    Freude über den großen Erfolg: Gregor Rottstegge, Elisabeth Hüttenschmidt, Tobias Stegemann und Anna Gosmann (Anton) sowie Gudula Gotzes und Josef Klaverkamp (Hilfe für Senegal) Es fehlt: SV-Lehrer Ludger Heiermann.

    „Der Betrag bringt uns sehr viel weiter“, versicherte gestern Gudula Gotzes, Vorsitzende des Vereins Hilfe für Senegal, als sie den Erlös des Sponsorenlaufs des St.-Antonius-Gymnasiums in Empfang nahm. Die Begeisterung verwundert nicht: Die Schülerinnen und Schüler des Anton hatten bei ihrer Aktion 10 500 Euro für die Senegal-Aktion „erlaufen“. Das Schülersprecher-Duo Anna Gosmann und Toibas Stegemann überreichte gestern den Betrag.

  • Gesellschaft

    Do., 27.08.2015

    Geringqualifizierte in Deutschland besonders armutsgefährdet

    Schlange vor einem Tafel-Laden: Die Lage der Menschen mit geringer Bildung verschlechtert sich.

    Wer im Monat nur einen dreistelligen Betrag zur Verfügung hat, gilt als armutsgefährdet. Rund 15 Prozent der Menschen in Deutschland müssen damit klarkommen. Eine Gruppe ist besonders betroffen.

  • Landjugend

    Fr., 17.04.2015

    Fast 6000 Euro für den guten Zweck

    Einen enormen Betrag sammelte Grevens Landjugend durch Theater und Schrottsammlung ein.

  • Räuber erbeutet dreistelligen Betrag

    Mi., 04.03.2015

    Falscher Gast schlägt Kellner nieder

     

    Raub in einer Gaststätte an der Kreuzstraße: Erst bestellt der Täter Essen, dann greift er in die Kasse und schlägt auf der Flucht einen Kellner nieder.