Bluttest



Alles zum Schlagwort "Bluttest"


  • Leichtathletik

    Sa., 29.08.2015

    ARD: Lücken im Doping-Kontrollsystem der IAAF

    Das Doping-Kontrollsystem des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF soll größere Lücken haben.

    Peking (dpa) - Im Doping-Kontrollsystem des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF soll es nach Recherchen von ARD und «Sunday Times» offenbar größere Lücken geben.

  • Leichtathletik

    Fr., 14.08.2015

    WADA: Medien-Enthüllungen sind kein Doping-Beweis

    Frankfurt/Main (dpa) - Im Streit um die jüngsten Doping-Enthüllungen hat sich die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA in einer ersten Stellungnahme vorsichtig auf die Seite des Leichtathletik- Weltverbandes IAAF gestellt.

  • Interview mit dem Dopingexperten Hajo Seppelt

    Mi., 05.08.2015

    „Der realistische Zustand des Sports“

    Hajo Seppelt bewirkte mit seiner ARD-Dokumentation ein kleines Erdbeben in der Sportwelt. Im Interview erläutert er noch mal seine Sicht der Dinge und nennt die Schwachstellen im System.

    Die ARD-Dokumentation „Geheimsache Doping – Im Schattenreich der Leichtathletik“ hat drei Wochen vor Beginn der Leichtathletik-WM in Peking für Aufsehen gesorgt. Die Auswertung einer Liste mit 12.000 Bluttests von rund 5000 Läufern ergab: 800 Athleten sollen dopingverdächtige Blutwerte aufgewiesen haben. Sie alle starteten von 2001 bis 2012 bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

  • Gesundheit

    So., 14.06.2015

    Mers-Verdachtsfall: Slowakei gibt vorläufig Entwarnung

    In der Slowakei ist ein erster Mers-Verdachtsfall aufgetreten.

    Bratislava (dpa) - Die Slowakei hat in ihrem ersten Mers-Verdachtsfall vorläufige Entwarnung gegeben. Keine der vier in einem Prager Labor untersuchten Bluttests habe einen eindeutig positiven Wert ergeben, teilte das Gesundheitsministerium in Bratislava am Sonntagabend mit.

  • Massive Kritik an Bluttest

    Di., 07.04.2015

    Schwangere erhalten Informationen über mögliches Down-Syndrom bei Ungeborenen

    Bluatabhahme Symbolfoto dpa

    Ein neuartiger Bluttest ermöglicht es Schwangeren, die Trisomien 21, 18 und 13 beim Ungeborenen auszuschließen oder zu bestätigen. Bislang tragen Patientinnen die Kosten zwischen 485 und 825 Euro selbst. Die Krankenkassen erwägen, den sogenannten Praenatest, der von einer Konstanzer Firma entwickelt wurde, allen schwangeren Frauen als Kassenleistung anzubieten. Dies weckt parteiübergreifend Widerstand.

  • Bluttest für Knochenmarkspende

    Mi., 12.11.2014

    Hausarzt und Krankenhaus sagen Nein

    Erst im dritten Anlauf konnte sich Markus Heitkamp einem Bluttest für eine mögliche Knochenmarkspende unterziehen. Sein Hausarzt hatte schon Feierabend, das Krankenhaus durfte nicht. Erst in der Notfallpraxis wurde ihm geholfen.

  • Gesundheit

    So., 05.10.2014

    Niederlande: Ebola-Verdacht nicht bestätigt

    Rotterdam (dpa) - Ein Ebola-Verdacht in den Niederlanden hat sich vorerst nicht bestätigt. Nach ersten Bluttests leide der Patient an Malaria, teilten die Gesundheitsbehörden mit. Der Mann war gestern Abend krank aus Sierra Leone zurückgekommen und in das Rotterdamer Universitätskrankenhaus gebracht worden. Wegen der langen Inkubationszeit der Infektionskrankheit müssten allerdings noch weitere Testergebnisse abgewartet werden, teilte ein Sprecher mit.

  • Wissenschaft

    Sa., 23.08.2014

    Brite in Sierra Leone an Ebola erkrankt

    London (dpa) - Ein in Sierra Leone lebender Brite ist am Ebola-Virus erkrankt. Das Gesundheitsministerium in London teilte mit, die Bluttests seien positiv ausgefallen. Es ist der erste bestätigte Fall eines an Ebola erkrankten Briten. Der Mann werde medizinisch und auch vom Konsulat betreut, heißt es. Weitere Informationen zu dem Fall gab es am Abend nicht. Die Ebola-Epidemie grassiert in Sierra Leone, Guinea, Liberia und Nigeria im Westen Afrikas. Bislang sind mehr als 1420 Menschen daran gestorben.

  • Fußball

    Do., 22.05.2014

    Doping: DFB kündigt Bluttests nach Spielen an

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund will nach eigenen Angaben den Kampf gegen Doping ausweiten. Von der kommenden Saison an sollen Bluttests auch nach Spielen vorgenommen werden. Bislang hatte es Bluttests nur bei den Trainingskontrollen durch die Nationale Anti-Doping-Agentur Deutschland gegeben. «Wir werden zusätzlich zu den Urinuntersuchungen auch Blutkontrollen vornehmen», sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch zu hr-info. Er geht von rund 120 zusätzlichen Blutproben aus. Damit würde sich die Gesamtzahl der Blutuntersuchungen im Fußball in etwa verdoppeln.

  • Fußball

    Do., 22.05.2014

    Doping: DFB kündigt Bluttests nach Spielen an

    Der DFB will seine Anstrengungen im Anti-Doping-Kampf verstärken. Foto: Fredrik von Erichsen

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund will nach eigenen Angaben den Kampf gegen Doping ausweiten. Von der kommenden Saison an sollen Bluttests auch nach Spielen vorgenommen werden.