Bombenanschlag



Alles zum Schlagwort "Bombenanschlag"


  • Prozesse

    Fr., 08.06.2018

    Angeklagter soll Ermordung von Staatsanwalt angedroht haben

    Der Schriftzug «Wehrhahn» steht auf einem Schild an der S-Bahn-Haltestelle.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der rechtsradikale Angeklagte im sogenannten Wehrhahn-Prozess soll die Ermordung des Staatsanwalts angekündigt haben. Das habe ihnen ein Mithäftling des Angeklagten berichtet, sagten ein Vollzugsbeamter und ein Anstaltspsychologe am Freitag als Zeugen im Prozess um den Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn aus.

  • Konflikte

    Do., 07.06.2018

    Berichte: Tödlicher Bombenanschlag auf Moschee in Bagdad

    Bagdad (dpa) - In Bagdad sollen zwei heftige Explosionen in einem Armenviertel mehrere Menschen getötet und dutzende verletzt haben. Die Nachrichtenseite «Iraqinews» berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, es habe sich um einen Bombenanschlag auf ein Munitionslager in einer schiitischen Moschee gehandelt. Demnach wurden mindestens 20 Menschen getötet und mehr als hundert verletzt. Kurdische Nachrichtenportale gaben deutlich geringere Opferzahlen an. Offizielle Angaben der Behörden dazu gab es zunächst nicht.

  • Prozesse

    Mo., 04.06.2018

    Wehrhahn-Prozess: Beschwerde gegen Freilassung

    Bücher mit der Strafprozessordnung (StPO) liegen auf einer Richterbank.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat gegen die Freilassung des Angeklagten im sogenannten Wehrhahn-Prozess Beschwerde eingelegt. Das sagte eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Über die Beschwerde muss nun das Düsseldorfer Oberlandesgericht entscheiden.

  • Prozesse

    Do., 17.05.2018

    Angeklagter im Prozess um Wehrhahn-Bombe auf freiem Fuß

    Rettungskräfte versorgen vor dem Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn Verletzte.

    Vor 18 Jahren explodierte am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn eine ferngezündete Bombe in einer Gruppe von Zuwandern. Es dauerte lange, bis ein Verdächtiger ermittelt und vor Gericht gestellt werden konnte. Nun überrascht das Gericht mit einer Entscheidung.

  • Plädoyers im NSU-Prozess

    Do., 26.04.2018

    Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft

    Plädoyers im NSU-Prozess: Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft

    Drei Tage haben Beate Zschäpes Verteidiger plädiert. Sie fordern zwar eine lange Haftstrafe für ihre Mandantin - aber nicht wegen Mordes.

  • Spieler sagen aus

    Mi., 25.04.2018

    Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

    Der BVB-Profi Roman Bürki sitzt als Zeuge im Gerichtssaal des Landgerichts.

    Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.

  • Prozesse

    Mi., 25.04.2018

    Weigl über Nachwirkungen des BVB-Attentats: «Geht mir gut»

    Der BVB-Profi Julian Weigl äußerte sich im Prozess um den Anschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund.

    Dortmund (dpa/lnw) - Mit «unglaublicher Angst» hat Fußballprofi Julian Weigl den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund vor gut einem Jahr erlebt. «Ich habe mich zuerst nicht getraut, aus dem Bus auszusteigen», sagte der 22-Jährige am Mittwoch als Zeuge vor dem Dortmunder Landgericht aus. Auch heute fahre er nur ungern am Ort des Geschehens vorbei, räumte der Fußballer ein. Insgesamt gesehen habe er die Erlebnisse jedoch verarbeitet und könne zum Glück sagen: «Es geht mir gut.»

  • Prozesse

    Mi., 25.04.2018

    Sahin: Habe mit Erlebnissen bei Bombenanschlag abgeschlossen

    Der BVB-Profi Nuri Sahin sagte im Prozess um den Anschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund aus.

    Dortmund (dpa) - Fußballprofi Nuri Sahin von Borussia Dortmund hat nach eigenen Angaben mit den Erlebnissen beim Bombenanschlag auf die Mannschaft vom 11. April 2017 abgeschlossen. «Ich habe für mich einen Weg gefunden, damit umzugehen», sagte der 29-Jährige am Mittwoch als Zeuge vor dem Dortmunder Landgericht aus. Sahin räumte aber ein: «Das ist natürlich etwas, das ich nie mehr vergessen werde. Viele Dinge in meinem Leben haben sich heute relativiert, weil es ja auch ganz anders hätte ausgehen können.» Psychologische Hilfe hat der Fußballer nicht in Anspruch genommen. Der Verein habe der Mannschaft diese jedoch angeboten.

  • Prozesse

    Mi., 25.04.2018

    Prozess um BVB-Anschlag: Bürki hatte danach Schlafstörungen

    Der BVB-Profi Roman Bürki ist als Zeuge im Prozess um den Anschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund geladen.

    BVB-Torwart Roman Bürki sagt im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund aus. Er berichtet von Schlafstörungen und Momenten, in denen er heute schreckhaft ist.

  • Prozesse

    Mi., 25.04.2018

    Prozess um BVB-Anschlag: Weitere Spieler sollen aussagen

    Vor dem Justizgebäude steht eine Satue der Göttin Justitia.

    Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund hat das Dortmunder Landgericht weitere Fußball-Profis als Zeugen geladen. Unter anderem sollen Mittelfeldspieler Nuri Sahin und Torwart Roman Bürki aussagen.