Brand



Alles zum Schlagwort "Brand"


  • Brände

    So., 27.10.2019

    USA: Zehntausende weitere Menschen fliehen vor Waldbränden

    San Francisco (dpa) - Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben Zehntausende weitere Menschen in die Flucht getrieben. Die Behörden ordneten an, dass im nördlichen Bezirk Sonoma rund 50 000 Menschen ihre Häuser verlassen müssen. In der Region rund 120 Kilometer nördlich von San Francisco haben sich die Flammen auf eine Fläche von mehr als 100 Quadratkilometern ausgebreitet - mehr als die Fläche Manhattans. Laut der Behörden wurden 49 Gebäude zerstört, weitere 23 500 sind bedroht. Mehr als 2000 Helfer bekämpfen das sogenannte Feuer.

  • Brände

    Sa., 26.10.2019

    Waldbrände auch im mexikanischen Kalifornien - drei Tote

    Tijuana (dpa) - Tödliche Waldbrände haben einen zweiten Tag in Folge im mexikanischen Bundesstaat Baja California gewütet. Am stärksten betroffen war die Gemeinde Ensenada an der Pazifikküste, wo eine 6300 Hektar große Fläche in Flammen stand, teilte Mexikos Zivilschutzbehörde mit. Das Feuer sei zu 50 Prozent unter Kontrolle. Hunderte Soldaten waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Drei Menschen waren nach Angaben der Behörde am Freitag ums Leben gekommen und vier weitere verletzt worden. Mehr als 1600 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

  • Brände

    Sa., 26.10.2019

    Waldbrände: einer Million Kunden wird Strom abgeschaltet

    San Francisco (dpa) - Wegen der hohen Waldbrandgefahr will der Energieversorger Pacific Gas & Electric in Nordkalifornien fast einer Million Kunden den Strom abstellen. PG&E teilte mit, betroffen seien 940 000 Kunden - 90 000 mehr als zunächst geplant. Mit dem Abschalten des Stroms soll die Gefahr weiterer Feuer durch beschädigte Leitungen gebannt werden. Derzeit wüten große Brände vor allem in der nordkalifornischen Weinbauregion von Sonoma und im südkalifornischen Santa Clarita. In der vergangenen Woche waren zeitweise 178 000 Haushalte von Strom-Abschaltungen betroffen.

  • Brände

    Sa., 26.10.2019

    Waldbrände in Kalifornien - erste Anwohner kehren zurück

    San Francisco (dpa) - Heißes, trockenes Wetter und starke Winde: mit dieser Wetterprognose hält die Feuergefahr in Kalifornien auch am Wochenende an. Tausende Feuerwehrleute waren am Freitag im Einsatz, um Brände in der nördlichen Weinbauregion von Sonoma und im südkalifornischen Santa Clarita weiter einzudämmen. Für einige Anwohner, die vor den Flammen geflüchtet waren, gab es einen Hoffnungsschimmer. Die Feuerwehr kündigte an, dass Evakuierungsbefehle in einigen Regionen aufgehoben werden und die Menschen in ihre Häuser zurückkehren können.

  • 200.000 Haushalte ohne Strom

    Fr., 25.10.2019

    Zehntausende fliehen vor Waldbränden in Kalifornien

    Ein brennendes Haus im Bezirk Sonoma.

    Erneut bedroht ein Feuer die nordkalifornischen Weinbauregionen. Erst vor zwei Jahren hatten heftige Waldbrände hier schwere Schäden angerichtet. Auch im Süden Kaliforniens fliehen Menschen vor Flammen - und es könnte wettermäßig noch schlimmer kommen.

  • Brände

    Fr., 25.10.2019

    Brände in Südkalifornien und in Weinregion

    San Francisco (dpa) - Ein schnell um sich greifender Buschbrand hat in dem nordkalifornischen Weinbaugebiet Sonoma County großen Schaden angerichtet. Die Flammen hätten sich auf eine Fläche von mehr als 6470 Hektar ausgebreitet, teilte die Feuerwehr mit. Mindestens 49 Gebäude seien zerstört worden. Bei abflauenden Winden ist es den vielen Hundert Feuerwehrleuten aber gelungen, die Flammen wenigstens zu fünf Prozent einzudämmen. Auch im Süden Kalifornien wüteten mehrere Buschfeuer und schlugen Anwohner in die Flucht.

  • Brände

    Do., 24.10.2019

    Feuer im Keller: Stadthaus dreieinhalb Stunden geschlossen

    Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Das Stadthaus ist eines der markantesten Gebäude Bonns, es überragt die Innenstadt. Am Donnerstag musste das Hochhaus evakuiert werden: Es brannte im Keller.

  • Brände

    Do., 24.10.2019

    Wegen Waldbrandgefahr: Strom in Kalifornien abgeschaltet

    San Francisco (dpa) - Zum zweiten Mal in diesem Monat schaltet der US-Energieversorger Pacific Gas & Electric in Teilen Nordkaliforniens den Strom ab. Fast 180 000 Kunden des US-Bundesstaates könnten in den nächsten Tagen von der Maßnahme betroffen sein. PG&E bezeichnet den Schritt als Vorsichtsmaßnahme wegen einer erhöhten Waldbrandgefahr bei starken Winden und Trockenheit, die bis Freitag vorhergesagt wurden. Vor zwei Wochen hatten war der Strom für mehr als 700 000 Kunden abgeschaltet worden.

  • Brände

    Do., 24.10.2019

    Waldbrandgefahr: Strom in Kalifornien wieder abgeschaltet

    San Francisco (dpa) - Zum zweiten Mal in diesem Monat schaltet der US-Energieversorger Pacific Gas & Electric in Teilen Nordkaliforniens den Strom ab. Bis zu 179 000 Kunden in 17 Bezirken des Westküstenstaates könnten in den nächsten Tagen von der Maßnahme betroffen sein, teilte das Unternehmen mit. PG&E bezeichnet den Schritt als Vorsichtsmaßnahme wegen einer erhöhten Waldbrandgefahr bei starken Winden und Trockenheit, die bis Freitag vorhergesagt wurden. Vor zwei Wochen war der Strom für mehr als 700 000 Kunden abgeschaltet worden.

  • Brände

    Mi., 23.10.2019

    Kirschkernkissen brennt in Mikrowelle - Pflegeheim evakuiert

    Weil am Rhein (dpa) - Weil ein Kirschkernkissen in einer Mikrowelle Feuer gefangen hatte, ist ein Pflegeheim in Baden-Württemberg evakuiert worden. Es habe eine starke Rauchentwicklung in dem Gebäude in Weil am Rhein gegeben, teilte ein Polizeisprecher mit. Das Feuer wurde noch während der Räumung gelöscht und die Bewohner konnten kurz darauf zurück in ihre Zimmer. Verletzt wurde niemand. Das Kirschkernkissen hatte laut Polizei wohl etwas zu lange in der Mikrowelle gelegen.