Brauchtum



Alles zum Schlagwort "Brauchtum"


  • Brauchtum

    Mo., 29.04.2019

    Ein Maibaum für die Liebste: Aber legal und gut gesichert

    Die bunten Bänder eines Maibaumes flattern vor dem blauen Himmel.

    Es ist eine romantische Tradition: Am Morgen des 1. Mai steht vor vielen Häusern eine bunt geschmückte Birke - als Zeichen der Liebe zur Bewohnerin. Doch beim Thema Maibaum sollten einige Punkte beachtet werden, raten Polizei und Behörden.

  • Osterfeuer

    Mo., 22.04.2019

    Flammendes Brauchtum in Ochtrup

    In der Weiner wie auch zahlreichen anderen Orten in Ochtrup brannten am Sonntagabend Osterfeuer.

    Zahlreiche Osterfeuer loderten am Sonntagabend in und um Ochtrup. Ein größeres fand auf dem Schützenplatz in der Weiner statt.

  • Brauchtum

    So., 21.04.2019

    Flammendes Kulturerbe: Osterräderlauf lockt Tausende

    Ein Osterrad aus Holz mit der Inschrift «Ostern mahn ich leuchtend weit» steht auf einem Berg.

    Lügde (dpa/lnw) - Erstmals mit Kulturerbe-Siegel: In Lügde sind am Ostersonntag nach Einbruch der Dunkelheit wieder brennende Osterräder einen Berg hinabgerast. Einer mehrere Jahrhunderte alten Tradition folgend wurden die etwa 1,70 Meter hohen Räder aus schwerem Eichenholz zuvor mit Stroh gestopft und anschließend angezündet. Lichterloh flammend rollten die Osterräder mit hohen Geschwindigkeiten ins Tal des Flusses Emmer. Tausende Schaulustige waren in den Kreis Lippe gekommen und verfolgten das Spektakel. Seit vergangenem Dezember steht der Osterräderlauf von Lügde im bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes. Die Experten der Unesco würdigen das Brauchtum damit als einen zentralen Beitrag zu Identitätsstiftung der Bewohner der Stadt.

  • Osterbräuche

    Fr., 19.04.2019

    Feuer vorübergehend untersagt

    Bunt bemalte Ostereier sind keine Erfindung der Neuzeit. Bereits im Jahr 1690 sollen die Mönche des Klosters Iburg gefärbte Eier zum Abendessen vorgesetzt bekommen haben.

    Hat die Christenheit das Osterfeuer von den Germanen übernommen und für seine Zwecke instrumentalisiert? Und seit wann ist es Brauch, zu Ostern Eier zu färben? Ein Blick ins westfälische Brauchtum bringt Aufklärung.

  • Brauchtum

    Mi., 17.04.2019

    Osterräderlauf von Lügde trotzt Missbrauchsskandal

    Ein brennendes Osterrad aus Holz rollt den Osterberg herunter.

    Osterbrauch, Kulturerbe und Jahrhunderte altes Spektakel: In Lügde rasen auch in diesem Jahr wieder riesige Flammenräder einen Hang hinunter. Dem Missbrauchsskandal, der die kleine Stadt erschüttert, will man so auch etwas entgegensetzen.

  • Brauchtum

    So., 10.03.2019

    Mit Paraden der besten Sambaschulen klingt Rios Karneval aus

    Rio de Janeiro (dpa) - Eine Schau der sechs besten Sambaschulen 2019 hat in Brasiliens Metropole Rio de Janeiro das Ende des diesjährigen Karnevals eingeläutet. Zuvor hatte es in Rio und anderen Karnevalshochburgen wie São Paulo zahlreiche Straßenkonzerte von Musik- und Tanzgruppen gegeben. Heute wollen sie ein letztes Mal mit Samba, aber auch Rock und Funk aufspielen. Im Karneval gab es auch dieses Jahr kritische Töne. Viele Besucher kamen in Regenbogenfarben und setzten damit Zeichen für sexuelle Vielfalt. Andere demonstrierten mit Plakaten oder Gesängen gegen den neuen Präsidenten Jair Bolsonaro und seinen rechten Kurs.

  • Brauchtum

    Fr., 08.03.2019

    Porno- und Horrorfilme als Kamelle: Bußgeld

    Wülfrath (dpa/lnw) - Weil beim Rosenmontagszug in Wülfrath bei Wuppertal Porno- und Horrorfilme als Kamelle verteilt worden sind, verhängt die Stadt ein Bußgeld. Das teilte eine Sprecherin der Stadt Wülfrath am Freitag auf Anfrage mit.

  • Brauchtum

    Do., 07.03.2019

    Sambaschule Mangueira siegt in Rio

    Rio de Janeiro (dpa) - Eine Parade über die Versklavung von Millionen Afrikanern und den ungeklärten Mord an der schwarzen brasilianischen Politikerin Marielle Franco hat den diesjährigen Wettbewerb der Sambaschulen in Rio de Janeiro gewonnen. Die Schule Mangueira setzte sich gegen 13 Mitbewerber knapp durch, wie die Jury im weltberühmten Sambódromo, der Paradenstraße in der Innenstadt, bekanntgab. Dort waren von Freitag bis Montag fast 30 Schulen aufgetreten.

  • Brauchtum

    Mi., 06.03.2019

    Schwerer Unfall mit Konfettikanone: Schütze meldet sich

    Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße.

    St. Tönis (dpa/lnw) - Nach dem schweren Unfall mit einer Konfettikanone hat sich ein 14-Jähriger als Verursacher bei der Polizei gemeldet. Ein 16-jähriges Mädchen war am Rande eines Karnevalszuges in St. Tönis bei Krefeld im Gesicht schwer verletzt worden, als die Kanone ausgelöst wurde. Bei der Konfettikanone handelte es sich um eine ohne Altersbeschränkung frei verkäufliche Tisch-Konfetti-Kanone, teilte die Polizei am Mittwoch in Viersen mit. Nun werde geprüft, wie es dennoch zu dem schlimmen Unfall kommen konnte.

  • Brauchtum

    Mi., 06.03.2019

    Aschermittwoch beendet den Karneval

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Das war's mit Kamelle, Konfetti und Karneval: Unter lautem Gejammer haben sich die Jecken an Aschermittwoch von den tollen Tagen verabschiedet. Die Düsseldorfer beweinten und beklagten ihren Hoppeditz. Nach einem Trauermarsch verbrannten sie die Narrenfigur aus Stroh. Es gibt aber Hoffnung: Bisher ist sie noch jedes Mal am 11.11. wieder auferstanden.