Braunkohle



Alles zum Schlagwort "Braunkohle"


  • Demonstrationen

    So., 05.11.2017

    Braunkohlegegner dringen in rheinischen Tagebau Hambach ein

    Kerpen (dpa) - Einen Tag vor Beginn der Weltklimakonferenz in Bonn sind Braunkohlegegner in den rheinischen Tagebau Hambach eingedrungen. Sie wollen mit Blockade-Aktionen für den Kohleausstieg demonstrieren. Ausgangspunkt war eine Demo gegen die weitere Verstromung der Braunkohle, an der nach Polizeiangaben rund 2500 Menschen teilnahmen. Die Verstromung von Braunkohle gilt als mit Abstand klimaschädlichste Form der Stromgewinnung und als wesentlich mitverantwortlich für ein mögliches Verfehlen der deutschen Klimaziele.

  • Klima

    So., 05.11.2017

    Proteste gegen Braunkohle vor Weltklimakonferenz

    Kerpen (dpa) - Einen Tag vor der Weltklimakonferenz haben die Braunkohle-Proteste im rheinischen Tagebaurevier begonnen. In Kerpen-Buir startete nach Angaben der Polizei ein Demonstrationszug mit rund 2000 Teilnehmern in Richtung Tagebau Hambach. Die Braunkohlegegner wollen Druck machen für einen schnellen Kohleausstieg. Das Aktionsbündnis Ende Gelände hatte Blockade-Aktionen mit mehr als 1000 Aktivisten im Tagebau angekündigt. Die Polizei rechnet mit weitgehend friedlichen Protesten.

  • Umwelt

    Fr., 03.11.2017

    Proteste gegen Braunkohle: Polizei stellt Einsatzkonzept vor

    Zwei Braunkohle-Gegner stehen im Tagebau Garzweiler in Erkelenz.

    Klimagipfel in Bonn, Klimaaktivisten im Braunkohlerevier: Die Polizei stellt sich auf Proteste von Kohlegegnern am Tagebau Hambach ein und will sich zum Einsatzkonzept äußern.

  • Demonstrationen

    Mo., 21.08.2017

    Polizei: Straftaten bei Anti-Braunkohle-Protesten

    Das Klimacamp Rheinland in Erkelenz.

    Aktivisten wollen am Donnerstag im Rheinland mit Protestaktionen gegen die Braunkohle starten. Dann läuft auch ein Ultimatum ab. Die Aktivisten sprechen von zivilem Ungehorsam, die Polizei von Straftaten.

  • RWE profitiert von Innogy

    Mo., 15.05.2017

    Abgestürzte Strompreise drücken Bilanzen von RWE und EnBW

    Die RWE-Ökostromtochter Innogy macht dem Energieversorger Freude.

    Die Energiewende drückt weiter auf die Bilanzen der Stromriesen. RWE verdient mit Braunkohle und Atom kaum noch Geld und hängt am Tropf der Ökostromtochter Innogy. Bei EnBW sieht es kaum besser aus. Die Branche hofft weiter auf Geld für das Bereithalten von Strom.

  • SPD-Besuch

    Di., 20.12.2016

    Gersteinwerk in Stockum soll im März 2019 vom Netz gehen

    Um die Zukunft des Gersteinwerkes und die Perspektiven der Energiewirtschaft ging es beim Besuch der Ascheberger SPD in Stockum.

    Wie geht es auf dem Gersteinwerk weiter? Was passiert mit Kohle und Braunkohle? Das waren Fragen, denen die SPD bei einem Besuch in Stockum nachging.

  • Klima

    Sa., 05.11.2016

    Klimaschutzplan soll Kampfansage an Braunkohle enthalten

    Berlin (dpa/lnw) - Der umstrittene Klimaschutzplan der Bundesregierung soll offenbar in letzter Minute noch verschärft werden. Das geht aus einem Entwurf hervor, den das Bundesumweltministerium am Freitag verschickt hat und der der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag) vorliegt. «Die Kohleverstromung wird verringert», heißt es darin. «Neue Kohlekraftwerke und Tagebauerweiterungen würden zu Fehlinvestitionen führen und werden daher unterbleiben.» Für betroffene Regionen, vor allem die Braunkohlereviere im Rheinland und in der Lausitz, müssten «Strukturbrüche (...) vermieden werden». Ein Verzicht auf Investitionen in die Kohle sei, so heißt es an einer anderen Stelle, «im Sinne einer vorausschauenden Modernisierungspolitik».

  • Klima

    Sa., 05.11.2016

    Klimaschutzplan soll Kampfansage an Braunkohle enthalten

    Berlin (dpa) - Der umstrittene Klimaschutzplan der Bundesregierung soll offenbar in letzter Minute noch verschärft werden. Das geht aus einem Entwurf hervor, den das Bundesumweltministerium verschickt hat und der der «Süddeutschen Zeitung» vorliegt. «Die Kohleverstromung wird verringert», heißt es darin. «Neue Kohlekraftwerke und Braunkohle-Tagebauerweiterungen würden zu Fehlinvestitionen führen und werden daher unterbleiben.» In ersten Entwürfen des Plans war lediglich von einer «schrittweisen Reduzierung» des Kohlestroms die Rede.

  • Demonstrationen

    Sa., 20.08.2016

    Rund 600 Menschen demonstrieren friedlich gegen Braunkohle

    Auf einem schwarzen Luftballon steht während einer Demonstration «Stopp RWE».

    «Kohle oder Zukunft?» fragen Braunkohle-Gegner am Tagebau Garzweiler. Sie ziehen von einem schon zerstörten Tagebaudorf zu einem noch intakten Dorf, das aber bald umsiedeln muss.

  • Energie

    Sa., 02.07.2016

    Vattenfall verkauft Lausitzer Braunkohle an EPH

    Der Verkauf soll zum 31. August vollzogen werden.

    Schweden gibt grünes Licht für den Verkauf der Lausitzer Braunkohlesparte. Während sich das Land Brandenburg über diesen Deal freut, schlägt Greenpeace Alarm.