Bußgeld



Alles zum Schlagwort "Bußgeld"


  • Internet

    Di., 02.07.2019

    Millionen-Bußgeld für Facebook

    Berlin (dpa) - Wegen fehlender Transparenz beim Umgang mit Hasskommentaren soll das Online-Netzwerk Facebook ein Bußgeld von zwei Millionen Euro zahlen. Das teilte das Bundesamt für Justiz mit. Die Bonner Behörde hat einen entsprechenden Bußgeldbescheid gegen das Unternehmen verhängt. Facebook wird vorgeworfen, dass dessen Angaben über eingegangene Beschwerden unvollständig seien. Bemängelt wird außerdem, dass das Meldeformular für Beschwerden über rechtswidrige Inhalte «zu versteckt» sei. Der Bußgeldbescheid ist allerdings noch nicht rechtskräftig, weil Facebook Einspruch dagegen einlegen kann.

  • Dekra rechnet vor

    Di., 02.07.2019

    Bei Überladung des Autos drohen Bußgelder

    Beim Beladen dürfen Urlauber das zulässige Gesamtgewicht ihres Autos nicht überschreiten.

    Fährt man mit dem Auto in den Urlaub, muss natürlich alles ins Fahrzeug passen. Gerade bei längeren Reisen und entsprechendem Gepäck läuft man schnell Gefahr, das Auto zu überladen. Das ist nicht nur gefährlich, sondern kann auch teuer werden.

  • Recycling von Plastik

    Mi., 26.06.2019

    Neues Verpackungsgesetz: 2000 Unternehmen drohen Bußgelder

    Vor einem halben Jahr trat ein Gesetz in Kraft, das die Kosten fürs Recycling von Verpackungsmüll fairer verteilen soll. Viele Unternehmen ziehen noch nicht richtig mit.

    Vor einem halben Jahr trat ein Gesetz in Kraft, das die Kosten fürs Recycling von Verpackungsmüll fairer verteilen soll. Viele Unternehmen ziehen noch nicht richtig mit - und könnten nun Ärger bekommen. Das ist aber nicht die einzige Baustelle.

  • Illegale Müllentsorgung

    Mi., 19.06.2019

    Bußgeld statt Vernunft-Appell

    Illegale Müllentsorgung: Bußgeld statt Vernunft-Appell

    Immer wieder wird in Greven Müll illegal entsorgt. Zuletzt sah der Containerstandort am 09-Sportgelände verheerend aus. Die Mitarbeiter des TBG versuchen verstärkt die Verursacher zu ermitteln. Und das mit Erfolg. Bislang wurden in diesem Jahr 30 Bußgeldbescheide verschickt.

  • Umweltpolitik

    Di., 04.06.2019

    Bußgeld: 100 Euro für Zigarettenstummel auf der Straße

    Neuer Bußgeldkatalog: 100 Euro für Zigarettenstummel auf der Straße.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine weggeschnippte Zigarettenkippe oder eine achtlos auf die Straße geworfene Burger-Verpackung sollen die Bürger in Nordrhein-Westfalen künftig teuer zu stehen kommen. Das sieht der neue Bußgeldkatalog vor, den Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Dienstag in Düsseldorf veröffentlicht hat.

  • Kampagne gegen Geisterradler

    Di., 04.06.2019

    Falschfahrern droht ein Bußgeld

    Bei strömenden Regen wurde das erste „Geisterradler“-Symbol auf den Radweg auf der von-Galen-Straße angebracht (v. l.): Richard Rauer, Carola Krewerth, Bernhard Ostkamp, Bürgermeister Josef Uphoff, Martin Tewes und Theo Pier.

    Pünktlich zum Ortstermin prasselte der Regen und sorgte für erschwerte Bedingungen. Eigentlich wollten Kreispolizei und Vertreter der Stadt den „Geisterradler“ an sieben Stellen auf den Radweg sprühen. Doch nach dem ersten Versuch auf der von-Galen-Straße, Höhe Mühle, mussten die weiteren „Malaktionen“ auf einen trockenen Tag verschoben werden.

  • Im Zuge des Dieselskandals

    Do., 23.05.2019

    Bosch muss 90 Millionen Euro Bußgeld zahlen

    Bosch ist in den VW-Skandal verstrickt, weil der Zulieferer die entsprechende Motorsteuerung geliefert hat, mit deren Software Volkswagen Diesel manipulierte.

    Bosch kann ein kleines Kapitel im Dieselskandal schließen. Alle Rechtsstreitigkeiten sind damit längst nicht ausgestanden. Doch für den Autozulieferer enthält die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein wichtiges Detail.

  • Auto

    Do., 23.05.2019

    Diesel-Skandal: Bosch muss 90 Millionen Euro Bußgeld zahlen

    Stuttgart (dpa) - Auch der Autozulieferer Bosch muss im Zuge des VW-Dieselskandals ein Bußgeld zahlen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat dem Unternehmen eine Summe von 90 Millionen Euro aufgebrummt. Damit fällt die Zahlung deutlich niedriger aus als etwa bei Volkswagen und den Töchtern Audi und Porsche, die zusammen Bußgelder von mehr als zwei Milliarden Euro zahlen mussten. Bosch ist in den VW-Skandal verstrickt, weil der Zulieferer die Motorsteuerung geliefert hat, mit deren Software Volkswagen Diesel manipulierte.

  • Energie

    Do., 16.05.2019

    Mehr Beschwerden über Post - Bußgelder wegen Telefonwerbung

    Bonn (dpa) - Immer mehr Bürger beschweren sich bei der Bundesnetzagentur über Mängel bei der Postzustellung. Die Zahl der Beschwerden im Postbereich habe sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr auf über 12 500 mehr als verdoppelt, berichtete der Präsident der Netzagentur, Jochen Homann. Im Vergleich zur Menge der täglich verschickten Briefe sei die Zahl allerdings gering. Die Beschwerden wegen unerwünschter Werbeanrufe hätten 2018 um rund 5000 auf 62 000 zugenommen, berichtete Homann weiter. Das sei ein neuer Höchststand.

  • Bußgelder wegen Telefonwerbung

    Do., 16.05.2019

    Mehr Beschwerden über die Post

    Die Post kommt meistens gut an, aber die Zahl der Beschwerden über die Zustellung hat zugenommen.

    Wer Ärger mit der Briefzustellung hat, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Das machen immer mehr Bürger. Die Gründe für den Anstieg sind nicht ganz klar.