Buschbrand



Alles zum Schlagwort "Buschbrand"


  • Heiko Timmers ist zurzeit auf Gastbesuch in Steinfurt

    Di., 07.01.2020

    Sorgenvoller Blick auf „Down under“

    Heiko Timmers ist zurzeit auf Gastbesuch in Steinfurt: Sorgenvoller Blick auf „Down under“

    Seit Oktober wüten heftige Buschbrände im Südosten Australiens – und ein Ende ist nicht in Sicht. Einer, der besonders intensiv auf die Naturereignisse in „Down under“ schaut, ist Heiko Timmers. Der Professor für Physik an der Universität von New South Wales in der Hauptstadt Canberra weilt seit dem Jahreswechsel auf Heimatbesuch in Steinfurt. Die Intensität der Naturkatastrophe macht ihn sorgenvoll.

  • Feuer-Katastrophe

    Di., 07.01.2020

    Elton John spendet für Hilfe nach Buschbränden

    Elton John bei der Golden Globe Verrleihung.

    Das Entsetzen ist groß über die verheerenden Buschbrände in Australien. Jetzt haben Promis Unterstützung zugesagt.

  • Brände

    Di., 07.01.2020

    Kampf gegen Buschbrände geht weiter - Warnung vor Plünderern

    Canberra (dpa) - Während in Australien der Kampf gegen die Flammen weitergeht, warnen die Behörden vor Kriminellen. Im Bundesstaat New South Wales wurden nach Angaben der Polizei drei Menschen wegen des Verdachts von Plünderungen angeklagt. In den Feuergebieten sollen Streifen etwaigen Dieben das Handwerk legen. «Es ist schwer zu verstehen, dass es Leute gibt, die versuchen, auf Kosten von Gemeinden, die ohnehin schon so viel verloren haben, zu profitieren und sich zu bereichern», sagte Einsatzleiter Gary Worboys. Verbraucherschützer warnten zudem vor Spendenbetrügern.

  • Gefährliche Luftverschmutzung

    Mo., 06.01.2020

    Premier: Brände in Australien dauern noch Monate

    Auf der Flucht vor den Flammen: Ein Känguru im Buschland nahe Canberra.

    Die Buschbrände rauben den Menschen den Atem - und die Feuer in Australien sind noch lange nicht vorbei, die Schäden nicht absehbar. Auch Australiens Hollywoodstars nehmen Anteil - einer kam wegen der Brände nicht zu den Golden Globes.

  • Folgen der Buschfeuer

    Mo., 06.01.2020

    Australiens einzigartige Tierwelt leidet unter den Bränden

    Hunderte Millionen Tiere sind nach vorsichtigen Schätzungen von Wissenschaftlern allein im Bundesstaat New South Wales getötet worden.

    Hunderte Millionen Tiere sind in den seit Monaten tobenden Buschbränden verendet, Koalas sterben massenweise. Die australische Tierwelt leidet. Es ist die Stunde der freiwilligen Helfer.

  • Brände

    Mo., 06.01.2020

    Premier: Brände in Australien dauern noch Monate

    Canberra (dpa) - Die Buschbrände in Australien wüten weiter, es ist noch kein Ende in Sicht. Der Qualm raubt den Menschen in den betroffenen Gebieten den Atem. In der Hauptstadt Canberra war die Luft so gefährlich verschmutzt, dass die Stadtregierung die Menschen dazu aufrief, drinnen zu bleiben. Einige Flüge wurden gestrichen, Museen, Geschäfte und Universitäten blieben geschlossen. «Die Feuer brennen immer noch, und sie werden noch über Monate brennen», sagte der australische Premierminister Scott Morrison vor Reportern.

  • Brände

    Mo., 06.01.2020

    Brände legen australische Hauptstadt lahm

    Canberra (dpa) - Die Buschbrände in Australien rauben den Menschen in den betroffenen Gebieten weiter den Atem. In der Hauptstadt Canberra war die Luft durch den Rauch gefährlich verschmutzt. Die Stadtregierung rief die Menschen dazu auf, drinnen zu bleiben. Einige Flüge wurden gestrichen. Museen, Geschäfte und Universitäten blieben geschlossen. An der Südostküste gab es Regen, was den Kampf der Feuerwehr etwas erleichterte. Eine Entwarnung ist nicht in Sicht. In den Bundesstaaten New South Wales und Victoria loderten noch mehr als 180 Feuer.

  • Sängerin

    So., 05.01.2020

    Pink sagt Spende für Feuerwehr in Australien zu

    Pink will helfen.

    Der US-Star kündigt an, den Kampf gegen die verheerenden Buschbrände in Australien mit einem größeren Geldbetrag unterstützen zu wollen.

  • Brände

    So., 05.01.2020

    Buschbrände in Australien: Opferzahl steigt weiter

    Canberra (dpa) - Die verheerenden Buschbrände im Südosten Australiens haben inzwischen 24 Menschen das Leben gekostet und am Wochenende weitere Landstriche zerstört. Ein 47-Jähriger erlitt einen tödlichen Herzinfarkt, als er südwestlich der Hauptstadt Canberra ein Grundstück vor der Feuersbrunst schützen wollte, wie die Polizei des Bundesstaates New South Wales mitteilte. Nach der extremen Hitze und den starken Winden gebe es Berichte, dass Hunderte weitere Grundstücke und Häuser den Bränden zum Opfer gefallen seien, hieß es von der Feuerwehr.

  • Leute

    Sa., 04.01.2020

    US-Sängerin Pink sagt Spende für Feuerwehr in Australien zu

    Los Angeles (dpa) - Die US-Sängerin Pink will den Kampf gegen die verheerenden Buschbrände in Australien mit einer halben Million US-Dollar unterstützen. Sie sei beim Anblick der Bilder von den schrecklichen Bränden «völlig verzweifelt», schrieb Pink auf Twitter. Die Spende solle den Feuerwehrleuten, die «an vorderster Front so schwere Arbeit leisten», zufliessen. Sie sei in Gedanken bei den Menschen dort, erklärte die mehrfache Grammy-Preisträgerin.