Dopingsperre



Alles zum Schlagwort "Dopingsperre"


  • Sportgerichtshof blamiert IOC

    Do., 01.02.2018

    CAS hebt Dopingsperren für russische Athleten auf

    CAS-Generalsekretär Matthieu Reeb verkündete das Urteil in Pyeongchang.

    Eine Woche vor den Winterspielen steht das IOC blamiert da. Der CAS hat lebenslange Olympia-Sperren gegen 28 russische Athleten getilgt - aus Mangel an Beweisen. Ungelöst ist zudem das Problem manipulierbarer Dopingproben.

  • Auf sechs Monate

    Mi., 20.12.2017

    FIFA reduziert Dopingsperre für Peruaner Guerrero

    Die Doping-Sperre des Peruaners Paolo Guerrero wurde von der FIFA reduziert.

    Zürich (dpa) - Der peruanische Nationalspieler Paolo Guerrero darf nun doch an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen. Die FIFA reduzierte die Dopingsperre des früheren Profis des FC Bayern München und des Hamburger SV von einem Jahr auf sechs Monate, wie der Weltverband mitteilte.

  • Tennis-Star

    Mi., 20.12.2017

    Scharapowa: Durch Sperre als Persönlichkeit gewachsen

    Maria Scharapowa war auch beim Formel-1-GP in Abu Dhabi live dabei.

    Berlin (dpa) - Tennis-Star Maria Scharapowa hat sich aus Sicht Anderer durch ihre Dopingsperre verändert.

  • Bob- und Skeleton-Verband

    Di., 19.12.2017

    Verband IBSF verzichtet auf Sperre für Olympiasieger

    Alexander Subkow, inzwischen Präsident des russischen Verbandes, kann seinen Tätigkeiten nachgehen, bleibt für Olympia jedoch gesperrt.

    Berlin (dpa) - Die unabhängige Anhörungskommission des Bob- und Skeleton-Weltverbandes (IBSF) verzichtet weiterhin auf eine Dopingsperre für die russischen Olympiasieger Alexander Subkow und Alexander Tretjakow.

  • Ex-Schwergewichts-Weltmeister

    Mi., 13.12.2017

    Britischer Verband entscheidet im Januar über Fury-Rückkehr

    Hat seine rückdatierte Dopingsperre akzeptiert: Skandalboxer Tyson Fury.

    London (dpa) - Erst im neuen Jahr wird sich entscheiden, ob der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury nach seiner Dopingsperre in den Boxring zurückkehren darf. Der britische Verband teilte mit, dass über Furys Profibox-Lizenz im Januar beraten werde.

  • Ex-Radprofi

    Do., 07.12.2017

    Weltverband UCI verlängert Dopingsperre gegen Sinkewitz

    Bleibt lange gesperrt: Ex-Radprofi Patrik Sinkewitz.

    Aigle (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI hat die achtjährige Dopingsperre gegen den Ex-Profi Patrik Sinkewitz bis zum 16. August 2024 verlängert. Das geht aus einer von der UCI aktualisierten Liste aller gesperrten Fahrer hervor.

  • Dopingsperren bleiben

    Mo., 04.12.2017

    CAS weist Einsprüche von Taimasow und Tschernowa zurück

    Bleibt gesperrt und verliert sein Olympia-Gold: Der usbekische Freistil-Ringer Artur Taimasow (l).

    Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Einspruch des Usbeken Artur Taimasow, Peking-Olympiasieger im Freistilringen, und der russischen Siebenkämpferin Tatjana Tschernowa gegen ihre Dopingsperren zurückgewiesen.

  • «Meine Medaille ist sauber»

    Mo., 06.11.2017

    Legkow will gegen Dopingsperre kämpfen

    Alexander Legkow will gegen seine Sperre kämpfen.

    Berlin (dpa) - Skilanglauf-Olympiasieger Alexander Legkow will seine lebenslange Dopingsperre keinesfalls hinnehmen.

  • Russlands Vizeregierungschef

    Mo., 06.11.2017

    Mutko sieht Dopingsperren als Angriff auf russischen Sport

    Der russische Vize-Ministerpräsident Witali Mutko verurteilt lebenslange Sperren russischer Sportler.

    Moskau (dpa) - Russlands Vizeregierungschef Witali Mutko hat die lebenslangen Olympiasperren für russische Sportler als Attacke auf sein Land vor den Winterspielen in Südkorea.

  • Reaktion auf Dopingsperren

    So., 05.11.2017

    Hörmann kritisiert NADA: Passt nicht «in mein Weltbild»

    Hat die NADA hart kritisiert: DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

    Bruchsal (dpa) - DOSB-Chef Alfons Hörmann hat die Nationale Anti-Doping-Agentur für deren Reaktion auf die Dopingsperren der russischen Skilangläufer Alexander Legkow und Jewgeni Below heftig kritisiert.