Drogenkonsum



Alles zum Schlagwort "Drogenkonsum"


  • Notfälle

    Do., 09.02.2017

    Vier Jugendliche nach Drogenkonsum auf Intensivstation

    Heidelberg (dpa) - Nach der Einnahme von Drogen sind vier Jugendliche in Heidelberg auf der Intensivstation gelandet. Ein Passant hatte die 14- und 15-Jährigen desorientiert in einer Tiefgarageneinfahrt entdeckt. Zwei von ihnen gaben an, einen Joint geraucht zu haben, wie die Polizei mitteilte. Ihre beiden Begleiter waren nicht mehr ansprechbar. Notärzte versorgten die Jugendlichen, die sich nicht in Lebensgefahr befanden. Die Jungen wurden anschließend in eine Klinik gebracht. Welches Rauschgift sich in der Zigarette befand, ist noch unklar.

  • Jahresbericht des Drogenhilfevereins Indro

    Sa., 04.02.2017

    Raum für Drogenkonsum wieder stärker genutzt

    Der Drogenkonsumraum am Bremer Platz.  Foto: Gerharz

    Die Jahresdokumentation 2016 des Drogenhilfevereins Indro zeigt wieder eine Zunahme der Konsumvorgänge im Drogenkonsumraum. Insbesondere in den Wintermonaten erfolgte eine verstärkte Nutzung.

  • Gefahr an Schulen

    Mo., 23.01.2017

    Was Eltern bei Drogenkonsum der Kinder tun können

    Haben Eltern den Verdacht, dass ihr Kind Drogen konsumiert sollten sie sich Hilfe von außen holen.

    Für viele Eltern dürfte der Trend beunruhigend sein: Drogendelikte an Schulen nehmen in vielen Bundesländern deutlich zu. Das kann im Einzelfall dramatische Folgen haben. Beobachten Eltern Auffälligkeiten, sollten sie Hilfe holen.

  • Skandal-Regisseur

    Di., 27.12.2016

    Promi-Geburtstag vom 27. Dezember 2016:  Gaspar Noé

    Gaspar Noé wird 53.

    Seine Filme sind brutal, verstörend und zeigen ungeschminkt Sex, Gewalt und Drogenkonsum. Damit sorgt Gaspar Noé regelmäßig für Aufregung.

  • Notfälle

    Di., 01.11.2016

    Tod nach Drogenkonsum bei Diskobesuch in Essen

    Essen (dpa) - In Essen ist ein 27 Jahre alter Mann nach einem Diskothekenbesuch gestorben. Er habe vermutlich Drogenpillen genommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 27-Jährige sei noch in ein Krankenhaus gebracht worden, die Ärzte konnten ihn aber nicht mehr retten. Vier weitere Menschen wurden demnach noch behandelt. Genauere Angaben zu der Substanz machte die Polizei zunächst nicht. Wer nach dem Drogenkonsum außergewöhnliche körperliche Symptome bemerke, solle sich in ärztliche Behandlung begeben, warnte die Polizei. Es bestehe Lebensgefahr.

  • Medien

    Di., 06.09.2016

    Medienwächter überprüfen RTL-Drogentrip auf Jugendgefährdung

    Köln (dpa) - Drogenkonsum im TV - nach dem Selbstversuch von RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff vom Montagabend wird die deutsche Medienaufsicht aktiv. Man prüfe, ob es einen Anfangsverdacht gibt, dass die Ausstrahlung jugendgefährdend gewesen ist, sagte eine Sprecherin der Niedersächsischen Landesmedienanstalt in Hannover. RTL entgegnete, man dokumentiere das Thema, anstatt es zu tabuisieren. Der 50-jährige RTL-Reporter hatte in einer Reportage Drogen genommen, um ihre Wirkung zu testen.

  • Autofahrer stand unter Drogen

    Mo., 08.08.2016

    Drogen im Straßenverkehr

     

    Ein 26-jähriger Autofahrer aus Vreden ist am Samstag wegen Drogenkonsums aus dem Verkehr gezogen worden. Gegen 16 Uhr kontrollierten Polizisten den Autofahrer, wobei ein Drogentest Hinweise auf Drogenkonsum ergab. Die Polizisten untersagtem dem 26-Jährigen die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

  • Gesundheit

    Do., 09.06.2016

    Unzuverlässig und Geldsorgen: Warnsignale für Drogenkonsum

    Bei Jungendlichen sind laut Drogenbericht vor allem Tabak, Alkohol und Cannabis ein Problem.

    In Deutschland gibt es mehr als eine halbe Million onlinesüchtige Menschen. Hinzu kommt eine große Zahl gefährdeter Nutzer - das geht aus dem Drogen- und Suchtbericht 2016 hervor. Wer in seinem Umfeld einen Verdacht hat, kann auf einige Signale achten.

  • Gesellschaft

    Do., 28.04.2016

    1226 Drogentote in Deutschland im Jahr 2015

    Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr sind 1226 Menschen in Deutschland an ihrem Drogenkonsum gestorben. Das waren 18,8 Prozent mehr als im Vorjahr, wie aus dem Jahresbericht 2015 zur Rauschgiftkriminalität hervorgeht. Den Bericht stellten die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, und BKA-Präsident Holger Münch in Berlin vor. 2014 war die Zahl der Drogentoten um drei Prozent auf 1032 gestiegen. Ein Jahr zuvor waren es 1002 Drogentote, 2012 noch 944. In den drei Jahren davor waren die Zahlen dagegen rückläufig.

  • Gesellschaft

    Do., 28.04.2016

    Insgesamt 1226 Drogentote in Deutschland im Jahr 2015

    Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr sind 1226 Menschen in Deutschland an ihrem Drogenkonsum gestorben. Das waren 18,8 Prozent mehr als im Vorjahr, wie aus dem Jahresbericht 2015 zur Rauchgiftkriminalität hervorgeht. Den Bericht stellten die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, und BKA-Präsident Holger Münch in Berlin vor. 2014 war die Zahl der Drogentoten um drei Prozent auf 1032 gestiegen. Ein Jahr zuvor waren es 1002 Drogentote, 2012 noch 944. In den drei Jahren davor waren die Zahlen dagegen rückläufig.