Einschnitt



Alles zum Schlagwort "Einschnitt"


  • Umdenken gefordert

    Fr., 17.11.2017

    Protestwelle gegen Siemens-Jobabbau

    Beschäftigte des Siemens-Werks in Berlin demonstrieren gegen den geplanten Stellenabbau des Unternehmens.

    Der Schock sitzt tief: Nach der Ankündigung drastischer Einschnitte gehen Beschäftigte an mehreren Siemens-Standorten auf die Straße. Von besinnlicher Vorweihnachtszeit kann keine Rede sein.

  • Elektro

    Do., 16.11.2017

    Siemens-Führung informiert über Einschnitte

    München (dpa) - Wie viele Jobs und welche Standorte sind von den geplanten Einschnitten bei Siemens betroffen? Das Management des Elektrokonzerns informiert heute zunächst die Arbeitnehmervertreter im Wirtschaftsausschuss und anschließend auch die Öffentlichkeit über die Einsparungen in der Kraftwerks- und der Antriebssparte. Es wird damit gerechnet, dass mehrere Tausend Arbeitsplätze gestrichen werden, auch über mögliche Werksschließungen und -verkäufe wird seit Wochen spekuliert.

  • Historischer Einschnitt

    Mo., 13.11.2017

    General Electric muss Dividende halbieren

    Der seit August amtierende Konzernchef John Flannery soll das Ruder bei General Electric herumreißen.

    New York (dpa) - Der schwächelnde US-Industriekonzern General Electric muss zum zweiten Mal nach der großen Wirtschaftskrise in den Dreißigerjahren seine Ausschüttung an die Aktionäre kürzen.

  • Stellenstreichungen geplant

    Do., 09.11.2017

    Siemens vor «schmerzhaften Einschnitten» und weiterem Umbau

    Siemens-Chef Joe Kaeser bei der Jahrespressekonferenz der Siemens AG am Hauptsitz des Unternehmens in München.

    Es wird ungemütlich bei Siemens: Vorstandschef Kaeser bereitet die Mitarbeiter auf das nächste drastische Sparprogramm vor. Den Konzern will er mit einem neuen Zuschnitt wetterfest für die Zeit nach 2020 machen.

  • Harte Einschnitte erwartet

    Mo., 06.11.2017

    IG Metall holt Berthold Huber ins Opel-Verhandlungsteam

    Huber werde auf Bitten des Gesamtbetriebsrats die Verhandlungskommission unterstützen, hieß es.

    Rüsselsheim/Frankfurt (dpa) - Für die erwartet harten Verhandlungen um die Zukunft des Autobauers Opel holt die IG Metall ihren früheren Vorsitzenden Berthold Huber in das Verhandlungsteam.

  • Einschnitte im Münsterland besonders tief

    Fr., 13.10.2017

    Immer weniger Kliniken mit Kreißsälen

    Karl-Josef Laumann

    Im Münsterland hat sich die Zahl der Geburtshilfeabteilungen der Kliniken in den vergangenen 15 Jahren halbiert.

  • «Wirtschaftliche Atempause»

    Di., 10.10.2017

    Kaufhof will Löhne und Gehälter kürzen

    Der Warenhauskonzern Kaufhof will für eine «wirtschaftliche Atempause» Löhne und Gehälter der 21 000 Mitarbeiter senken.

    Die Geschäfte beim Kölner Traditionsunternehmen laufen längst nicht so gut wie erhofft. Der Kaufhof will deshalb jetzt mit Verdi über einen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung verhandeln. Für die Mitarbeiter würde das wohl spürbare Einschnitte bedeuten.

  • Warenhauskette in der Krise

    Di., 10.10.2017

    Kaufhof will Einschnitte bei Löhnen und Gehältern

    Bei Galeria Kaufhof in Münster herrscht Unruhe.

    Der Warenhauskonzern Kaufhof drängt angesichts seiner angespannten wirtschaftlichen Lage auf Einschnitte bei Löhnen und Gehältern der etwa 21.000 Mitarbeiter. Die Belegschaft in der münsterischen Filiale an der Ludgeristraße ist beunruhigt.

  • Handel

    Di., 10.10.2017

    Kaufhof will Einschnitte bei Löhnen und Gehältern

    Düsseldorf (dpa) - Der Warenhauskonzern Kaufhof drängt angesichts seiner angespannten wirtschaftlichen Lage auf Einschnitte bei Löhnen und Gehältern der etwa 21 000 Mitarbeiter. Das Unternehmen habe mit der Gewerkschaft Verdi Gespräche aufgenommen, um einen Beschäftigungssicherungstarifvertrag abzuschließen, teilte Kaufhof-Chef Wolfgang Link mit. Ziel sei es dem Unternehmen eine «wirtschaftliche Atempause» zu verschaffen, bis die angestoßenen Wachstumsmaßnahmen Wirkung zeigten.

  • Festnahmen in der Türkei

    Mo., 04.09.2017

    Wie reagiert die Bundesregierung?

    Der Außenminister der Türkei, Mevlüt Cavusoglu.

    Reisewarnung, Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen, Einschnitte bei der Zollunion: Die Bundesregierung hat eine Reihe von Optionen, auf die Inhaftierung weiterer Deutscher in der Türkei zu reagieren. Was wird sie tun?