Erschließung



Alles zum Schlagwort "Erschließung"


  • Am Derkskamp in Amelsbüren entstehen Einzel- und Doppelhäuser

    Sa., 02.09.2017

    Schnellstart für Erschließung

    Die Kanalisation wird am Derkskamp um 130 Meter verlängert. Mit der Erschließung des Baugebietes in unmittelbarer Nachbarschaft der Bahnlinie Münster-Dortmund wurde bereits begonnen.

    Da sage mal einer, die Stadt Münster würde bei der Erschließung neuer Baugebiet nicht aufs Tempo drücken. Am Derkskamp in Amelsbüren entstehen 16 Einzel- und Doppelhäuser. Mit der Erschließung des Baugebietes in unmittelbarer Nachbarschaft der Bahnlinie Münster-Dortmund wurde bereits begonnen.

  • Bauarbeiten der Gemeinde

    Di., 29.08.2017

    Bauarbeiter haben das Sagen

    Gleich drei Baustellen betreut die Gemeinde Metelen – neben der Sanierung der Friduwistraße – in diesen Wochen. Im Baugebiet Hilbuskamp IV laufen Erschließungsarbeiten (unser Foto), das Fachwerk des Museumsbahnhofs wird erneuert , und an der neuen Grundschule erfolgten die ersten Arbeiten für den Neubau.

    Drei Baustellen beschäftigen die Gemeindeverwaltung: Sowohl bei der Erschließung des neuen Baugebiets Hilbuskamp IV, als auch bei den Gründungsarbeiten für den Neubau der Grundschule und bei der Sanierung des Bahnhofsgebäudes Metelen-Land haben die Handwerker das Sagen.

  • Herberner Straße

    Di., 29.08.2017

    Erschließung nähert sich dem Ende

    Herberner Straße : Erschließung nähert sich dem Ende

    Am Mittwochmorgen wird die Herberner Straße in Höhe der Haltestelle Altenfeld wieder freigegeben.

  • Erschließung von Telgte Süd

    Di., 25.07.2017

    FDP kritisiert Entscheidung des Rates

     

    Die Freien Demokraten erwarten durch die Zusammenarbeit mit der NRW Urban Nachteile für lokale Unternehmen.

  • Erschließung des neuen Wohngebietes Königsallee im Zeitplan:

    Mo., 24.07.2017

    Häuslebauer können ab August zur Schüppe greifen

    Die letzten Asphaltarbeiten im neuen Wohngebiet Königsallee sind angelaufen. Ab nächster Woche sollen die baureifen Grundstücke endvermessen werden.

    Der erste Abschnitt des neuen Wohngebiets Königsallee ist baureif: Kanal- und Straßenbauarbeiten sowie die Verlegung der Versorgungsleitungen stehen unmittelbar vor dem Abschluss. Anfang August können die ersten Häuslebauer loslegen.

  • Baugebiet Petersheide: Ausschreibungen laufen, im Herbst soll die Erschließung beginnen

    Di., 18.07.2017

    Auch die Kita kommt sofort

    Zwei Birnbäumchen neben der Eingangstreppe besiegeln die Fertigstellung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes. Aber Bauunternehmer Karl Gründker (Mitte) und seine Mitstreiter blicken bereits in die Zukunft.

    Der 17. Mai war ein Freudentag für den Bauunternehmer Karl Gründker. „An diesem Tag hat der Rat der Stadt Münster endlich den Bebauungsplan für die Petersheide beschlossen“, blickt der Firmenchef aus Glandorf zurück, der in Wolbeck eine große Menge Wohnraum schaffen will. Seitdem ist viel passiert: Planerische Einzelheiten wurden festgezurrt, die Ausschreibungen laufen. Erschließungsarbeiten sind ab Herbst vorgesehen, Anfang des neuen Jahres sollen die ersten Häuser entstehen. Und gleichzeitig die im Baugebiet vorgesehene Kita.

  • Kanalbaumaßnahmen

    Mi., 10.05.2017

    Böse Überraschungen im Nordfeld

    Die Abwasserbetriebe planen eine größere Baumaßnahme im Nordfeld. In unmittelbarer Nähe zur „Klimaschutzsiedlung“ wurde im Zuge der Erschließung ein neues Regenrückhaltebecken gebaut. Nun soll der Kanal, der zu diesem Becken führt, umgebaut werden.

  • Geplante Erschließung für den Kohkamp

    Sa., 01.04.2017

    Ein neuer Knotenpunkt

    Der Kohkamp wird sein Gesicht verändern. Insgesamt 160 Grundstücke sollen dort erschlossen werden.

    Die Grundstücksgesellschaft Sendenhorst hat die komplexe Erschließung für das geplante Baugebiet Kohkamp vorgestellt. Für das neue Wohngebiet soll auf der Landesstraße 586 ein Verkehrsknoten gebaut werden – inklusive eines neuen Bahnübergangs.

  • 500 neue Wohneinheiten

    Sa., 18.03.2017

    Erschließung bereits 2018

    Das geplante Baugebiet zwischen der Straße In de Brinke und der nördlichen Stadtstraße ist fast ein neuer Stadtteil. Rund 500 Wohneinheiten sollen dort entstehen. Der Reiterhof wird umziehen.

    Die Stadt treibt das Projekt voran, Baudirektor Peter Pesch hat einen ambitionierten Zeitplan vorgelegt: Die Planung soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, damit bereits 2018 die Erschließung beginnen kann. „Das ist sportlich, aber nicht ausgeschlossen“, sagte Pesch. „Zwischen In de Brinke und Stadtstraße Nord“ entstehen 500 neue Wohneinheiten.

  • Spielplätze im Fokus

    Mi., 08.03.2017

    45 000 Euro stehen zur Spielplatz-Erhaltung bereit

    Welche Spielplätze sind erhaltenswert, welche können vielleicht wegfallen? Die Verwaltung will hier den Politikern Vorschläge unterbreiten.

    30 Spielplätze gibt es in Ostbevern, die meisten wurden parallel mit der Erschließung von Wohnbaugebieten eingerichtet. Entsprechend dem Alter der Gebiete, hat sich auch die Altersstruktur der dort wohnenden Bürger geändert. Was nun?