Explosion



Alles zum Schlagwort "Explosion"


  • Notfälle

    Fr., 27.09.2019

    Zweites Todesopfer nach Bratpfannen-Explosion bei Dorffest

    Freudenberg (dpa) - Die Explosion einer riesigen Bratpfanne auf einem Dorffest im Siegerland vor knapp drei Wochen hat ein zweites Todesopfer gefordert. Am Abend erlag eine 31-Jährige in einer Spezialklinik ihren Verletzungen, teilte die Kreispolizei Siegen-Wittgenstein mit. Bei dem Brauchtumsfest in Freudenberg-Alchen war am 8. September eine Groß-Pfanne explodiert, in der zwei Frauen für die Festbesucher Kartoffeln gebraten hatten. Die Pfanne platzte auf und verursachte einen Feuerball. Eine 67-Jährige war am Tag nach dem Unglück gestorben, mehr als ein Dutzend Menschen wurden verletzt.

  • Gigantische Rauchsäule

    Do., 26.09.2019

    Chemiefabrik in Nordfrankreich brennt: Schulen geschlossen

    Auf einem Video auf Twitter ist eine riesige schwarze Rauchwolke über der Chemiefabrik in der Normandie zu sehen.

    In der Nacht hören Anwohner Explosionen. Eine gigantische Feuerwand erleuchtet den Himmel über einer nordfranzösischen Chemiefabrik. Der Brand ist nach Stunden gelöscht - die Aufräumarbeiten könnten nun aber Tage dauern.

  • Harter Thriller

    Di., 24.09.2019

    Gnadenlos: Slaughters «Die letzte Witwe»

    Buchcover von Karin Slaughters Thriller «Die letzte Witwe».

    Eine Wissenschaftlerin wird entführt, einen Monat später auch die Gerichtsmedizinerin Sara Linton. Zudem rufen zwei schwere Explosionen mit vielen Toten die Polizei auf den Plan. «Die letzte Witwe» - ein knallharter Thriller der US-Amerikanerin Karin Slaughter.

  • Explosionen

    Mo., 23.09.2019

    Mindestens neun Verletzte bei Explosion in Tirol

    St. Jodok (dpa) - Bei einer Explosion in einem Gebäude in Tirol sind nach ersten Erkenntnissen neun Menschen verletzt worden. Nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA befindet sich keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Drei von ihnen seien in Krankenhäuser nach Innsbruck und Hall in Tirol gebracht worden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde eine Person verschüttet. Der Sprecher bestätigte zudem Berichte, dass sich die Explosion in einem Geschäft im kleinen Ort St. Jodok am Brenner ereignet hat. Laut einem Bericht des ORF Tirol stand das Gebäude nach der Explosion im Vollbrand.

  • Konflikte

    Sa., 21.09.2019

    Mindestens elf Tote bei Bombenanschlag auf Bus im Irak

    Bagdad (dpa) - Bei der Explosion einer in einem Bus versteckten Bombe sind im Irak mindestens elf Menschen getötet worden. Zwei weitere Menschen seien bei dem Anschlag in der zentralen Provinz Karbala verletzt worden, berichtet der TV-Sender al-Sumaria unter Berufung auf das Innenministerium. In Karbala leben überwiegend Schiiten. Bisher bekannte sich niemand zu der Tat. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat jedoch wiederholt Anschläge im ganzen Land verübt, seit Regierungstruppen mit US-Unterstützung große Teile des Landes zurückerobert hatten.

  • Der Schrecken am Tag danach

    Do., 19.09.2019

    Nachbarn sind entsetzt über Tragödie am Max-Klemens-Kanal

    Mit Polizei-Flatterband war das markante Eisentor vor dem durch eine Gasexplosion zerstörten Kötterhaus an der Straße Am-Max-Klemens-Kanal am Mittwochmorgen abgesperrt.

    Fünf Verletzte, zwei tote Pferde und ein zerstörtes Haus mitten in der Idylle der münsterländischen Parklandschaft. Die Anwohner zeigten sich nach der Explosion entsetzt.

  • 67-jährige Bewohnerin vernommen

    Do., 19.09.2019

    Geständnis nach Explosion

    67-jährige Bewohnerin vernommen: Geständnis nach Explosion

    Nach der Explosion in einem Wohnhaus Am Max-Klemens-Kanal am Mittwochmorgen konnte die 67-jährige Bewohnerin noch am selben Tag im Krankenhaus vernommen werden.

  • Kriminalität

    Do., 19.09.2019

    Staatsanwalt will Haftbefehl wegen versuchten Mordes

    Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    Münster (dpa/lnw) - Nach der Explosion in einem Haus in Münster will die Staatsanwaltschaft gegen die 67 Jahre alte Bewohnerin Haftbefehl unter anderem wegen versuchten Mordes beantragen. Die Frau habe bei ihrer Vernehmung im Krankenhaus gestanden, gemeinsam mit ihrer 38 Jahre alten Tochter die Explosion geplant und herbeigeführt zu haben, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Die 38-Jährige sei so schwer verletzt, dass sie noch nicht vernommen werden konnte.

  • Mieterinnen drohte Zwangsräumung

    Mi., 18.09.2019

    Mordkommission ermittelt nach Gasexplosion in Wohnhaus

    Mieterinnen drohte Zwangsräumung: Mordkommission ermittelt nach Gasexplosion in Wohnhaus

    Bei einer Gasexplosion in einem Wohnhaus an der Straße Am-Max-Klemens-Kanal sind am Mittwochmorgen nach Polizeiangaben insgesamt fünf Personen verletzt worden, zwei Pferde wurden getötet. In dem Gebäude war eine Zwangsräumung geplant. Es gibt Anzeichen dafür, dass die Bewohnerinnen die Explosion absichtlich herbeigeführt haben.

  • Notfälle

    Mi., 18.09.2019

    Fünf Verletzte nach Explosion: Mordkommission ermittelt

    Feuerwehrleute löschen ein brennendes Fachwerkhaus. In dem Gebäude war es zuvor zu einer Explosion gekommen.

    Zwei Frauen lösen nach ersten Erkenntnissen der Ermittler eine Gasexplosion aus, als eine Gerichtsvollzieherin und Polizisten vor der Tür stehen. Fünf Verletzte und zwei tote Pferde sind die Folge.