Friedensinitiative



Alles zum Schlagwort "Friedensinitiative"


  • Andreas Zumach bei der FI

    Mi., 14.03.2018

    „Kann die Welt nicht schöner malen“

    Zum 25. Mal referierte Andreas Zumach aus Genf auf Einladung der FI Nottuln in Nottuln. Und er zeichnete angesichts der Kriege in der Welt ein düsteres Bild.

    Zum 25. Mal referierte Andreas Zumach auf Einladung der Friedensinitiative. Er hatte brandaktuelle Informationen.

  • Vorschlag der Friedensinitiative

    Mi., 31.01.2018

    Beitritt zum Riga-Komitee?

    Winfried Nachtwei (l.) referierte über die Deportation münsterländischer Juden nach Riga. Robert Hülsbusch regte an, dass auch Nottuln dem Riga-Komitee beitritt.

    Tritt die Gemeinde Nottuln dem Riga-Komitee zur Erinnerung an deportierte Juden aus dem Münsterland bei? Die Friedensinitiative hat positive Signale bekommen.

  • Friedensinitiative

    Do., 25.01.2018

    Das starke Dorf Shina

    Der Buchtitel. 

    Auch Nottulner haben für das afghanische Dorf Shina gespendet. Und dass diese Hilfe etwas bewirkt hat, können Interessierte in einem neuen Buch nachlesen.

  • Friedensinitiative

    Di., 23.01.2018

    Nachbarn – verschollen in Riga

    Winfried Nachtwei mit Jugendlichen eines Workcamps in Riga Bikernieki, die über die nach Riga deportierten Juden forschten. In Nottuln hält Nachtwei einen Vortrag.

    In Riga starben die weitaus meisten der über 170 Holocaustopfer des Kreises Coesfeld. Darüber spricht Winfried Nachtwei am 29. Januar in Nottuln.

  • Einmal gute Nachrichten aus Afghanistan

    Do., 18.01.2018

    Wieder menschenwürdiges Leben

    Endlich einmal lachende Kinderaugen aus Afghanistan: Nachdem – nach der Zerstörung – mit Hilfe der Friedensinitiative als Partner Versorgungsstrukturen aufgebaut sind, haben die Bewohner des Dorfes Shina, auch die ganz jungen, wieder Hoffnung.

    Die Friedensinitiative Nottuln unterstützt das Dorfes Shina bei Kabul. Das kann sie nur, weil es viele, viele Spender gibt. Aus Shina gibt es gute Nachrichten. Darüber wollen die Friedensinitiative und der Verein „Gemeinnützige Hilfe Afghanistan“ informieren. Jeden. Am 22. Januar.

  • Weihnachtsaktion

    Do., 21.12.2017

    Zwischenbilanz: 2500 Euro

    Wer Ziegen hat im Südsudan, der hat eine Chance zu überleben. Familie Lieneweg spendete Geld im Rahmen der FI-Weihnachtsaktion für fünf Ziegen (je 30 Euro).

    Die Friedensinitiative Nottuln freut sich über die Resonanz auf ihre Weihnachtspendenaktion. Unterstützt wird die Organisation „Tierärzte ohne Grenzen“.

  • Friedensinitiative: Weihnachtsaktion

    Mi., 06.12.2017

    Helfen am Horn von Afrika

    Diese Tierpfleger (hier mit Friederike Schulze Hülshorst) wurden von den „Tierärzten ohne Grenzen“ ausgebildet. Gesunde Tiere bedeuten Leben in einem Land wie dem Südsudan, das von Hungersnot bedroht ist.

    Die traditionelle Weihnachts-Spendenaktion der Friedensinitiative findet diesmal zugunsten von „Tierärzte ohne Grenzen“ statt.

  • Windenergie

    Mi., 15.11.2017

    Kommunen können planen

    Klaus Scheiler, Willi Kortmann (Lüdinghausen) und Dr. Rainer Möllenkamp nahmen an einer Fachtagung zum Thema „Neuer Winderlass“ im Landtag NRW teil.

    Der Ausbau der Windenergie in NRW ist weiter möglich. „Die Kommunen können nach wie vor planen, wenn sie es wollen“, erklärt die Friedensinitiative Nottuln.

  • Hiroshima-Gedenktag

    So., 06.08.2017

    Erinnerung an die Atombombenabwürfe

    Gedenken: In den vergangenen Jahren war der Stiftsbrunnen Treffpunkt, diesmal ist es das Schlaundenkmal.

    Am Montag (7. August) ist Hiroshima-Gedenktag. Gemeinde Nottuln und Friedensinitiative nehmen diesmal aber den 9. August als Tag, um der Opfer der Atombombenabwürfe zu gedenken.

  • Flagge zeigen

    Fr., 07.07.2017

    7000 Bürgermeister sagen „Nein“

    Mitglieder der Friedensinitiative Nottuln, Bürgermeisterin Manuela Mahnke (5.v.l.) und weitere interessierte Bürger hissten am Donnerstag die Flagge von „Mayor for peace“ mit dem Ziel, dass Atomwaffen weltweit geächtet werden.

    „Mayors for Peace“ – Bürgermeister für Frieden: Auch Manuela Mahnke hat an Staaten weltweit appelliert, ihre Atomwaffen zu vernichten. Unterstützt wurde sie beim Hissen der Flagge von der Friedensinitiative Nottuln und weiteren Bürgern. Eine Unterschriftenaktion startet Montag.