Gehör



Alles zum Schlagwort "Gehör"


  • Nahverkehrsplan

    Do., 29.12.2016

    Im Kreis Gehör verschaffen

    Einer der vielen Radler: Claus Ufermann.

    Wie praktisch! Die ersten Schritte in Richtung neuer Nahverkehrsplan wurden auf der ersten Regionalkonferenz des Kreises Steinfurt gegangen. Nordwalde arbeitet daran aktiv mit und hofft auf Synergieeffekte.

  • Vorweihnachtliches Adventskonzert

    So., 04.12.2016

    Am dritten Adventssonntag bringt „fEinklang“ Barocke Klänge zu Gehör

    Übung macht den Meister: Die Mitglieder des Chores „fEinklang“ und dessen Leiterin Sabine Klups-Baller (am Klavier) proben derzeit für ihr vorweihnachtliches Konzert am dritten Adventssonntag.

    Der Musikschulchor „fEinklang“ gibt am dritten Adventssonntag ein vorweihnachtliches Konzert. Dabei werden barocke Klänge zu hören sein.

  • Tiere

    Fr., 26.08.2016

    Angst vor Gewitter: Hund mit bekannten Geräuschen ablenken

    Regen macht dem Hund noch nichts aus. Bei Gewitter kann es zu einer panischen Reaktion des Vierbeiners kommen.

    Viele Hunde haben ein sensibles Gehör und reagieren empfindlich auf Gewitter und Blitze. Wenn der eigene Vierbeiner Angst hat, sollte der Besitzer ihn beruhigen. Dafür gibt es verschiedene Methoden.

  • Katharina Raß wird heute 105

    Do., 11.08.2016

    Dem Kaiser Blumen geschenkt

    Die Sassenbergerin Katharina Raß  feiert am heutigen Donnerstag ihren 105. Geburtstag. Sie überlebte zwei Weltkriege und hat Kaiser Wilhelm noch persönlich getroffen.

    „Die Augen und das Gehör lassen ein wenig nach, aber ich fühle mich wohl und kann mich nicht beklagen“, sagt Katharina Raß, die von allen nur Käthe gerufen wird.

  • Jugendparlament

    Di., 28.06.2016

    Jungen Menschen Gehör verschaffen

    Für mehr Mitbestimmung in Hannover: Jugendparlamentarier Sven Hülskötter, Sophia Grummel und Fabian Meer v.l. waren mit Iris Wibbeler (2.v.r.), Fachberaterin für Kinder- und Jugendförderung des Kreises Steinfurt, in Hannover.

    Die Jugend Nordwaldes will mitreden. Deshalb fuhren Jugendparlamentarier zu einem Seminar des Modellprojektes „Jugendgerechte Kommune“ nach Hannover. Und kamen mit neuen Ideen wieder.

  • Bürgerinitiative findet kein Gehör

    Mo., 02.05.2016

    Den Wind aus den Segeln genommen

    Windkraftanlagen sind nach wie vor umstritten.

    Kurz und schmerzlos wurden die Bedenken der Ottmarsbocholter Bürgerinitiative „GegenWind“ zu den Akten gelegt. Die Initiative hatte sich im Rahmen des Genehmigungsverfahrens des Windparks Aldenhövel zu Wort gemeldet. Der Ausschuss für Klimaschutz, Energie, Planung und Stadtentwicklung lehnte die Bedenken der Windkraft-Gegner am Donnerstagabend ohne Diskussion einstimmig ab.

  • Einsatz für Jugendliche

    Fr., 15.04.2016

    Belange der Jugendlichen finden hier Gehör

    Der Vorstand des Vereins Pro Jugendarbeit St. Clemens mit dem Vorsitzenden Martin Kmiecik (2.v.r.).

    Mehr denn je sind Kinder und Jugendliche auf Hilfe angewiesen. Der Verein Pro Jugendarbeit St. Clemens unterstützt seit Jahren verschiedene Gruppen und Einrichtungen wie die Pfadfinder- und Messdienerarbeit sowie die Stadtranderholung.

  • Kinesiologie-Vortrag bei den „Frauen vor Ort“

    Mi., 13.04.2016

    Der inneren Stimme Gehör verschaffen

    Hatte einige praktische Kinesiologie-Übungen parat: Referentin Daniela Volkery,

    Bei wichtigen Entscheidungen kann es hilfreich, auf die innere Stimme zu hören. Das machte Daniela Volkery jetzt in der Jahreshauptversammlung der „Frauen vor Ort“ deutlich. Sie referierte nicht nur über Kinesiologie, sondern hatte auch praktische Übungen parat.

  • Kirche

    Mi., 06.04.2016

    Papst trifft krankes Mädchen

    Papst Franziskus empfing die erkrankte Lizzy Myers.

    Seit zwei Jahren weiß die kleine Lizzy, dass sie ihr Augenlicht und ihr Gehör verlieren wird. Langsam und unaufhaltsam. Bis dahin wollen die Eltern ihr die Welt zeigen und alle Wünsche erfüllen. Lizzy wollte nach Rom, zum Papst.

  • Terrorismus

    Fr., 25.03.2016

    Wie hängen die Anschläge von Brüssel und Paris zusammen?

    Brüssel (dpa) - Gehören die Attentäter von Brüssel und Paris zu einer Terrorzelle? Vieles deutet auf eine Verbindung hin zwischen den Anschlägen auf den Flughafen und die Metro-Station in Brüssel und die Anschlagsserie in Paris im November 2015. Was bisher bekannt ist: