Geier



Alles zum Schlagwort "Geier"


  • Jungunternehmer plaudern bei „Geier!Live“

    Di., 12.11.2013

    Wirtschafts-Talk in der Wirtschaft

    Volles Haus, lockere Talk-Gäste, beste Stimmung - die Ausgabe des Late-Night-Talks „Geier!Live“ zum Thema „Juniorchefs in Everswinkel“ erweis sich als gelungene Abendunterhaltung.

    „20.08 Uhr, die acht die Lacht. Runter vom Sofa und rein in die Kneipe“, hieß bereits zum 8. Mal bei „Geier!Live“ im Gasthof Diepenbrock. Doch wer zum beliebten und etwas anderen Theken-Talk zu spät kam, musste sich in der restlos überfüllten Gaststätte mit einem Stehplatz in einer der hintersten Ecken begnügen. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Diesmal nahm Gastgeber Klemens Diepenbrock das Thema „Everswinkeler Junior-Chefs“ einmal genauer unter die Lupe und freute sich über seine Gäste Alexander Wiesmann, Tina Reidel und Thorsten Schulze-Tertilt.

  • 8. Auflage der Theken-Talk-Show „Geier!Live“ am Freitag

    Mi., 06.11.2013

    Junior-Chefs unter der Lupe

    Spannendes Thema Wirtschaft in der Gastwirtschaft: Beim Theken-Talk nimmt Klemens Diepenbrock am Freitag drei Junior-Chefs aus der Gemeinde unter die Lupe.

    Erfolgreiche Jungunternehmer gibt es nicht nur in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft, sondern auch in mittel- und kleinständischen Unternehmen. Auch in der Vitus-Gemeinde. Gastwirt Klemens Diepenbrock greift dieses Thema nun im Rahmen seines Late-Night-Talks am Zapfhahn am Freitagabend auf.

  • Theken-Talk: Geier!Live

    So., 28.07.2013

    Jam-Session im Wirtsgarten

    Geier-Abend unter freiem Himmel: Gute Atmosphäre bei sommerlichen Temperaturen und ungewöhnlicher Illumination.

    „Heute Abend gibt’s richtig was auf die Ohren!“, begrüßte Gastwirt Klemens Diepenbrock am Freitag seine Gäste, denn was wäre „Geier!Live“ ohne Musik? „Musik verbindet, kennt keine Grenzen und spricht alle Sprachen“, so Diepenbrock. „Pauken, Trompeten und Quetschkommoden“ hieß das Motto des beliebten Theken-Talks, der damit in die siebte Runde ging.

  • „Geier!Live“ am Freitag mit drei Duos

    Mi., 24.07.2013

    Mit Pauken und Trompeten

    Mit Pauken, Trompeten und Quetschkommoden geht es am Freitag bei „Geier!Live“ so richtig rund beim Theken-Talk mit Musik im Biergarten.

    Die Sommerferien haben gerade begonnen, und schon kommt das öffentliche Leben fast zum Erliegen. Keine Feste, keine Kommunalpolitik, keine Vereinsveranstaltungen, keine Kultur, kein Event, und selbst einige Gastwirte in der Gemeinde machen Urlaub . . .  Na ja, nicht ganz. Es gibt da ja noch den „Geier“. Geöffnet? Ja. Kultur? Ja. Event? Ja. Klemens Diepenbrock haut am kommenden Freitag (26. Juli) noch einmal sprichwörtlich auf die Pauke. „Geier live“ heißt es nämlich dann wieder, und das Motto ab 20.08 Uhr lautet „Pauken, Trompeten, Quetschkommoden“.

  • Marktleute plaudern aus dem Nähkästchen

    Mo., 22.04.2013

    Von Kartoffelhelden und Blumenmännern

    Gastwirt und Showmaster  Klemens Diepenbrock mit seinen Talk-Gästen Walter Kemker, Heinz Kemker, Josef Vienenkötter, Verena Röer und Michael Röer (v. l.).

    Viel gelernt, lustige Gespräche, tolle Atmosphäre – ein guter Abend: „Heute ist nichts hipper und trendiger, als auf den Markt zu gehen“, resümierte Diepenbrock beim „Geier!Live“.

  • Fortsetzung von „Geier!Live“

    Do., 11.04.2013

    Gäste, Gespräche und Gaudi beim Geier

    Der Geier weiß, Der Geier weiß, wer ihn am 19. April zum Theken-Talk besuchen kommt: Diesmal sind es Marktleute.

    Themen hat er noch reichlich. Im Computer hat er zurzeit Ideen für zehn weitere Veranstaltungen abgespeichert. Nach dem erfolgreichen Premierenjahr mit fünf gelungenen Veranstaltungen setzt Klemens Diepenbrock die Reihe „Geier!Live“ fort. Zum Auftakt begrüßt er am 19. April „heimische Marktleute“. Basis für den erfolgreichen Theken-Talk sind ein stimmiges Konzept, ein eingespieltes Team und eine gute Vorbereitung.

  • NRW

    Mi., 27.03.2013

    Keine Hoffnung mehr auf Rückkehr von Geier «Wolle»

    Geier «Wolle» war Ende Mai 2012 verschwunden. Foto: Adlerwarte Berlebeck/Archiv

    Detmold (dpa/lnw) - Zehn Monate nach dem Verschwinden von «Wolle» hat die Adlerwarte Detmold die Hoffnung auf eine Rückkehr der Geierdame aufgegeben. «Wir hatten jetzt schon länger keine Hinweise mehr», sagte Klaus Hansen von der Adlerwarte am Mittwoch. Wenn «Wolle» in der Umgebung überwintert hätte, wäre sie wohl auf der Suche nach Nahrung gesichtet worden. Denkbar sei aber auch, dass der zehn Jahre alte Vogel in Afrika überwintert habe. Aber obwohl «Wolle» mit Ring und Chip markiert sei, habe es auch darauf keine Hinweise gegeben, sagte Hansen. Jetzt werde ein Partner für den zweiten Wollkopfgeier in Detmold gesucht. «Wolle» war Ende Mai 2012 verschwunden.

  • Finaler Theken-Talk „Geier!Live“

    So., 23.12.2012

    Die Everswinkeler „Hits des Jahres“

    Die ganz persönlichen Hits des Jahres – sprich die Everswinkeler Menschen 2012 – präsentiert Gastwirt Klemens Diepenbrock am nächsten Samstag.

    Everswinkel. Nachdem der Theken-Talk so eingeschlagen ist und es vier „ganz erfolgreiche“ Ausgaben von „Geier!Live“ gab, hatte Gastwirt Klemens Diepenbrock die Idee, ein ,Geier-Live-Finale‘ zu veranstalten. Am 29. Dezember steht nun ein „Special“ mit allen bisherigen Talk-Gästen im Wirtsgarten an.

  • „Geier!Live“ unter dem Motto Ehrenamt

    Mo., 19.11.2012

    Bereicherung statt Belastung

    „Geier!Live“ unter dem Motto Ehrenamt : Bereicherung statt Belastung

    Jeder dritte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich. Einige stehen dabei im Fokus der Öffentlichkeit – viele jedoch wirken im Stillen. „Sie verdienen genauso viel Anerkennung“, fand Gastwirt Klemens Diepenbrock. Deshalb stand „Geier!Live – der etwas andere Theken-Talk“ am Freitagabend unter dem Motto „Stille Ehrenämtler“.

  • Kinder

    Mo., 12.11.2012

    In Indien gibt es wieder mehr Geier

    Kinder : In Indien gibt es wieder mehr Geier

    Gute Nachrichten aus Indien: In dem Land in Asien gibt es wieder mehr Geier. Vor vielen Jahren flogen dort noch Millionen dieser Vögel herum. Sie fressen Aas, also tote Tierkörper. Doch vor etwa 20 Jahren starben auf einmal sehr viele Geier in Indien.