Geschäftsidee



Alles zum Schlagwort "Geschäftsidee"


  • Geschmackssache

    Fr., 21.10.2016

    Scarlett Johansson eröffnet Popcorn-Geschäft

    Scarlett Johansson bringt eigenes Popcorn nach Frankreich.

    Die amerikanische Schauspielerin hat eine neue Geschäftsidee und setzt sie jetzt in Paris um.

  • Kapitalbeschaffung

    Mi., 19.10.2016

    Hinter Crowdfunding-Angebot kann Schneeballsystem stecken

    Crowdfunding-Portale gelten mittlerweile als erste Anlaufustelle für Menschen mit einem Projektvorhaben. Verbraucherschützer sehen in diesem Modell aber auch Risiken.

    Um eine Geschäftsidee zu verwirklichen, bedarf es oftmals einer hohen Geldsumme. Jungunternehmer können Dienste einiger Spendenportale in Anspruch nehmen. Doch das ist gar nicht so ungefährlich.

  • Phantasievolle Erfindung, raffinierte Verführung, clevere Geschäftsidee?

    Sa., 23.07.2016

    O Pokémon, o Pokémon!

     

    O Pokémon, o Pokémon,

  • 20 Jahre WTG und Go! Kreis Borken

    Do., 30.06.2016

    Erfolgsgeschichte gefeiert

    Mitwirkende und Sponsoren der Jubiläumsveranstaltung stellten sich am Rande zum Erinnerungsfoto. Das Publikum wurde beim Festakt nicht nur gut informiert, sondern auch bestens unterhalten.

    Der Weg von der ersten Geschäftsidee bis zum erfolgreichen Geschäftsmodell ist oft mit zahlreichen Hürden verbunden. Hier stehen Go! Kreis Borken als Wegweiser für Unternehmensgründungen und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Gronau mbH (WTG) als Ansprechpartner für Unternehmen in Gronau Existenzgründern beratend zur Seite – und das schon seit 20 Jahren.

  • Johanna Müller und Dirk Volkmer reparieren Kaffeeautomaten

    Fr., 18.09.2015

    Tüfteln für den Genuss

    Johanna Müller liegt mit ihrer „Sorglos“-Geschäftsidee voll im Trend.

    Woraus sich doch alles eine richtig gute Geschäftsidee entwickeln lässt. . . Am Anfang stand die gemeinsame Leidenschaft für Cappuccino aus frisch gemahlenen Bohnen und richtig heißem Wasser. So kamen Johanna Müller und Dirk Volkmer zu ihrem ersten Kaffeeautomaten. „Es gibt aber nichts Schlimmeres, als wenn Du morgens aufstehst, Dir einen Kaffee ziehen willst und die Kiste streikt“, schmunzelt Johanna Müller und ist damit bei der Erklärung, wie es zur Gründung ihrer Firma „Sorglos-Kaffee“ kam. . .

  • NRW fördert Geschäftsideen an Hochschulen

    Di., 07.07.2015

    Frisches Geld für Geistesblitze

    Profitierte von der Landesförderung: Michael Raß, einer der Gründer der Teutoburger Ölmühle in Ibbenbüren.

    Die Hochschulen in NRW sollen zu Brutstätten für Firmengründer werden. Dafür hat das Land ein 20 Millionen €  umfassendes Förderprogramm gestartet: Mit bis zu 240 000 €  Anschubfinanzierung sollen Studierende aus einem Geistesblitz an der Uni eine handfeste Geschäftsidee entwickeln können.

  • Unternehmen

    Mo., 06.07.2015

    NRW fördert Firmengründer im Hochschulumfeld

    Svenja Schulze (SPD) stellte das Programm «START-UP-Hochschulausgründungen» vor.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Aus der Uni heraus in die Startup-Karriere: Mit bis zu 240 000 Euro will die nordrhein-westfälische Landesregierung Geschäftsideen innovativer Unternehmensgründer in der Anfangsphase nach dem Hochschulabschluss anschieben.

  • Finanzen

    Mi., 10.06.2015

    Crowdinvesting: Renditestark oder risikoreich?

    Viele Geldgeber, ein Projekt - beim Crowdinvesting können Anleger in Unternehmen investieren. Allerdings sollten sie sich gut über das Startup informieren. Denn nicht jede Geschäftsidee geht auch auf.

    Junge Unternehmen nutzen Crowdinvesting, um ihre Geschäftsidee zu finanzieren. Anleger hoffen dabei auf großes Wachstumspotenzial und hohe Renditen. Doch was, wenn das Unternehmen, an dem man sich finanziell beteiligt, floppt oder die innovative Idee nicht zündet?

  • Leute

    Do., 02.04.2015

    «Pet Rock»-Erfinder Gary Dahl mit 78 gestorben

    New York (dpa) - Einer der, gemessen an der Geschäftsidee, erfolgreichsten Unternehmer der USA ist tot. Gary Dahl, Erfinder der «Pet Rocks», starb bereits am 23. März im Alter von 78 Jahren in Oregon, wie die «New York Times» meldete. Dahl war vor 40 Jahren aus einer Spaßidee heraus zum Millionär geworden: Er hatte größere Kieselsteine als «Pet Rocks» wie Haustiere verkauft und für knapp vier Dollar in Kisten mit Luftlöchern und Holzwolle verschickt. Den Spaß fanden offenbar auch viele Kunden witzig, Dahl verkaufte mehr als eine Million «Haustiersteine».

  • Tiere

    Mo., 05.01.2015

    Rent-a-dog: Der «Hund auf Zeit» wird zum Geschäftsmodell

    Hannover (dpa) - Auf den Hund gekommen: Eine neue Geschäftsidee aus den USA schwappt nach Europa herüber und macht den «Hund auf Zeit» populär. Gerade bei älteren Menschen ist der Mietservice beliebt.