Hardware



Alles zum Schlagwort "Hardware"


  • Neuer Test

    Mo., 18.03.2019

    ADAC erwartet erste Diesel-Nachrüstsysteme im Herbst

    Ein nachgerüsteter SCR-Katalysator am Unterboden eines umgerüsteten Opel Astra.

    Hardware-Nachrüstung beim Diesel funktioniert, das hat der ADAC schon nachgewiesen. Jetzt stellt ein neuer Test klar: Auch auf lange Sicht können die Systeme den Stickoxid-Ausstoß reduzieren. Gelöst ist das Problem damit aber nicht.

  • Studie

    Mo., 18.03.2019

    ADAC: Hardware-Nachrüstung läuft, aber nicht gut genug

    Ein nachgerüsteter SCR-Katalysator ist am Unterboden eines umgerüsteten Opel Astra zu sehen.

    Hardware-Nachrüstung beim Diesel funktioniert, das hat der ADAC schon nachgewiesen. Jetzt stellt ein neuer Test klar: Auch auf lange Sicht können die Systeme den Stickoxid-Ausstoß reduzieren. Gelöst ist das Problem damit aber nicht.

  • Auto

    Mo., 18.03.2019

    ADAC: Hardware-Nachrüstung funktioniert

    Stuttgart (dpa) - Diesel-Fahrzeuge mit einer Hardware-Nachrüstung stoßen einem ADAC-Test zufolge auch auf Dauer deutlich weniger Stickoxide aus. Wenn es draußen kühler wird, halten die Systeme die mittlerweile von der Bundesregierung vorgegebenen Grenzwerte für solche Nachrüstlösungen jedoch trotzdem noch nicht ein, wie der ADAC Württemberg mitteilte. Der Autofahrerclub sieht deshalb jetzt die Autoindustrie in der Pflicht. Sie müsse dafür sorgen, dass die Emissionen ihrer Autos bei niedrigen Temperaturen nicht so stark ansteigen wie bisher.

  • Höchste Werte in Stuttgart

    Do., 31.01.2019

    Diesel-Abgas-Belastung bleibt in vielen Städten zu hoch

    Autos fahren an der Feinstaub-Messstation an der Hohenheimer Straße in Stuttgart vorbei.

    Diese Zahlen sind wichtig für Millionen Diesel-Besitzer und Stadtbewohner: Das Umweltbundesamt hat eine erste Bilanz der Luftqualität 2018 vorgelegt. Zum Aufatmen ist es zu früh.

  • „Schule in Aktion“ an der MKG für angehende Fünftklässler und deren Eltern

    Do., 24.01.2019

    „Wir kommen gerne wieder“

    Ohne großes „Igitt“ nimmt ein Viertklässler ein großes Tier mit acht Beinen aus der Sammlung der MKG in die Hand.

    Eine bemerkenswerte Erkenntnis brachte der Schnuppertag „Schule in Aktion“ für angehende Fünftklässler an der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG): Aussagen zum Thema Digitalisierung werden von Eltern zur Kenntnis genommen, taugen aber nicht mehr so richtig, um für die Schule zu werben.

  • Gerade noch tragbar

    Fr., 11.01.2019

    Neue Gaming-Notebooks von Dell und Asus

    Der Area-51m von Alienware ist ein aufrüstbares Notebook für Spieler mit einem stolzen Gewicht von rund 4,5 Kilogramm.

    Wirklich mobil sind sie nicht, dafür steckt die neueste Hardware für Gamer drin: Dells und Asus' neueste Spiele-Notebook-Spitzenmodelle sprechen Gamer an, die nicht nur daheim zocken wollen. Und beide sind auf ihre Weise ziemlich einzigartig.

  • Hintergrund

    Di., 08.01.2019

    Faktencheck: Behauptungen und Grauzonen der Diesel-Debatte

    Abgase aus dem Auspuff eines Dieselwagens.

    Berlin (dpa) - Seit langem streiten Politik, Autobranche, Umwelt- und Verbraucherschützer über Diesel-Abgase. Oft werden dabei ähnliche Argumente wiederholt - während Richter zunehmend Fakten schaffen und in einer Stadt nach der anderen die Politik zu Fahrverboten verdonnern.

  • Kommentar

    Fr., 28.12.2018

    Streit um Diesel-Nachrüstungen: Die Hilflosigkeit der Politik

    Kommentar: Streit um Diesel-Nachrüstungen: Die Hilflosigkeit der Politik

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte seinen letzten Arbeitstag 2018 gestern ziemlich wohlgemut begonnen. Technische Vorschriften für Diesel-Umrüstungen lägen nun vor, jetzt könnte die Industrie ihre Systeme entwickeln und genehmigen lassen. Ein ordentlicher Schritt sei gegangen in der Frage von Hardware-Nachrüstungen, freute sich Scheuer.

  • Auto

    Fr., 28.12.2018

    Diesel-Nachrüstungen: Umweltministerium verärgert über VW

    Berlin (dpa) - Das Bundesumweltministerium hat die massive Kritik von Volkswagen an Hardware-Nachrüstungen bei Dieselautos deutlich zurückgewiesen. Die Reaktion wundere uns, sagte ein Sprecher. VW habe sich bei Verhandlungen mit dem Verkehrsministerium im November bereiterklärt, Diesel-Fahrzeuge für bis zu 3000 Euro mit Katalysatoren nachrüsten zu lassen. Verkehrsminister Andreas Scheuer hatte heute technische Vorschriften für Hardware-Nachrüstungen vorgelegt. VW warnte daraufhin vor einem höheren Verbrauch nach einer Umrüstung und vor negativen Folgen bei der Zuverlässigkeit der Autos.

  • Maßnahmenpaket des Bundes

    Fr., 28.12.2018

    Volkswagen rät von Diesel-Nachrüstungen ab

    Die Hardware-Nachrüstungen, Umbauten am Motor, sind Teil eines Maßnahmenpakets der Bundesregierung für bessere Luft in Städten.

    In der Dieselkrise bleiben die Fronten verhärtet. Kaum legt der Verkehrsminister technische Vorschriften für Hardware-Nachrüstungen vor, meldet sich Volkswagen zu Wort - mit einer eindeutigen Botschaft an die Kundschaft.