Impfzentrum



Alles zum Schlagwort "Impfzentrum"


  • Corona-Lage in Münster

    Mi., 10.02.2021

    Erstmals seit Monaten keine Neuinfektionen in Pflegeeinrichtungen

    Corona-Lage in Münster: Erstmals seit Monaten keine Neuinfektionen in Pflegeeinrichtungen

    Was die Corona-Lage angeht, gibt es aus Münster viele gute Nachrichten: Laut Stadt arbeitet das Impfzentrum störungsfrei, die Inzidenz liegt zudem in der vierten Woche nun unter 50. Seit vielen Monaten gibt es außerdem zum ersten Mal keine Neuinfektionen in Pflegeeinrichtungen.

  • Nachbarschaftsaktion „Lüdinghausen hilft“

    Mi., 10.02.2021

    Impfbegleiter nicht aufzuhalten

    Koordinator Bernhard Altenbockum und seine 71 Helfer bringen Personen zum Impfzentrum – trotz Schnee und Glätte.

    Dank der Impfbegleiter der Nachbarschaftsaktion „Lüdinghausen hilft“ konnten viele Seppenrader und Lüdinghauser Senioren das Impfzentrum in Dülmen erreichen – und das trotz Schnee und Eis auf den Straßen. Koordinator der Fahrten, Bernhard Altenbockum, hat sich dafür den ganzen Tag durch sein Netzwerk aus Freiwilligen telefoniert.

  • Alphabet zur Corona-Impfung

    Di., 09.02.2021

    Von A wie Anreise bis Z wie Zweitimpfung

    Alphabet zur Corona-Impfung: Von A wie Anreise bis Z wie Zweitimpfung

    Das Impfzentrum in Münster hat in dieser Woche seine Arbeit aufgenommen. Doch was gehört zum Impfzentrum und zur Corona-Impfung alles dazu? Was müssen die Bürgerinnen und Bürger wissen? Ein Überblick von A bis Z:

  • Impfzentrum Kreis Warendorf

    Mo., 08.02.2021

    Erster Pieks für August Budde

    Die erste Impfung in Ennigerloh erhielt der Sassenberger August Budde (r.). Landrat Dr. Olaf Gericke, Barbara Weil (Verwaltungsleiterin Impfzentrum) und Dr. Rudolf Ernst (ärztlicher Leiter Impfzentrum) freuten sich mit dem 85-jährigen Sassenberger, dass das Impfzentrum seinen Betrieb aufgenommen hat.

    Das Impfzentrum des Kreises Warendorf hat am Montag endlich seine Arbeit aufgenommen. Der Sassenberger August Budde (85) war der erste, der sich einen Pieks gegen Corona abholte.

  • Laumann garantiert Ausweichtermine

    Mo., 08.02.2021

    Impfzentren im Münsterland trotzen Schnee

    Landtagsabgeordneter Dietmar Panske, ärztlicher Leiter des Impfzentrums, Dr. Ciprian Wagner, Edith Holthöwer, Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und der Leiter des Impfzentrums, Kai Wermelt, waren beim Impfstart im Impfzentrum des Kreise Coesfeld in Dülmen dabei.

    Impfstart unter erschwerten Bedingungen: Am Montagnachmittag öffneten die Zentren – doch die Anfahrt war wegen des Schnees schwierig für die Senioren, die einen Termin für den ersten Tag ergattert hatten. Dennoch kamen die meisten.

  • Apotheker und PTA bereiten Impfstoff auf

    Mo., 08.02.2021

    Einsatz in der Herzkammer des Impfzentrums

    Für den reibungslosen Verlauf der Impfungen sorgen auch über 100 freiwillig tätige Apotheker und PTA aus der Region

    Für den reibungslosen Verlauf der Impfungen im neu eröffneten Impfzentrum des Kreises sorgen über 100 freiwillig tätige Apotheker und PTA aus der Region. Das pharmazeutische Personal macht die Impfung mit dem neu entwickelten Impfstoff überhaupt erst möglich.

  • Corona in Münster

    Mo., 08.02.2021

    Impfzentrum hat trotz Wintereinbruchs Betrieb aufgenommen

    Corona in Münster: Impfzentrum hat trotz Wintereinbruchs Betrieb aufgenommen

    Seit Dezember wird in Münster gegen das Coronavirus geimpft. Jetzt hat auch das Impfzentrum in der Halle Münsterland seinen Betrieb aufgenommen. Die (Wetter-)Bedingungen zum Start hätten jedoch besser sein können.

  • Gesundheit

    Mo., 08.02.2021

    Laumann kritisiert Vordrängler bei Corona-Schutzimpfungen

    Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen.

    Der Start der Impfzentren fällt in NRW zusammen mit einem strengen Wintereinbruch. Viele Senioren machen sich Sorgen, was jetzt mit ihrem Impftermin wird. Der Gesundheitsminister garantiert unbürokratische Ausweichtermine noch für diese Woche.

  • Gesundheit

    Mo., 08.02.2021

    Corona-Schutzimpfungen in NRW-Impfzentren haben begonnen

    Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz teilweise widriger Wetterbedingungen haben am Montag in Nordrhein-Westfalen die seit Mitte Dezember einsatzbereiten 53 Impfzentren ihren Betrieb aufgenommen. Zuerst geimpft werden zu Hause lebende Menschen ab 80 Jahren, die einen festen Termin vereinbart haben. Am ersten Tag standen nach früheren Angaben der Kassenärztlichen Vereinigungen landesweit insgesamt rund 11 400 Impfdosen zur Verfügung. Die Zentren öffneten gegen 14 Uhr.

  • Gesundheit

    So., 07.02.2021

    Ministerium: Kein Impftermin geht wegen des Wetters verloren

    Ein Mitarbeiter vom Impfzentrum hält eine Spritze mit dem Covid-19-Impfstoff in der Hand.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das NRW-Gesundheitsministerium hat klargestellt, dass wegen des Wintereinbruchs kein Impftermin verloren geht. Die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen würden trotz der aktuell teils extremen Witterungslage wie geplant am Montag öffnen, betonte das Ministerium am Sonntagabend. «Alle Impfberechtigten, die einen Termin vereinbart haben, können sich dort also wie vorgesehen gegen das Coronavirus impfen lassen.» Die Impftermine sollten nach Möglichkeit eingehalten werden.