Integrationsrat



Alles zum Schlagwort "Integrationsrat"


  • Ömer Lütfü Yavuz ist neuer Vorsitzender des Integrationsrats

    Sa., 27.09.2014

    Spyros Marinos’ Erbe

    Dr. Ömer Lütfü Yavuz ist der neue Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Münster, im Bild vor der Geschäftsstelle am Stadthaus 2. Am Samstag lädt er zum Interkulturellen Fest kleine und große Besucher ein.

    Als ehemaliger Stellvertreter von Spyros Marinos möchte Ömer Lütfü Yavuz an dessen gute Arbeit anknüpfen. Der Diplom-Chemiker ist der neue Vorsitzende des Integrationsrats und sieht die Flüchtlingsarbeit als einen seiner Schwerpunkte an.

  • Integrationsrat in Gronau

    Mi., 03.09.2014

    Integrationsrat nimmt Arbeit auf

    Der Integrationsrat der Stadt Gronau: Vorsitzender ist Ibrahim Savci (vorn, 2.v.l.). Sein Vertreter ist Burak-Sedat Sakinc (vorn, 3.v.l.).

    Ibrahim Savci ist neuer Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt. Der Gronauer mit aramäischen Wurzeln war bereits in verschiedenen Ausschüssen – Jugendhilfeausschuss, Bauausschuss, Sozialausschuss und Integrationsausschuss – tätig. In einer kurzen Vorstellung betonte er, dass ihm das Miteinander der Menschen in der Stadt, gegenseitiges Verständnis, Toleranz und Respekt wichtig sind.

  • Die Ära Spyros Marinos endet

    Sa., 31.05.2014

    Der streitbare Grieche

    Spyros Marinos erklärt die Welt. Der Noch-Vorsitzende des Integrationsrates ist ein Mann der großen Gesten.

    Er ist das Gesicht der münsterischen Ausländerpolitik. Spyros Marinos, Noch-Vorsitzender des Integrationsrates, gibt sein Amt auf – nach über 30 Jahren.

  • Integrationsratswahl

    Mo., 26.05.2014

    Wahlamt prüft Sitzverteilung

    Die Integrationsratswahl ist gelaufen: Daniela Noack, Sabrina Frenzel und Mehmet Tanli kippen die erste Urne aus und fangen an zu zählen.

    Bunt und vielfältig werde er aussehen, der neue Integrationsrat, berichtet Daniela Noack, Leiterin des städtischen Integrationsteams. Mit wem die 15 Sitze genau besetzt sein werden, steht indes noch nicht fest.

  • Wahlen

    Mi., 21.05.2014

    «Triple-Wahlen» in NRW - Auch Integrationsräte werden neu gebildet

    NRW-Integrationssminister Guntram Schneider (SPD). Foto: Marius Becker/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Erstmals gibt es in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen drei Wahlen an einem Tag: Am Sonntag können neben den Vertretern für die Kommunen und das Europaparlament auch die Integrationsräte gewählt werden. Er erhoffe sich davon eine höhere Wahlbeteiligung, sagte der Vorsitzende des Landesintegrationsrats, Tayfun Keltek, am Mittwoch in Düsseldorf.

  • Wolbecker Ratsherr weist auf Bedeutung des Integrationsrates hin

    Mo., 12.05.2014

    Von Merveldt ruft zur Wahl auf

    Graf von Merveldt wirbt für die Beteiligung an der Wahl zum Integrationsrat.

    Dass am 25. Mai Kommunalwahlen sind, weiß jeder. Auch, dass am selben Tag die Wahlen zum Europäischen Parlament stattfinden. Wenigen allerdings ist bekannt, dass ebenfalls gleichzeitig die Wahlen zum Integrationsrat der Stadt Münster stattfinden. Franz Pius Graf von Merveldt ist selbst Mitglied im münsterischen Integrationsrat. „Ein wichtiges Gremium“, betont er und ruft alle wahlberechtigten Ausländer auf, ihre Stimme abzugeben.

  • Integrationsrat

    Do., 08.05.2014

    Plakate, Postkarten und Spots werben für Wahlbeteiligung

     Hauptwahlbüro-Leiter Martin Gudorf, Ximena Meza Correa-Flock von der Koordinierungsstelle für Migration und Interkulturelle Angelegenheiten und Dezernent Jochen Köhnke (v.l.) stellten im Hauptwahlbüro die Plakate vor.

    „Deine Stimme. Deine Wahl“ werben ab dem 13. Mai zirka 600 Plakate, an die 120 000 Postkarten und mehrere Radiospots für die Teilnahme an der Integrationsratswahl am Sonntag, 25. Mai.

  • Wahl zum Integrationsrat

    Di., 06.05.2014

    Interkulturelle Vielfalt

    Am 25. Mai wird auch in Gronau ein Integrationsrat gewählt. Zur Wahl stellen sich mehrere Listen und Einzelbewerber. Eine dieser Listen ist die Wählergruppe „Austausch und Integration“.

  • Wahl zum Integrationsrat

    Do., 24.04.2014

    Noch viel Informationsbedarf

    Umfrage-Bilanz (v.l.):  Marc Gottwald und Dr. Michael Weichbrodt (beide verantwortlich für die Durchführung), Ximena Meza Correa-Flock (städtische Projektkoordinatorin) sowie Dezernent Jochen Köhnke.

    Der Integrationsrat ist nicht sonderlich bekannt. Damit mehr Migranten am 25. Mai zur Wahl gehen, plant die Stadt eine Informationskampagne.

  • Gronauer Türkische Demokraten

    Di., 22.04.2014

    Wählergruppe will mitreden

    Irfan Kuk will vor allem eins: dass die Menschen, die bei der Wahl zum Integrationsrat ein Stimmrecht haben, auch davon Gebrauch machen. „Bei der letzten Wahl zum Integrationsausschuss war die Wahlbeteiligung sehr gering – nur zehn Prozent“, klagt er. „Aber das ist ein wichtiges Gremium für Gronau.“