Jobverlust



Alles zum Schlagwort "Jobverlust"


  • Aktionswoche für Edeka-Fusion

    Mo., 19.09.2016

    Kaiser's Tengelmann-Mitarbeiter kämpfen gegen Jobverlust

    Vor allem Nordrhein-Westfalen würde es hart treffen, wenn die Fusion Edeka/Tengelmann scheitert.

    Die Rettungsbemühungen für Tausende Arbeitsplätze bei Kaiser's Tengelmann treten auf der Stelle. Bislang gebe es nicht einmal eine Einladung zu dem angekündigten Spitzentreffen, heißt es bei Rewe.

  • NRW

    Mo., 19.09.2016

    Kaiser's Tengelmann-Mitarbeiter kämpfen gegen Jobverlust

    Eine Tengelmann-Filiale in Mülheim.

    Düsseldorf (dpa) - Einige Mitarbeiter der Lebensmittelkette Kaiser's Tengelmann wollen in dieser Woche mit Aktionen auf den drohenden Verlust ihrer Arbeitsplätze aufmerksam machen. Das geht aus einer Mitteilung einer selbstorganisierten Gruppe vom Sonntagabend hervor. Details nannten die Veranstalter nicht. Tengelmann-Betriebsrat und die Gewerkschaft Verdi planen allerdings derzeit keine eigenen Proteste, wie Sprecher am Montag in Düsseldorf sagten. Nach Angaben des lokalen Betriebsrates im rheinland-pfälzischen Nieder-Olm gibt es einzelne Mitarbeiter, die in der Region auf eigene Faust Protestaktionen planten.

  • Ermittlungen wegen „Hasspost“ eingestellt

    Fr., 16.09.2016

    Jobverlust war Strafe genug

    Auch im Internet gibt es Grenzen der Meinungsfreiheit.

    Gegen eine ehemalige Vertriebspartnerin von „LR Health & Beauty“ wird wegen eines sogenannten „Hassposts“ im Internet nicht weiter ermittelt. Das Verfahren sei nach Jugendstrafrecht ohne Auflagen eingestellt worden, teilte die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Dortmund auf „AZ“-Anfrage mit.

  • Finanzen

    Di., 05.07.2016

    Überschuldung: Über Schulden spricht man nicht

    Finanzen : Überschuldung: Über Schulden spricht man nicht

    6,7 Millionen Deutsche sind verschuldet. Neben Senioren sind es vorwiegend auch junge Frauen, die mit ihrem Einkommen nicht mehr alle Ausgaben decken können. Da man über Geld (und Schulden) nicht spricht, geraten die Betroffenen oft in einen Teufelskreis, der am Ende dazu führt, vor dem finanziellen Ruin zu stehen. Wer jedoch nicht den Kopf in den Sand steckt und aktiv gegen die Schulden ankämpft, wird am Ende sein finanzielles Chaos in den Griff bekommen. Doch Experten wissen, dass Betroffene oft bis zu vier Jahre brauchen, um endlich zu reagieren und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

  • Verbraucher

    Fr., 01.07.2016

    Jobverlust bleibt Hauptauslöser für Überschuldung

    Berlin (dpa) - Eine plötzliche Kündigung ist bei den meisten überschuldeten Menschen in Deutschland weiter der Hauptgrund für ihre finanziellen Schwierigkeiten. Jeder fünfte Kunde einer Schuldnerberatungsstelle rutschte im vergangenen Jahr wegen des Verlusts des Arbeitsplatzes in die Misere, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. 15 Prozent waren wegen gesundheitlicher Probleme überschuldet. Nahezu ebenso groß war der Anteil derer, die wegen einer Trennung oder des Tods des Partners hohe Schulden machten.

  • Verbraucher

    Fr., 01.07.2016

    Jobverlust bleibt Hauptauslöser für Überschuldung

    Die Schuldner, die sich 2015 professionell beraten ließen, hatten im Schnitt Verbindlichkeiten von 34.400 Euro.

    Berlin (dpa) - Eine plötzliche Kündigung ist bei den meisten überschuldeten Menschen in Deutschland weiter der Hauptgrund für ihre finanziellen Schwierigkeiten. Jeder fünfte Kunde (19 Prozent) einer Schuldnerberatungsstelle rutschte im vergangenen Jahr wegen des Verlusts des Arbeitsplatzes in die Misere.

  • Auto

    Fr., 27.05.2016

    Kreise: VW erwägt Bau einer eigenen Batteriefabrik

    Motor eines Elektro-Golf: VW erwägt den milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik.

    Die Autoindustrie steckt mitten im Wandel hin zu alternativen Antrieben. Dabei aber drohen Jobverluste in den Werken, die etwa Verbrennungsmotoren bauen. Volkswagen prüft nun, eine eigene Batteriefabrik zu bauen.

  • Tarife

    Di., 10.11.2015

    Flugbegleiter streiken nach Lufthansa-Angebot weiter

    Wegen des Streiks fallen nach Unternehmensangaben am Montag 929 Flüge der Lufthansa aus.

    Die Flugbegleiter der Lufthansa lassen sich nicht von ihrem Streik abbringen. Ein nachgebessertes Angebot des Vorstands bringt zunächst nicht die Wende, weil gleichzeitig mit Jobverlusten gedroht wird.

  • Tarife

    Di., 10.11.2015

    Flugbegleiter setzen Streik trotz neuem Angebots fort

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Flugbegleiter der Lufthansa lassen sich nicht von ihrem Streik abbringen. Ein nachgebessertes Angebot des Vorstands brachte nicht die Wende, weil gleichzeitig mit Jobverlusten gedroht wurde. Heute - am vierten Streiktag - sollen erneut die meisten Langstreckenverbindungen und etliche mittlere Verbindungen ausfallen. Nach Lufthansa-Angaben wurden insgesamt 136 Flüge annulliert. Um den Ausstand schnell zu beenden, hatte Lufthansa das Angebot der Einmalzahlung beim Gehalt um 1000 auf 3000 Euro erhöht.

  • Familie

    Do., 05.11.2015

    Vor Jahresende Änderungen im Riester-Zulagenantrag eintragen

    Wer einen Dauerzulagenantrag für die Riester-Rente hat, sollte seinen Anbieter noch vor Jahresende über Änderungen, zum Beispiel eine Geburt oder einen Jobwechsel, informieren.

    Geburt, Heirat, Jobverlust, Gehaltserhöhung - solche Ereignisse können die Höhe der Sparraten und die Riester-Zulage verändern. Riestersparer, die einen Dauerantrag haben, sollten bis Jahresende prüfen, ob sie alle Voraussetzungen für die volle Förderung erfüllen.