Jugendheim



Alles zum Schlagwort "Jugendheim"


  • Kindercafé

    Mi., 10.01.2018

    Spiel, Spaß und Popcorn

     

    Ob basteln, kickern oder Billard spielen: Beim Kindercafé im Jugendheim Rinkerode ist genug Platz für alle Aktivitäten, die Kindern Spaß machen.

  • Christliche Junge Gemeinde St. Josef

    Di., 26.12.2017

    Leckere Weihnachtsgrüße für die ganze Gemeinde

    Rund 80 Jugendliche beteiligten sich an der Backnacht der Christlichen Jungen Gemeinde und verteilten rund 4000 Päckchen mit Weihnachtsgebäck als Gruß an die Kinderhauser.

    In Kinderhaus ist sie längst Tradition, die Backnacht im Jugendheim am Pastorsesch: Etliche Kinder- und Jugendliche beteiligten sich daran und sorgten dafür, dass rund 4000 Plätzchentüten im münsterischen Ortsteil verteilt werden konnten.

  • Migration

    So., 24.12.2017

    Bundesregierung errichtet Jugendheime in Marokko

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat einem Medienbericht zufolge mit dem Aufbau zweier Jugendheime im nordafrikanischen Marokko begonnen. In diesen «sollen sowohl einheimische, nicht migrierte Straßenkinder betreut und zurückkehrende Minderjährige aus Deutschland aufgenommen werden», berichtete die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf das Innenministeriums. «Die Betreuungseinrichtung soll sowohl freiwillig zurückkehrenden Ausreisepflichtigen unter 18 Jahren als auch zwangsweise Zurückgeführten, insbesondere jugendlichen Straftätern, offen stehen.»

  • Das Rinkeroder Jugendheim ist fertig

    So., 12.11.2017

    Es ist geschafft

    Gut zwei Jahre lang mussten die Rinkeroder Kinder und Erwachsenen auf das Jugendheim als Veranstaltungsraum verzichten. Nun wurde es – frisch renoviert – wieder seiner eigentlichen Bestimmung übergeben.

    Das Rinkeroder Jugendheim steht ab sofort wieder als Veranstaltungszentrum zur Verfügung. Nachdem es rund zwei Jahre als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden musste, wurde es nun den Gruppen, Vereinen und Institutionen übergeben.

  • 24 Jugendliche des Jugendheims beenden Projekt „Fremd sein“ in Berlin

    Fr., 10.11.2017

    Zeitzeugen-Berichte gehen unter die Haut

    Die Reise nach Berlin und die Berichte von Zeitzeugen dort haben Jugendliche und Begleiter beeindruckt.

    Eine Fahrt zu Gedenkstätten in und um Berlin bildete jetzt für 24 Jugendliche und fünf Betreuer des Jugendheims Haltestelle den Abschluss des Projekts „Fremd sein“.

  • Kulturrucksack

    Mo., 23.10.2017

    Es gruselte im Jugendheim

    Zahlreiche Workshops wurden im Rahmen des „Backpacker Days“ angeboten. Passend zu Halloween wurde auch Kunstblut hergestellt.

    Zum ersten Mal fand im Rahmen des Kulturrucksackes im Jugendheim der „Backpacker Day“ statt.

  • Kulturrucksack

    Fr., 06.10.2017

    Body Painting und Cocktails mixen

    Stellten die Projekte vor (v.l.): Aline Eggert, Franziska Mahlmann, Susanne Opp Scholzen, Janine Verhoeven und Ulla Wilken.

    Ein „Backpacker‘s Day“ findet am 14. Oktober (Samstag) im Jugendheim statt. Zahlreiche Workshops werden speziell für Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren angeboten. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und läuft aus mit einem Überraschungskino ab 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Informationsaustausch

    Fr., 15.09.2017

    UWG spendet 500 Euro an das Jugendheim

    Informationsaustausch: UWG spendet 500 Euro an das Jugendheim

    UWG-Mitglieder haben als Anerkennung für die gute Jugendarbeit im Jugendheim Haltestelle dem Leiter Rainer Scharmann 500 Euro übergeben.

  • Pfarrjugendkirmes

    Do., 14.09.2017

    Pfarrjugendkirmes mit „Undercover“

    Die Pfarrjugendkirmes der Christlichen Jungen Gemeinde (CJG) von St. Josef zieht immer viele Besucher an. Gefeiert wird in diesem Jahr vom 22. bis 24. September.

    Vom 22. bis zum 24. September wird in Kinderhaus wieder Pfarrjugendkirmes im und am Jugendheim am Pastors­esch 16 gefeiert. Seit über 30 Jahren organisiert die Christliche Junge Gemeinde (CJG) diese Veranstaltung.

  • Sommerfest im Paul-Gerhardt-Haus

    So., 10.09.2017

    Ein Querschnitt der Jugendarbeit

    Streetdance zeigten drei Jungen aus dem offenen Treff des Paul-Gerhardt-Hauses beim Sommerfest.

    Durch seinen Förderverein wird im Paul-Gerhardt-Haus manches erst möglich. Auch am Sommerfest des Jugendheims an der Eisenbahnstraße beteiligte sich der Verein am Samstag. Haupt- und Ehrenamtliche beider Seiten, ehemalige Mitarbeiter und Freunde aus der Erlöserkirchengemeinde als Träger kamen zusammen mit Kindern und Jugendlichen, die die Woche über hier Gruppen und offene Treffs besuchen.