Künstlergruppe



Alles zum Schlagwort "Künstlergruppe"


  • Performance-Gruppe aus Irland zu Gast bei Stephan Us

    Mi., 20.07.2016

    Zehn Künstler spielen an den Aaseekugeln Nichts

    Kunst im öffentlichen Raum: Das Performance-Art-Netzwerk „Bbeyond Belfast“ lädt an den Aasee.

    Der münsterische Künstler Stephan Us arbeitet mit internationalen Künstlern und Künstlergruppen zu dem Thema Nichts und den verwandten Bereichen (wie Stille, Leere und Abwesenheit zusammen) – als nächstes mit dem Performance-Art-Netzwerk „Bbeyond Belfast“ an den Aasee-Kugeln.

  • Künstlergruppe Spektrum 77 im Hiltruper Museum

    Do., 07.07.2016

    Viermal Kunst in der Feuerwache

    Arbeiten von drei Künstlerinnen der Gruppe Spektrum 77 sind aktuell im Hiltruper Museum zu sehen. Museumsleiter Hans Muschinski (l.) und der Hiltruepr Künstler Paul Bönninghausen planen eine Wechselausstellung mit verschiedenen Schwerpunkten.

    Acht Mitglieder der Künstlergruppe Spektrum 77 stellen im Hiltruper Museum aus. Dreimal werden die Arbeiten gewechselt, so dass bis Mitte Oktober vier verschiedene Kunstausstellungen in der alten Feuerwache zu sehen sind. Von Malerei, Collage, Grafik bis zur Skulptur reicht die Bandbreite.

  • Sintorama hat begonnen

    Do., 24.03.2016

    Zirkus für die Sinne: Die Kunst ist in der Stadt

     

    Sie haben Wort gehalten: Die Mitglieder der im vergangenen Jahr gegründeten Künstlergruppe Sintos, zu der auch die Telgter Michael B. Ludwig und Michel M. gehören, sind am Dienstagabend in der Stadt eingetroffen.

  • Vierter Workshop

    Fr., 18.03.2016

    Statt Wettstreit Förderung

    Einen spannenden Tag mit viel Kreativität und neuen Impulsen erlebten die sieben Teilnehmer des vierten Workshops, den die Künstlgergruppe 050505 in der Grollenburg in Leer anbot.

    Nicht Wettstreit unter Künstlern, sondern Förderung der spontanen Kreativität: Zum bereits vierten Workshop dieser Art – experimentelles Malen nach spannenden Techniken – hat sich die 050505er Künstlergruppe im März getroffen. Die Grollenburg im kleinen Ortsteil Leer bot wieder ausreichend Raum und Flair für das gelungene Konzept. Sieben der insgesamt 13 Mitglieder haben sich erneut auf das experimentelle Abenteuer eingelassen. Mitzubringen waren Leinwände und Zeichenzubehör.

  • Kunst

    Mi., 16.09.2015

    Künstlergruppe kündigt angebliche Tötung eines Jaguarbabys an

    Dortmund (dpa/lnw) - Mit einer angeblichen Tiertötung im Dortmunder Zoo will die Berliner Künstlergruppe «Zentrum für Politische Schönheit» (ZPS) am Samstag den Blick der Öffentlichkeit auf das anhaltende Leid in Syrien lenken. Das kündigte der künstlerische Leiter Philipp Ruch am Mittwoch in Dortmund an. Die Kunstaktion sei nach der Uraufführung des ZPS-Theaterstücks «2099» am Theater Dortmund am Samstagabend geplant. Ruch sagte, die Truppe wolle zum Zoo ziehen und dort das Jaguarbaby «Raja» erschießen. Ein Sprecher der Stadt Dortmund betonte, es werde «kein Tierbaby getötet». Der Zoodirektor wisse von der Aktion und sehe ihr gelassen entgegen.

  • Künstlergruppe „Kre-Art“

    Mi., 16.09.2015

    „Fünf malen zum Stadtfest“

    Die Künstlergruppe „Kre-Art“ lädt ein zu einer Ausstellung anlässlich des Gronauer Stadtfestes am 19. und 20. September bei der Firma Döring Raumausstattung (Hörster Straße 2).

  • Ausstellungen

    Do., 10.09.2015

    Zum Quaken: «Duckomenta» in Mannheim

    Die Mona Lisa im Duck-Style.

    Ein Entensaurier aus Mannheim? Duck'n'Roll von Elvis Ducksley? Warum nicht, meint die Berliner Künstlergruppe «interDuck».

  • Künstlergruppe Überkopf enthüllt ungewöhnliches Projekt

    Mo., 13.07.2015

    Mut zur Menschlichkeit

    Erste Hilfe: Die Kameraden der Warendorfer Feuerwehr rückten

    Zwei Tage hatten Tücher ein Gebäude an der Oststraße verdeckt. Sonntag wurde das Geheimnis gelüftet.

  • Künstlergruppe holt sich für ihr Projekt im Wewerka-Pavillon einen Business-Coach

    Mo., 06.07.2015

    Scheitert die Ausstellung?

    Kick off heißt der Arbeitsprozess im Wewerka-Pavillon, was übersetzt sowohl anstoßen oder beginnen als auch wegtreten oder rauswerfen bedeuten kann. Und genau das wollen die jungen Künstler der Kunstakademie in einem Projekt leisten.

    Gott hatte es gut. Am Anfang gab es ja noch nichts. Und er war alleine. Da ist sich leicht schöpfen. Eine halbe Ewigkeit später haben es die neun Künstler der Kunstakademie schwerer. Die Kreativen beschäftigen sich mit einer Ausstellung für den Wewerka-Pavillon. Gott brauchte sieben Tage – ohne Hilfe; die Studierenden schöpfen schon seit einem Jahr. Jetzt haben sie sich Hilfe geholt: einen Business-Coach.

  • Fassade eines Hauses in der Oststraße wird künstlerisch bespielt

    Do., 02.07.2015

    Mahnmal für Menschlichkeit

    Die Fassade dieses Hauses an der Oststraße/Zuckertimpen wird von der Künstlergruppe „Überkopf“ bespielt.

    Die komplette Fassade des leerstehenden Hauses an der Oststraße 55 wird künstlerisch bespielt. Es finden sich Motive aus Arbeiten der Künstlergruppe „Überkopf“ in den Fensterrahmen wieder. Hinzu kommen Bilder, die viele aus der Berichterstattung über die Flüchtlingssituation kennen. Die künstlerische Herausforderung war, diese unterschiedlichen Bildsprachen in eine gemeinsame zu übersetzen. Das Ergebnis: eine zusammenhängende Arbeit. Und die wird am Sonntag (12. Juli) um 11 Uhr enthüllt.