Kindergeld



Alles zum Schlagwort "Kindergeld"


  • Höheres Kindergeld

    Do., 11.10.2018

    Opposition: Milliardenpaket für Familien ist Mogelpackung

    Familien könnten im nächsten Jahr finanziell stärker entlastet werden (Illustration).

    Berlin (dpa) - Die Opposition im Bundestag hat das geplante Milliardenpaket zur Entlastung von Familien als Mogelpackung und Marketing-Gag kritisiert.

  • Höheren Betrag erhalten

    Mi., 03.10.2018

    Kindergeld bei Patchwork-Familien richtig beantragen

    Am besten stellt der Elternteil den Kindergeldantrag, der mehr Kinder in die Familie mitbringt.

    Die Anzahl der Kinder ist entscheidend für die Höhe des Kindergeldes. Bei Patchwork-Familien ist genau das aber etwas komplizierter: Hier kommt es auch darauf an, welches Elternteil den Antrag stellt.

  • Umfrage

    Do., 20.09.2018

    Nur jeder Zweite hält Deutschland für kinderfreundlich

    56 Prozent der Befragten in einer Forsa-Umfrage sind der Ansicht, dass Deutschland weitgehend kinderfreundlich ist.

    Spielplätze, Kindergeld, Schutz vor Gewalt: Eine Umfrage zum Weltkindertag 2018 zeigt, wie kinderfreundlich Deutschland empfunden wird. Das Ergebnis bezeichnet der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks als ein «Armutszeugnis für unser Land».

  • Urteil

    Mi., 15.08.2018

    Kindergeld für volljährige Kinder

    Für junge Erwachsene unter 25 Jahren ohne Ausbildungsplatz kann von den Eltern Kindergeld beantragt werden. Voraussetzung ist, dass sich das Kind um einen Ausbildungsplatz bemüht.

    Eltern haben unter bestimmten Voraussetzungen auch für volljährige Kinder ein Anrecht auf Kindergeld. Selbst dann, wenn sich das Kind nicht in einer Ausbildung befindet. Das zeigt ein Fall aus Hamburg.

  • Anpassung an den Wohnort

    Sa., 11.08.2018

    Wien beharrt auf Neuregelung des Kindergeldes

    Ein teilweise ausgefüllter Antrag auf Kindergeld.

    Gleiches Kindergeld auch für Kinder im EU-Ausland? Diese in Deutschland heftig diskutierte Frage hat Österreich für sich schon beantwortet - und zwar mit Nein.

  • Mehr bundesweite Stichproben

    Fr., 10.08.2018

    Behörden wollen stärker gegen Kindergeld-Missbrauch vorgehen

    Die zuständigen Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit wollen zum Thema Kindergeld-Betrug Netzwerke etwa mit der Zollfahndung bilden und Stichproben bundesweit ausdehnen.

    Was tun, wenn Schlepper Menschen aus der EU nach Deutschland bringen, um Kindergeld zu kassieren? Der Staat will generell genauer hinsehen, um Betrügereien aufzuspüren. Andere Verschärfungen sind umstritten.

  • Ein Besuch in Duisburg-Marxloh

    Fr., 10.08.2018

    Sozialbetrug und Müll - Ärger in Quartieren wächst

    Der Duisburger Stadtteil Marxloh gilt seit Jahren als sozialer Brennpunkt.

    Einreise nach Deutschland, um Kindergeld zu kassieren - ein lukratives Geschäftsmodell für Banden, die Südosteuropäer in «Schrottimmobilien» locken und ausnehmen. Kein Massenphänomen, aber genug Zündstoff für sozialen Unfrieden.

  • Fragen und Antworten

    Fr., 10.08.2018

    Kindergeld: Deutsche Aufregung und europäische Realität

    Familienkasse in der Agentur für Arbeit.

    Die Debatte ist hitzig. Die einen beklagen «zügellose Kindergeldtransfers» ins Ausland, die anderen sprechen von Schleppern und Betrügern. Aber wie groß ist das Problem wirklich?

  • Soziales

    Fr., 10.08.2018

    Mehr Personal gegen Kindergeld-Betrug

    Nürnberg (dpa) - Die Familienkassen wollen vom nächsten Jahr an deutschlandweit stärker gegen Betrug beim Kindergeld vorgehen. Geplant sei, an allen 14 regionalen Standorten zwei Vollzeitkräfte dafür einzusetzen, so eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit zur dpa. Die Stichproben sollten sich nicht auf eine bestimmte Gruppe beziehen. Es werde demnach auch keine Vorauswahl nach Nationalität geben, betonte die Sprecherin. Der «Spiegel» hatte zuerst darüber berichtet. Vorbild für die Kontrollen ist den Angaben zufolge ein Prüfverfahren, das bereits in Nordrhein-Westfalen praktiziert wurde.

  • Analyse

    Fr., 10.08.2018

    Die spaltende K-Frage: Kindergeld-Betrug alarmiert Städte

    Eine Frau geht mit einem kleinen Kind durch eine Unterführung.

    Es ist seit Jahren ein Reizthema. Neue Rekordzahlen liefern den Oberbürgermeistern weitere Argumente. Die Zahl ausländischer Kindergeldempfänger ist in den ersten sechs Monaten 2018 stark angewachsen. Betrugsfälle häufen sich, der Handlungsdruck wächst.