Kopfverletzung



Alles zum Schlagwort "Kopfverletzung"


  • Notfälle

    So., 27.01.2019

    Autopsie: Julen starb am Tag des Sturzes an Kopfverletzungen

    Málaga (dpa) - Der aus einem Brunnenschacht in Südspanien tot geborgene Junge ist einem vorläufigen Autopsiebericht zufolge noch am Tag des Unglücks gestorben. Die Obduktion der Leiche des kleinen Julen habe ergeben, dass das Kind bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen davongetragen habe, die zu seinem Tod führten. Das berichteten spanische Medien übereinstimmend unter Berufung auf die Ermittler. Demnach ist der Zweijährige «im freien Fall» 71 Meter tief gestürzt, bevor eine Erdschicht seinen Körper stoppte. Julen war Samstagnacht nach fast zwei Wochen Bergungsarbeiten gefunden worden.

  • Schwere Kopfverletzungen

    Di., 08.01.2019

    Hinterhalt im Theaterhof: Anschlag auf AfD-Politiker

    Ein überdachter Durchgang führt zu einem Theater, wo der Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz attackiert und schwer verletzt wurde.

    Ein AfD-Politiker wird in Bremen von Unbekannten überfallen und übel zugerichtet. Er liegt im Krankenhaus. Eine politisch motivierte Tat, davon sind die Ermittler überzeugt.

  • 19-jähriger Pkw-Fahrer verunglückt

    So., 30.12.2018

    Unfallopfer bat Anwohner um Hilfe

    Unmittelbar vor einem Wohnhaus blieb der weiße BMW nach der Unfallfahrt liegen. Der 19-jährige Fahrer schleppte sich mit letzter Kraft zu den Anwohnern und bat um Hilfe.

    Trotz schwerer Kopfverletzungen hat sich am Sonntagmorgen ein 19-jähriger Pkw-Fahrer noch selbst aus seinem Unfallfahrzeug befreien können. Mit letzter Kraft schleppte er sich zu einem Wohnhaus an der Kapellenstraße, auf der er kurz zuvor verunglückt war.

  • Nach Zusammenprall

    Mi., 19.12.2018

    Kopfverletzung bei Augsburgs Hinteregger - Einsatz ungewiss

    Der FC Augsburg muss zum Hinrundenabschluss eventuell auf Martin Hinteregger verzichten.

    Berlin (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Augsburg droht im letzten Hinrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg der Ausfall von Innenverteidiger Martin Hinteregger. Der 26 Jahre alte Österreicher musste nach der ersten Halbzeit beim 2:2 bei Hertha BSC nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden.

  • Saint-Étienne-Profi

    Do., 06.12.2018

    Früherer Dortmunder Subotic verlässt Krankenhaus

    Verletzte sich beim Gastspiel seines Clubs Saint-Étienne in Bordeaux: Neven Subotic.

    Bordeaux (dpa) - Fußball-Profi Neven Subotic hat nach seiner schweren Kopfverletzung das Krankenhaus der südwestfranzösischen Stadt Bordeaux wieder verlassen. Das teilte der französische Erstligist AS Saint-Étienne auf seiner Homepage mit.

  • Arbeitsunfall in der Bauerschaft Westrup

    Mo., 26.11.2018

    39-jähriger Bauarbeiter erlag seinen Verletzungen

    Der 39-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der alarmierte Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

    Beim Bau eines neuen Betonsilos auf einem Hof in der Bauerschaft Westrup erlitt ein 39-Jähriger am Montag schwerste Kopfverletzungen. Trotz notärztlicher Versorgung verstarb der Lüdinghauser an der Unfallstelle.

  • Unfall auf der Weseler Straße

    Di., 13.11.2018

    Radfahrerin lebensgefährlich am Kopf verletzt

    Unfall auf der Weseler Straße: Radfahrerin lebensgefährlich am Kopf verletzt

    Eine 60-jährige Radfahrerin erlitt am Dienstag bei einem Unfall lebensgefährliche Kopfverletzungen.

  • Angeschlagen

    Do., 04.10.2018

    Hummels pausiert beim FC Bayern mit Training

    Mats Hummels (M.) musste gegen Ajax ausgewechselt werden.

    München (dpa) - Mats Hummels vom FC Bayern hat nach seiner Kopfverletzung im Champions-League-Duell gegen Ajax Amsterdam eine Trainingspause eingelegt. Dies teilten die Münchner mit. Linksverteidiger David Alaba arbeitete individuell im Leistungszentrum.

  • Notfälle

    Mi., 30.05.2018

    Pferde gingen durch: Kutscher stirbt an Kopfverletzungen

    Holtwick (dpa/lnw) - Nach einem Kutschenunfall im Landkreis Coesfeld ist ein 68 Jahre alter Mann an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben. Die Pferde waren dem Kutscher am Montag in Holtwick durchgegangen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann nach dem Anschirren der Tiere seinen Stall zunächst in normaler Fahrt verlassen. Offenbar habe dann etwas die Tiere erschreckt. Sie seien durchgegangen und samt Kutsche über Feldwege zu einer Landstraße gelaufen. «Dabei verlor der Kutscher den Halt und stürzte kopfüber in das Pferde-Geschirr», erklärte die Polizei. Die Kutsche habe ein Verkehrsschild überfahren, das den Mann am Kopf getroffen habe. Anwohner stoppten schließlich das Gespann und bargen den Kutscher. Er starb einen Tag später.

  • Kriminalität

    Do., 03.05.2018

    Baby stirbt an massiven Kopfverletzungen

    Blaulichter der Polizei.

    Essen (dpa/lnw) - Nach dem Tod eines acht Monate alten Säuglings im Essener Uni-Klinikum hat die Polizei die 17-jährige Mutter und den Vater des kleinen Mädchens festgenommen. Ein Mordkommission solle die genauen Tatumstände klären, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Der 22 Jahre alte Vater hatte das Kind am späten Sonntagabend in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht. Von dort war es umgehend zur weiteren Behandlung in die Uniklinik nach Essen verlegt worden. Dort konnten die Ärzte aber nur noch den Tod des Mädchens feststellen. Die Obduktion in der Essener Rechtsmedizin ergab, dass der Säugling massive Kopfverletzungen erlitten hatte. Die Eltern wurden am Mittwoch in Mülheim festgenommen.