Löscharbeit



Alles zum Schlagwort "Löscharbeit"


  • Brände

    So., 03.02.2019

    Gaffer und Anwohner behindern Feuerwehr im Brandeinsatz

    Senden (dpa) - Schaulustige und Anwohner haben die Löscharbeiten bei einem Brand in einem Hochhaus behindert und die Polizei auf den Plan gerufen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Abend mit knapp 100 Einsatzkräften zu dem Brand im Keller des Gebäudes im bayerischen Senden ausgerückt, wie die Polizei mitteilte. Immer wieder hätten Menschen versucht, auf eigene Faust Angehörige oder Freunde aus dem achtstöckigen Haus zu holen. «Das kann die Feuerwehr natürlich nicht zulassen», sagte ein Sprecher der Polizei. Der Einsatz nahm ein glimpfliches Ende: Verletzt wurde niemand.

  • Brände

    Do., 22.11.2018

    Großbrand in Lagerhalle: Löscharbeiten dauern an

    Dormagen (dpa/lnw) - Eine Lagerhalle in Dormagen steht seit Mittwochabend in Flammen. Die Löscharbeiten seien immer noch nicht beendet, teilte ein Feuerwehrsprecher am frühen Donnerstagmorgen mit. Man habe aber verhindern können, dass der Brand auf Nachbargebäude und nebenstehende Hochspannungsleitungen übergreift. Es habe auch keine Verletzten gegeben. Die Halle war aus bisher ungeklärter Ursache vollständig in Brand geraten. In der Nacht waren rund 90 Einsatzkräfte an den Löscharbeiten beteiligt.

  • Brände

    Mi., 17.10.2018

    Großbrand auf Golfplatz - Feuer unter Kontrolle

    Holzgerlingen (dpa) - Nach stundenlangen Löscharbeiten haben Einsatzkräfte einen Großbrand auf einem Golfplatz in Holzgerlingen in Baden-Württemberg unter Kontrolle gebracht. Ob es auf dem Gelände im Landkreis Böblingen noch Glutnester gebe, sei derzeit unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Warum das Feuer ausbrach, ist unbekannt. Die Polizei geht von einem Schaden in Millionenhöhe aus. Auf dem Golfplatz war am Dienstag eine Lagerhalle komplett abgebrannt und eingestürzt. Dort standen mehrere Golfcaddys.

  • Sabotage bei Löscharbeiten

    Do., 27.09.2018

    Katastrophenfall nach Moorbrand im Emsland aufgehoben

    Ein Hubschrauber der Bundeswehr löscht auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 Glutnester des Moorbrandes.

    Der Kampf gegen das Feuer war zäh, aber erfolgreich: Bei dem großen Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände in Niedersachsen droht keine Evakuierung benachbarter Orte mehr. Doch nun macht Sabotage den Einsatzkräften zu schaffen.

  • Brände

    Mo., 24.09.2018

    Moorbrand bei Meppen schwelt weiter

    Meppen (dpa) - Nach dem Moorbrand auf einem Testgelände der Bundeswehr im Emsland ist ein Ende der Löscharbeiten noch nicht in Sicht. Vor Ort sei die Lage aber entspannt, sagte ein Sprecher der Bundeswehr. Die oberirdischen Feuer seien durch die Löscharbeiten und den Regen mittlerweile erloschen, allerdings gebe es noch unzählige unterirdische Glutnester. Die Bilder einer Wärmebildkamera würden weiter ausgewertet. Heute soll sich der Umweltausschuss des Landtags in Hannover mit dem Brand beschäftigen.

  • Notfälle

    So., 02.09.2018

    Weiter Löscharbeiten auf Raffinerie-Gelände

    Vohburg an der Donau (dpa) - Die Löscharbeiten auf dem Raffinerie-Gelände im oberbayerischen Vohburg haben heute noch angedauert. Tags zuvor war es dort aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Explosion und einem Großbrand gekommen. Mindestens zehn Menschen wurden der Polizei zufolge verletzt, einer davon schwer. Nach Angaben des Unternehmens Bayernoil mussten sogar 15 Menschen medizinisch versorgt werden. Die Polizei geht von einem Schaden in Millionenhöhe aus.

  • Notfälle

    So., 02.09.2018

    Löscharbeiten dauern nach Explosion in Raffinerie weiter an

    Vohburg an der Donau (dpa) - Eine Explosion und ein Großbrand auf einem Raffinerie-Gelände im bayerischen Vohburg haben mehrere Hundert Rettungskräfte den ganzen Samstag lang in Atem gehalten. Zehn Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Die Löscharbeiten dauern immer noch an, sagt ein Polizeisprecher. Etwa 2000 Menschen mussten vorsichtshalber ihre Häuser und Wohnungen verlassen, konnten aber im Lauf des Nachmittags wieder zurückkehren. Am frühen Abend hob das Landratsamt Pfaffenhofen auch den Katastrophenalarm wieder auf.

  • Brände

    Mo., 27.08.2018

    Löscharbeiten in Wäldern bei Berlin gehen weiter

    Treuenbrietzen (dpa) - Die Löscharbeiten in den Wäldern südwestlich von Berlin dauern auch zu Wochenbeginn an. «Wir haben noch einmal viele Kräfte angefordert», sagte eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Sie rechne damit, dass der riesige Waldbrand vor den Toren der Hauptstadt die Feuerwehren noch gut eine Woche beschäftigen werde. «Leider ist kein Regen in Sicht.» Nach ihren Angaben flammt das Feuer immer wieder auf. «Wir haben noch jede Menge Glutnester.» Es brennt seit Donnerstag. Am frühen Abend löschten noch rund 450 Einsatzkräfte Glutnester auf einer Fläche von 350 Hektar.

  • Branchen

    Mo., 27.08.2018

    Löscharbeiten in Wäldern bei Berlin gehen weiter

    Treuenbrietzen (dpa) - Die Löscharbeiten in den Wäldern südwestlich von Berlin dauern auch zu Wochenbeginn an. «Wir haben noch einmal viele Kräfte angefordert», sagte eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Sie rechne damit, dass der riesige Waldbrand vor den Toren der Hauptstadt die Feuerwehren noch gut eine Woche beschäftigen werde. Leider sei kein Regen in Sicht. Nach ihren Angaben flammt das Feuer immer wieder auf. Es gebe noch jede Menge Glutnester. Es brennt seit Donnerstag.

  • Brände

    So., 26.08.2018

    Feuer bei Berlin - Techniker gehen Verdacht auf Brandstiftung nach

    Treuenbrietzen (dpa) - Noch während der Löscharbeiten in den Wäldern von Brandenburg haben Kriminaltechniker nach möglichen Hinweisen auf Brandstiftung gesucht. Da der Brand an drei Stellen gleichzeitig ausgebrochen war, könne eine solche Tat nicht ausgeschlossen werden, hieß es aus dem Innenministerium. Auch lägen «weitere Hinweise» vor, hatte Innenminister Karl-Heinz Schröter nach einer Lagebesprechung vor Ort gesagt. Details wolle man nicht nennen. Wann mit ersten Ergebnissen der Spurensuche zu rechnen sei, könne man noch nicht sagen.