Lieferwagen



Alles zum Schlagwort "Lieferwagen"


  • Terrorismus

    Sa., 19.08.2017

    Polizei: 17-Jähriger möglicherweise nicht Barcelona-Täter

    Barcelona (dpa) - Im Fall der Terrorattacke mit einem Lieferwagen in Barcelona hat die Polizei Zweifel, dass der bisherige Hauptverdächtige tatsächlich der Fahrer war. Der 17-Jährige war zusammen mit vier anderen Verdächtigen in der Nacht zu gestern bei einem Antiterror-Einsatz in Cambrils erschossen worden. Es gebe derzeit keine ausreichenden Beweise, hieß es von der Polizei. Mindestens 13 Menschen waren bei dem Angriff am Donnerstag getötet worden, mehr als 120 sind verletzt, darunter auch Deutsche.

  • Newsticker

    Fr., 18.08.2017

    Spanische Zeitung: Attentäter von Barcelona ist tot

    Ein Lieferwagen rast in Barcelona in eine Menschenmenge, es gibt Tote und Verletzte. Die Polizei bestätigt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Die Hintergründe der Tat sind zunächst unklar.

  • Blumen, Wut und Tränen

    Fr., 18.08.2017

    Angriff auf Barcelonas pulsierendes Herz

    König Felipe und tausende andere Menschen gedenken in einer Schweigeminute der Opfer des Terroranschlags.

    Es sind Bilder, die die Menschen in Spanien wohl nie vergessen werden: Ein Lieferwagen hinterlässt in Barcelona eine Spur des Todes. Wenig später wird ein zweiter Anschlag vereitelt. Das Urlaubsland steht unter Schock, aber es reagiert - mit Blumen, Wut und Tränen.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Polizeichef: Fahrer des Lieferwagens ist weiter flüchtig

    Barcelona (dpa) - Der Fahrer des Lieferwagens, der in der Fußgängerzone von Barcelona mindestens 13 Menschen getötet hat, ist weiter flüchtig. Bei den beiden festgenommenen Männern handele es sich um einen Marokkaner und einen Einwohner der spanischen Exklave Melilla, erklärte der katalanische Polizeichef Josep Lluís Trapero. Beide stünden direkt in Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf dem Boulevard «Las Ramblas», hätten aber nicht den Wagen gefahren. Ein bei einer Polizeikontrolle erschossener Verdächtiger habe nach bisherigen Erkenntnissen keine Verbindungen zu der Tat gehabt.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

    Barcelona (dpa) - Bei einem islamistischen Terroranschlag mit einem Lieferwagen sind auf Barcelonas berühmter Flaniermeile Las Ramblas 13 Menschen getötet worden. 15 weitere Menschen seien schwer, 23 mittelschwer und 42 leicht verletzt worden, teilte der spanische Zivilschutz mit. Ein Lieferwagen war mit hohem Tempo in eine Menschenmenge gerast war. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Anschlag für sich. Zwei Verdächtige wurden noch am Abend von der spanischen Polizei verhaftet. Laut dem katalanischen Fernsehsender TV3 ist ein Verdächtiger tot.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    IS reklamiert Terroranschlag von Barcelona für sich

    Kairo (dpa) - Die IS-Terrormiliz hat laut ihrem Sprachrohr Amak den Terroranschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona für sich reklamiert. Einer «der Soldaten des Islamischen Staates» habe die Tat ausgeführt, meldete Amak im Internet unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitsquellen.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    IS reklamiert Terroranschlag von Barcelona für sich

    Kairo (dpa) - Die IS-Terrormiliz hat laut ihrem Sprachrohr Amak den Terroranschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona für sich reklamiert. Einer «der Soldaten des Islamischen Staates» habe die Tat ausgeführt, meldete Amak am Donnerstag im Internet unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitsquellen.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Anschlag in Barcelona: Zwei Festnahmen - 12 Tote

    Barcelona (dpa) - Nach dem Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona sind nach Angaben des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont zwei Verdächtige festgenommen worden. Bei dem Attentat seien mindestens ein Dutzend Menschen getötet und etwa 80 verletzt worden, sagte er am Abend in Barcelona vor der Presse.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Anschlag in Barcelona: Zwei Festnahmen - 12 Tote - 80 Verletzte

    Barcelona (dpa) - Nach dem Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona sind nach Angaben des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont zwei Verdächtige festgenommen worden. Bei dem Attentat seien mindestens ein Dutzend Menschen getötet und etwa 80 verletzt worden, sagte er am Donnerstagabend in Barcelona vor der Presse.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Anschlag in Barcelona mit vielen Toten, Verdächtiger in Haft

    Barcelona (dpa) - Bei einem Terroranschlag mit einem Lieferwagen sind auf Barcelonas berühmter Flaniermeile Las Ramblas mindestens 13 Menschen getötet worden. Weitere 50 Menschen wurden verletzt. Ein Verdächtiger wurde noch am Abend verhaftet. Die Behörden bestätigten, dass es sich um einen Terroranschlag gehandelt habe. Demnach war ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Über ein mögliches Motiv ist noch nichts bekannt. Das Auswärtigen Amtes in Berlin hat bisher keine Erkenntnisse dazu, ob Deutsche unter den Opfern sind.