Manafort



Alles zum Schlagwort "Manafort"


  • Justiz

    Di., 31.07.2018

    Prozess gegen Trumps ehemaligen Wahlkampfchef hat begonnen

    Washington (dpa) - Mit der Auswahl von Geschworenen hat der Prozess gegen den ehemaligen Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, begonnen. Manafort muss sich wegen Steuer- und Bankbetrugs vor einem Gericht in Alexandria nahe der Hauptstadt Washington verantworten. Der 69-Jährige wird unter anderem beschuldigt, den Behörden Einkünfte in Millionenhöhe verschwiegen zu haben, die er als politischer Berater in der Ukraine machte. Es ist das erste Verfahren, das sich im Zuge der Russland-Untersuchung von Sonderermittler Robert Mueller ergeben hat.

  • Justiz

    Di., 31.07.2018

    Prozess gegen Trumps ehemaligen Wahlkampfchef beginnt

    Washington (dpa) - Der Ex-Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, muss sich ab heute wegen Steuer- und Bankbetrugs vor Gericht verantworten. Es ist das erste Verfahren, das sich im Zuge der Russland-Untersuchung von Sonderermittler Robert Mueller ergeben hat. Allerdings haben die Vorwürfe nicht direkt mit dem Kern der Ermittlungen zu tun, ob es im Wahlkampf Absprachen des Trump-Lagers mit Russland gab. Andere Figuren aus Trumps Umfeld, die im Fokus der Ermittlungen stehen, hatten sich schuldig bekannt und so Prozesse vermieden. Manafort plädierte dagegen auf nicht schuldig.

  • Zeugen beeinflußt?

    Fr., 15.06.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfberater Manafort muss in U-Haft

    Paul Manafort, früherer Wahlkampfmanager von Trump, im Herbst 2017 vor dem Federal District Court in Washington.

    Paul Manafort ist eine Schlüsselfigur in der Russland-Affäre um Donald Trump. Jetzt schickt ihn eine Richterin hinter Gitter. Damit wächst auch für den Präsidenten der Druck. Die Frage ist: Was weiß Paul Manafort und wem sagt er es?

  • Regierung

    Fr., 15.06.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfberater Manafort muss in U-Haft

    Washington (dpa) - Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager, Paul Manafort, muss in Untersuchungshaft. Eine US-Bundesrichterin in Washington entschied, bei Manafort bestehe Verdunkelungsgefahr. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 69-Jährigen vor, potenzielle Zeugen in eigener Sache beeinflusst zu haben. Manafort war bereits im Oktober vergangenen Jahres wegen verschiedener Vergehen, darunter Geldwäsche und unangemeldetes Arbeiten für eine ausländische Regierung, angeklagt worden. Seitdem lebt er quasi unter Hausarrest und trägt eine elektronische Fußfessel.

  • Neue Vorwürfe gegen Manafort

    Di., 05.06.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfchef: Versuchte Beeinflussung von Zeugen?

    Er hat sich wohl erwischen lassen: Paul Manafort soll aus dem Hausarrest heraus versucht haben, Zeugen zu Falschaussagen zu bewegen.

    Das kann übel werden für Paul Manafort: Sonderermittler Mueller wirft dem Ex-Wahlkampfchef von Donald Trump versuchte Einflussnahme auf Zeugen vor. Einen direkten Zusammenhang zur Russland-Affäre gibt es nicht - doch der Druck auf Manafort zur Zusammenarbeit mit Mueller wird damit noch größer.

  • Mehr als 350.000 Euro

    Do., 24.05.2018

    Kiew zahlte Trump-Anwalt für Treffen mit US-Präsidenten

    Michael Cohen, Anwalt des US-Präsidenten Trump, hat laut einem Bericht der BBC Geld aus Kiew erhalten, um ein Treffen zwischen dem US-Präsidenten Trump und dem ukrainischen Staatschef Poroschenko zu organisieren.

    Umgerechnet mehr als 350.000 Euro sollen von ukrainischer Seite für ein Treffen mit US-Präsident Donald Trump geflossen sein. Ein Bericht legt eine Verbindung zu Ermittlungen gegen Ex-Wahlkampfmanager Manafort nahe.

  • Demokraten verteidigen FBI

    So., 25.02.2018

    Neue Anklage gegen Trumps Ex-Berater

    Blick auf das Kapitol in Washington.

    Wieder gibt es Wirbel um die Russland-Ermittlungen. In einem Papier kontern die US-Demokraten republikanische Kritik am Vorgehen des FBI. Derweil häufen sich die Vorwürfe gegen Trumps Ex-Wahlkampfleiter Manafort.

  • Verdeckte Lobbyarbeit

    Sa., 24.02.2018

    Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben

    Der ehemalige Wahlkampf-Manager von US-Präsident Trump, Paul Manafort, im November vergangenen Jahres in Washington.

    Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren könnte ein Ex-Partner auspacken.

  • US-Sonderermittler Mueller

    Fr., 23.02.2018

    Zusätzliche Klage gegen Ex-Wahlkampfleiter von Donald Trump

    Der ehemalige Wahlkampf-Manager von US-Präsident Trump, Paul Manafort, im vergangenen November in Washington.

    Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat gegen Donald Trumps früheren Wahlkampfleiter und Berater Paul Manafort sowie dessen Geschäftspartner Rick Gates zusätzliche Anklagen vorgelegt.

  • Regierung

    Mi., 03.01.2018

    Angeklagter Ex-Trump-Wahlkampfchef Manafort verklagt Justiz

    Washington (dpa) - Paul Manafort, wegen Finanzverbrechen angeklagter früherer Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, geht nun selbst gegen die Justiz vor. Er verklagte das US-Justizministerium, den FBI-Sonderermittler Robert Mueller und den amtierenden Generalstaatsanwalt Rod Rosenstein. Laut Klageschrift wirft er ihnen vor, ihre Kompetenzen überschritten zu haben. Manafort wird unter anderem Verschwörung gegen die USA im Zusammenhang mit Steuerbetrug, Falschaussagen und Geldwäsche angelastet. Insgesamt soll es um Dutzende Millionen Dollar gehen.