Meinungsfreiheit



Alles zum Schlagwort "Meinungsfreiheit"


  • International

    Do., 02.02.2017

    Merkel mahnt bei Erdogan Demokratie und Meinungsfreiheit an

    Ankara (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan die Einhaltung von Freiheitsrechten und Demokratie verlangt. Gerade in einer Phase tiefgreifenden Umbruchs nach dem Putschversuch 2016 müsse alles dafür getan werden, Gewaltenteilung, Meinungsfreiheit und die Vielfalt der Gesellschaft zu wahren. Das sagte Merkel nach einem zweieinhalbstündigen Gespräch mit Erdogan in Ankara. Opposition gehöre zu einer Demokratie dazu, betonte sie vor dem Hintergrund der umstrittenen Pläne Erdogans zur Einführung eines Präsidialsystems.

  • International

    Do., 02.02.2017

    Merkel mahnt bei Erdogan Einhaltung der Meinungsfreiheit an

    Ankara (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan die Einhaltung von Freiheitsrechten angemahnt. In der entscheidenden Phase der Aufarbeitung des gescheiterten Putschversuchs vom vorigen Juli sei es wichtig, dass die Meinungsfreiheit und die Gewaltenteilung in der Türkei eingehalten werde - «Opposition gehört zu einer Demokratie dazu», sagte Merkel nach einem zweieinhalbstündigen Gespräch mit Erdogan in Ankara.

  • International

    Do., 02.02.2017

    Merkel mahnt bei Erdogan Einhaltung der Meinungsfreiheit an

    Ankara (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan die Einhaltung von Freiheitsrechten angemahnt. In der entscheidenden Phase der Aufarbeitung des gescheiterten Putschversuchs vom vorigen Juli sei es wichtig, dass die Meinungsfreiheit und die Gewaltenteilung in der Türkei eingehalten werde - «Opposition gehört zu einer Demokratie dazu», sagte Merkel am Donnerstag nach einem zweieinhalbstündigen Gespräch mit Erdogan in Ankara.

  • #FreeWordsTurkey

    Di., 18.10.2016

    Buchbranche macht sich für Meinungsfreiheit stark

    In einer Online-Petition werden die Bundesregierung und die EU-Kommission aufgefordert, die Meinungs- und Pressefreiheit kompromisslos zu verteidigen - auch in der Türkei.

  • Literatur

    Sa., 27.08.2016

    Autoren fordern mehr Meinungsfreiheit in der Türkei

    Hamburg (dpa) - Autoren und Journalisten wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu mehr Einsatz für die Meinungsfreiheit in der Türkei bewegen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, «Reporter ohne Grenzen» und die Autorenvereinigung PEN-Zentrum Deutschland starteten dazu auf der Plattform change.org eine Online-Petition.

  • Kultur

    Fr., 05.08.2016

    Börsenverein: Türkei greift Meinungsfreiheit massiv an

    Befasst sich «seit drei Wochen mit nichts anderem befasst als mit der Türkei»: Josef Haslinger, Präsident des PEN-Zentrums Deutschland.

    Die deutsche Buchbranche sieht in der Türkei die Freiheit des Wortes bedroht. Der Autorenverband PEN wehrt sich gegen Vorwürfe, tatenlos zuzusehen.

  • Bundestag

    Sa., 09.07.2016

    Lammert erlaubt Projektionen auf Reichstagsgebäude

    Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat keine Einwände gegen das Projizieren politischer Botschaften auf das Reichtagsgebäude in Berlin. Es herrsche Meinungsfreiheit, deshalb sei es auch am Reichtagsgebäude möglich, «politische Meinungsartikulation ohne kommerziellen Hintergrund» zu projizieren, schrieb er nach einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland an den CDU-Fraktionsvize Michael Fuchs. Der hatte sich beschwert. Greenpeace hatte per Lichtprojektion auf das Reichstagsgebäude den Slogan «Demokratie braucht Transparenz» und Auszüge der TTIP-Dokumente geschrieben.

  • International

    Di., 24.05.2016

    Menschenrechtler in Vietnam von Gespräch mit Obama abgehalten

    Obama konnte nur mit Aktivisten sprechen, die nicht kurzfristig festgehalten wurden.

    Obama stellt die Gastfreundschaft der Vietnamesen auf die Probe: in Anwesenheit der Gastgeber, die Regimekritiker einsperren, spricht er frank und frei über Meinungsfreiheit. Ein Dissident ist nicht dabei.

  • Medien

    Mo., 18.04.2016

    Grüne: Merkel muss in der Türkei Zeichen für Meinungsfreiheit setzen

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel soll nach Ansicht der Grünen-Fraktion auf ihrer Türkeireise am Wochenende ein Zeichen für Meinungs- und Pressefreiheit setzen. Den Weg für Ermittlungen wegen Beleidigung gegen TV-Moderator Jan Böhmermann frei zu machen, sei ein Signal an Journalisten und Menschenrechtler gewesen, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan «selbst in Deutschland in die Pressefreiheit hineinregieren» könne, sagte Fraktionschef Anton Hofreiter dem Sender N24. Die Kanzlerin müsse sich in der Türkei auch mit Oppositionellen, kritischen Journalisten und Menschenrechtsaktivisten treffen.

  • Diplomatie

    Mi., 30.03.2016

    Juncker kritisiert Türkei: Kein Verständnis für Satire-Eklat

    Brüssel (dpa) - Im deutsch-türkischen Satire-Streit hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker der Regierung in Ankara eine Verletzung der Presse- und Meinungsfreiheit vorgeworfen. «Präsident Juncker hat kein Verständnis dafür, wenn der deutsche Botschafter nur wegen eines satirischen Songs einbestellt wird», sagte eine Sprecherin in Brüssel. Der Kommissionschef sei der Überzeugung, dass dies die Türkei weiter von der EU entferne.