Modehaus



Alles zum Schlagwort "Modehaus"


  • 125 Jahre Modehaus Schnitzler

    Di., 08.08.2017

    Gut beschirmt durchgestartet

    Das Modehaus Schnitzler ist ein Familienunternehmen, das heute an drei Standorten in Münster 132 Mitarbeiter beschäftigt und in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert.

    Das Modehaus Schnitzler in Münster feiert Geburtstag: 125 Jahre sind für Andreas Weitkamp ein guter Anlass, sich auf die Tradition zu besinnen, aber auch als modernes Haus nach vorne zu schauen.

  • Golf: Aldruper Golfclub

    So., 02.07.2017

    4000 Euro für den guten Zweck erspielt

    Beim Golfturnier auf der Anlage des Golf-Clubs Aldruper Heide kamen 4000 Euro für den guten Zweck zusammen.

  • Umbau an der Salzstraße

    Mi., 28.06.2017

    Fassade der Primark-Filiale schon zu sehen

    Umbau an der Salzstraße : Fassade der Primark-Filiale schon zu sehen

    Der Umbau des Gebäudes Salzstraße 3, in dem sich früher die Filiale des Modehauses Sinn-Leffers befand, strebt dem Ende entgegen. Auf jeden Fall wurde in den vergangenen Tagen das Gerüst abgebaut, so dass man jetzt auf die Muschelkalk-Fassade blicken kann.

  • Handel

    Sa., 20.05.2017

    Zeitung: P&C-Chef warnt vor Verbot verkaufsoffener Sonntage

    Das Logo der Bekleidungshauskette Peek & Cloppenburg.

    Düsseldorf (dpa) - Der Sprecher des Modehauses P&C aus Düsseldorf, John Cloppenburg, warnt vor den Folgen eines Verbots verkaufsoffener Sonntage. «Mit einem Verbot der verkaufsoffenen Sonntage drängen wir die Kunden etwa ins Outlet nach Roermond oder zum Kauf im Internet», sagte der Sohn des Firmenpatriarchen Harro Uwe Cloppenburg der «Rheinischen Post»(Samstag/Düsseldorf). Der Kunde liebe die Bequemlichkeit, das «lange Shoppen an einem freien Tag». Viele Mitarbeiter schätzten auch die Zuschläge.

  • Home Collections

    Di., 28.03.2017

    Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

    Home Collections : Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

    Luxus, Qualität und Stil – damit assoziieren wir die Entwürfe bekannter Modedesigner und -marken. Wer diesen Look auch auf die eigene Küche oder ins Wohn- und Schlafzimmer übertragen möchte, der wird bei den zahlreichen Home Collections fündig.

  • Modenschau bei Siebeneck

    So., 19.03.2017

    Schicke Schnitte und Stoffe für Wohlfühl-Sommer

    Locker und lässig geht es in den Sommer 2017. Bei der Modenschau im Modehaus Siebeneck präsentierten die Models die neuesten Trends.

    Flotte Schnitte und Stoffe – tragbar für alle präsentierte das Modehaus Siebeneck.

  • Mager-Models

    Sa., 11.03.2017

    «Porn-Chic» erregt Paris: Schockwerbung abgehängt

    Ein Werbeplakat des französischen Luxus-Modehauses Saint Laurent in Paris.

    Die Schockwerbung des Modehauses Saint Laurent löste in Paris Empörung aus. Inzwischen wurden die umstrittenen Plakate wieder abgenommen.

  • Schwiegertochter Katharina Grove übernimmt

    Fr., 17.02.2017

    Es bleibt in der Familie

    Vor 23 Jahren hat Gunhild Grove (l.) das Ascheberger Modehaus Siebeneck von ihren Eltern übernommen. Nun führt Schwiegertochter Katharina Regie und führt den traditionsreichen Familienbetrieb weiter.

    Schwiegertochter Katharina Grove hat künftig das Sagen im Ascheberger Modehaus Siebeneck. 23 Jahre führte Schwiegermutter Gunhild Grove dort Regie.

  • Ein Fachmann für Felle

    Fr., 23.12.2016

    Mit Otto, Kurt und Tim

    Viel Lob finden Claudia und Kurt Mersmann (2.u.5.v.li.) für ihre langjährigen Mitarbeiter Maria Schulte-Bisping, Beate Smolka, Niklas Hövelmann und Joachim Säll (v.li.). Auf dem Foto fehlt Heinz Roskosch. In den 1970-er Jahren entstand auf dem Balkon des Textilgeschäfts Mersmann ein Foto, das die Kürschner Achim Säll, Kurt Mersmann, Heinz-Jürgen Badura, Hans-Dieter Kofort und Heinz Holtkamp (v.li.) zeigt.

    Mit 15 Jahren begann Joachim Säll seine Ausbildung im Modehaus Mersmann, das 1949 von Otto Mersmann und seiner Frau Elfriede – „Friedl“ genannt – in Albersloh aufgebaut worden war. Heute, nach mittlerweile 45 Arbeitsjahren, ist der Kürschnermeister immer noch im Unternehmen tätig.

  • innogy und Stadt zeichnen Gesamtschule, Pfadfinder und Modehaus Ebbers aus

    Do., 15.12.2016

    Klimaschutz fängt vor der Haustür an

    Preisverleihung des Klimaschutzpreises gestern Abend im Historischen Rathaussaal: Bürgermeister Axel Linke gratuliert Beate Bach von der Gesamtschule Warendorf, die mit ihren Schülern die Schulgärten an beiden Standorten wieder auf Vordermann gebracht hat Das Engagement wurde mit 1000 Euro belohnt. Ebenfalls 1000 Euro erhielten Warendorfs Pfadfinder. Sie hatten sich des Themas Wasser angenommen und damit das Bewusstsein für den täglichen Wasserverbrach geschärft. Das Modehaus Ebbers hat ihrer Wärme-, Kälte- und Klimatechnik optimiert, ging zudem den Energiefressern an den Kragen. Das war der Jury ebenfalls einen Klimaschutzpreis und 500 Euro wert.

    „Viele Warendorfer Bürger haben sich Gedanken zu Klimaschutzprojekten gemacht und dabei ganz unterschiedliche Wirkungen erzielt. Ich freue mich sehr, ein solches Engagement mit dem ursprünglich noch ausgeschriebenen rwe- und heutigen innogy-Klimaschutzpreis belohnen zu dürfen. Ich bin sicher, dass mit dem Preisgeld so manche weitere Idee für den Umweltschutz auf den Weg gebracht wird“, sagt Manfred Rickhoff, Kommunalbetreuer der innogy SE. Er wünscht allen Preisträgern gutes Gelingen aber vor allem auch viel Spaß.“