Nachbarschaft



Alles zum Schlagwort "Nachbarschaft"


  • Der Bruder von nebenan

    Fr., 24.05.2019

    Nachbarschaft stärkt das Zuhausegefühl

    Nachbarn nehmen nicht nur Pakete an. Wer weiß, wer nebenan wohnt, hat größeres Vertrauen in seine Umgebung.

    Nachbarn leihen mal ein Ei oder den Hammer. Aber sie können weit mehr bieten als das: Kennt man seine Nachbarn, vertraut man ihnen eher und empfindet weniger Einsamkeit. Daher ruft die nebenan.de Stiftung am 24. Mai zum besseren Kennenlernen auf - am «Tag der Nachbarn».

  • Bank-Projekt der KIM am Freistein

    Do., 16.05.2019

    Treff einer jungen Nachbarschaft

    Zum Probesitzen trafen sich Anwohner der Straßenzüge um die Straße „Am Freistein“, um ihr Interesse an den sogenannten Nachbarschaftsbänken der Kulturinitiative Meteln (KIM) zu bekunden

    Sie wohnen alle gemeinsam im Quartier, haben ganz ähnliche Vorstellungen von Nachbarschaft und wollen dies jetzt auch

  • In der Nachbarschaft von Schloss Hohenfeld gibt es Angelteiche

    Do., 09.05.2019

    Wo man abschalten kann

    Thomas Wellmann (l.) – hier mit seinem Kollegen Tim Hoffmann – hat die Teiche in der Nachbarschaft des Parkhotels Schloss Hohenfeld gepachtet. Dort könnten Städter beim Angeln einfach mal abschalten, sagt er.

    Angelbegeisterte Väter und Söhne sowie gestresste Städter, die Entspannung suchen – sie alle können an Thomas Wellmanns Teichen in Roxel Forellen und anderen Fische mehr aus dem Wasser holen.

  • Umfrage in Ostbevern

    Mi., 27.02.2019

    Wo Nachbarschaften noch funktionieren

    Rund 2000 Personen erhalten demnächst in Ostbevern einen Fragebogen der Uni Wuppertal.

    In vier nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden, darunter auch Ostbevern, werden unter dem Projekttitel „Resilienz durch sozialen Zusammenhalt – die Rolle von Organisationen (ResOrt)“ Bürgerumfragen durchgeführt. Rund 2000 Bürger erhalten Fragebögen.

  • Gute Nachbarschaft

    Do., 07.02.2019

    Gewerbetreibende pflegen ihre Kontakte

    Norbert Wiechers (l.) und Dieter Reers (r.) hatten den Wintergang für die Nachbarn des Horstmarer Gewerbegebietes ausgearbeitet, die zunächst zum Betrieb von Olf Häner in den Dahl führte.

    Die Nachbarn aus dem Horstmarer Gewerbegebiet schätzen ihre guten Kontakte. Diese pflegten sie auch beim traditionellen Wintergang. Der Einladung von Olaf Häner im Dahl waren 24 Besucher gefolgt. Diese stärkten sich zunächst bei einem Kaffeetrinken mit Kuchen, belegten Brötchen sowie Heiß- und Kaltgetränken.

  • Neubau in historischer Nachbarschaft

    Do., 07.02.2019

    „Haus am Buddenturm“ ausgezeichnet

    Einen Preis gab es für diesen Neubau auf der Buddenstraße.

    Ein außergewöhnlicher Neubau in der Nähe des Buddenturmes ist jetzt in München ausgezeichnet worden.

  • Gute Nachbarschaft zwischen Kita und TC

    Di., 22.01.2019

    Bewegung tut Nachwuchs gut

    Die abwechslungsreichen Bewegungsangebote des Tennisclubs Ochtrup wissen die Kids der Outlaw-Kita zu schätzen.

    Eine besonders gute Nachbarschaft pflegen der Tennisclub Ochtrup und die Outlaw-Kita an der Schützenstraße. Dort finden ganz besondere Sportstunden statt.

  • Neujahrsempfang in Enschede

    Do., 10.01.2019

    Besuch aus der Nachbarschaft zum Jahresbeginn

    Neujahrsempfang in Enschede: Besuch aus der Nachbarschaft zum Jahresbeginn

    Grenzüberschreitender Jahresauftakt: Landrat Dr. Kai Zwicker (Mitte) war am Dienstag zu Gast beim Neujahrsempfang in Enschede.

  • Feldmark-Nachbarschaft pflegt seit 40 Jahren Marienkapelle am Dillenweg

    Do., 27.12.2018

    Glaube blüht in Blumen auf

    Der Heimatvereinsvorsitzende Werner Welslau (r.) und sein Vorgänger Stefan Frie (l.) dankten den Anwohnern der Feldmark für ihren kontinuierlichen Einsatz seit 40 Jahren. Von der ersten Stunde an haben sie sich der Hege und Pflege der Marienkapelle am Dillenweg angenommen (v.l.): Benno und Juliane Schülting, Margret und Franz-Josef Vorspohl sowie Hildegard Schilling (Günter Schilling fehlt auf dem Bild).

    Die kleine Kapelle am Ottmarsbocholter Dillenweg wird seit 40 Jahren von drei Familien aus der Nachbarschaft gehegt und gepflegt. Auch Spuren einer Brandstiftung und von Vandalismus wurden von den Ehrenamtlichen beseitigt.

  • Nachbarschaft pflegt Tradition

    Di., 25.12.2018

    Am „Pudding“ wird gesungen

    Das bisschen Regen: Die Nachbarn des Breslauer Rings ließen sich beim Weihnachtsliedersingen am „Pudding“ durch das Wetter nicht stören.

    Es hat Tradition in der Nachbarschaft des Breslauer Rings, kurz vor den Feiertagen am „Pudding“ Weihnachtsliedersingen zu singen. Davon ließen sich die Anwohner auch am Samstag nicht abhalten – obwohl das Wetter alles andere als einladend war.