Orgelmusik



Alles zum Schlagwort "Orgelmusik"


  • Renommierte Organisten gestalten „Orgelherbst“

    Di., 06.09.2016

    Die Musik ist zugleich Programm

    Der „Sendenhorster Orgelherbst“ geht in seine inzwischen 16. Auflage. Auch in diesem Jahr werden am Instrument in St. Martin vier Konzerte mit unterschiedlichen Ausrichtungen geboten.

    Am 11. September startet der „Sendenhorster Orgelherbst“. Schwerpunkte sind „liturgische Programmmusik“ — Ereignisse, die musikalisch ein liturgisches Geschehen zum Ausdruck bringen — sowie die Orgelmusik des Komponisten Max Reger, dessen 150. Todestag in diesem Jahr begangen wird.

  • Orgelkonzert mit Ansgar Wallenhorst

    Mo., 30.05.2016

    Mal leicht, mal furios

    Schon häufiger war Ansgar Wallenhorst in Wolbeck. Und wieder vermochte es der Ratinger, 90 Minuten mit seiner Orgelmusik zu begeistern.

    Dass er ein exzellenter Kenner der französischen Orgeltradition ist, bewies einmal mehr Ansgar Wallenhorst. Immer wieder kommt er aus Ratingen, um die Wolbecker 90 Minuten für die Orgelmusik zu begeistern. Im Musikgepäck hatte er dieses Mal die französischen Komponisten Nicolas de Grigny und Louis Vierne sowie zwei Orgelkompositionen von Johann Sebastian Bach.

  • „Heute ist Freitag“

    Mi., 04.05.2016

    „Himmelwärts – Orgelgebete“

    Hans-Martin Limberg gibt ein Orgelkonzert in der Pfarrkirche St. Dionysius.

    Die Projektreihe „Heute ist Freitag“ wird mit einem musikalischen Beitrag fortgesetzt: Hans-Martin Limberg spielt eigene geistliche Orgelmusik.

  • Konzert zum Schmunzeln in der Pauluskirche

    Mo., 05.10.2015

    „Unerhört“: Matrosentanz als Orgelstück

    Die Funktionsweise einer Orgel ist ganz einfach zu verstehen: Wenn das Signal kommt, sind die Pfeifen dran. Wiebke Friedrich zeigte anhand einer menschlichen Orgel, wie die Musik entsteht.

    So kann Orgelmusik auch klingen: lustig, laut und poppig nämlich. Mit ihrem Konzert „Unerhörtes – Orgelmusik zum Schmunzeln“ sorgte die Organistin Wiebke Friedrich beim Publikum in der Pauluskirche für Begeisterung.

  • Orgelmusik zur Marktzeit

    So., 20.09.2015

    Furioser Abschluss der Orgelkonzerte

    Bezirkskantorin Jutta Bitsch, hier mit Jürgen Behrens von St. Pantaleon, beschloss die Orgelmusik-Reihe.

    Mit einer furiosen Improvisation über das gregorianische „Pater noster“ beschloss Jutta Bitsch die Saison der Orgelmusiken zur Marktzeit in St. Pantaleon. Seit neun Jahren wird diese Reihe angeboten.

  • Orgelmusik in St. Pantaleon

    So., 02.08.2015

    Hörgenuss mit Gänsehautfaktor

    Orgelklänge  der zeitgenössischen Moderne präsentierte Universitätskantorin Ellen Beinert in St. Pantaleon.

    Universitätskantorin Prof. Ellen Beinert zu Gast in St. Pantaleon

  • Orgelmusik

    Mo., 27.07.2015

    Erinnerungen an Deep Purple im Dom

    Unterhaltsam und anspruchsvoll hat Ellen Beinert (kl. Bild) ihr Orgelsommerkonzert im Dom gestaltet.

    Rockige Klänge ziehen durch den Dom, die Programme sind allesamt vergriffen. Nein, Jon Lord ist nicht wieder lebendig geworden, sondern Organistin Ellen Beinert hatte im Rahmen des Orgelsommers an der Domorgel ein unterhaltsames, buntes Programm ausgewählt. Den Ohren der Zuhörer war es sichtbar ein Genuss – allenthalben zufriedene Gesichter.

  • Konzert

    Mi., 25.03.2015

    Auch das Gemeindelied erklingt

    Zur kirchenmusikalischen Passionsandacht lädt die Kirchengemeinde Heilig Kreuz alle Freunde der Chor- und Orgelmusik am Freitag (27. März) um 19 Uhr in die St.-Ludgerus-Kirche ein. Zu Gast ist die Gruppe „Snedwinkela“ aus Neuenkirchen.

  • Konzert in der Bartholomäuskirche

    Di., 24.02.2015

    Orgelmusik zur Fastenzeit mit Kantor Michael Wülker

    Dort tritt Kantor Michael Wülker am kommenden Sonntag

  • Klaus Vetters Konzert in der Silvesternacht

    Do., 01.01.2015

    Klangprächtiges Ritual

    K laus Vetter und Registrantin Suse Barenhoff

    Die Münsteraner haben eben ihre eigenen festen Institutionen und alljährlichen Rituale. Auch in der 26. Ausgabe der „Orgelmusik in der Silvesternacht“ mit Apostelkirchen-Kantor Klaus waren die Bänke bereits 15 Minuten vor Konzertbeginn um 22 Uhr restlos besetzt. Viele der rund 700 Zuschauer genossen das beliebte Jahresabschlusskonzert im Stehen.