Ostviertel



Alles zum Schlagwort "Ostviertel"


  • Vom Abriss bedroht

    Mi., 02.09.2015

    Ostviertel bangt um ein Kleinod

    Diese Ostviertel-Bewohner, Mieter und Nachbarn bangen um das historische Gebäudeensemble an der Ostmarkstraße 65/67: (v.l.) Monika Krohnenfeldt, Monika Wißmann, Julien Köhler, Theodor Heuer, Detlef Lenz und Lars Duve.

    Wenn die Denkmalschützer den Investoren keinen Strich durch die Rechnung machen, dann werden wohl schon bald Abrissbagger am Grundstück Ostmarkstraße 65/67 anrücken. Dort steht das wohl älteste Wohngebäude im Osten Münsters.

  • „Schul“-Debatte in der Wahlarena

    Mi., 26.08.2015

    Vielleicht noch eine Gesamtschule

    „Schul“-Debatte in der Wahlarena : Vielleicht noch eine Gesamtschule

    Die zweite Gesamtschule steht kurz vor der Gründung. Der politische Streit um diese Schulform ist Vergangenheit. Alle vier Kandidaten haben keinen Zweifel, dass die Schule im Ostviertel im nächsten Sommer den Betrieb aufnimmt – da spricht Jochen Köhnke schon von der Notwendigkeit einer dritten Gesamtschule.

  • Gesamtschule

    Di., 25.08.2015

    Neubau in Sicht

    Sollte das Gelände der OFD (im Hintergrund) nicht zur Verfügung stehen will die Stadt für einen Schulbau auch die denkmalgeschützte Fürstenbergschule (vorn) abreißen.  

    Wenn der Platz nicht reicht, muss ein Neubau her. Die Verwaltung will bei der neuen Gesamtschule keine Kompromisse.

  • Bürgermeister reagiert auf Vorwürfe gegen das Bauamt

    Di., 16.06.2015

    „Rundumschlag macht betroffen“

    Die Reaktion kommt prompt – und sie ist kurz und knapp: Bürgermeister Jochen Walter geht auf den Leserbrief von Rosemarie Friedrichs (WN vom 16. Juli), in dem die Immobilienbesitzerin aus dem Ostviertel schwere Vorwürfe gegen die Stadtverwaltung und vor allem gegen das Bauamt erhoben hatte, ein und hat schriftlich Stellung genommen.

  • „Münster vor Ort“

    Do., 19.03.2015

    Architekturrundgang startet im Ostviertel

    Auf den zweiten Blick: Gründerzeit im Ostviertel. Das Eckhaus steht an der Sophienstraße, Ecke Hohenzollernring.

    Mit Frühlingsbeginn starten auch die Münster vor Ort-Rundgänge wieder. Der Auftakt findet dieses Jahr im Ostviertel statt – jenes vitale Wohngebiet zwischen Wolbecker und Warendorfer Straße.

  • Errichtungsbeschluss

    Mi., 25.02.2015

    Einstimmiges Ja zur Gesamtschule

    Auf dem Gelände  der OFD soll die Gesamtschule entstehen.

    Schulausschuss und Sportausschuss haben am Dienstagabend einstimmig den Errichtungsbeschluss für die neue Gesamtschule im Ostviertel gefasst. Die Schule soll im Sommer 2016 starten.

  • Oberbürgermeister interveniert

    Fr., 23.01.2015

    Lewe: Gesamtschule ist Chefsache

    Die Oberfinanzdirektion im Ostviertel soll wegen PCB-Belastung abgerissen werden. Auf dem Gelände will die Stadt die neue Gesamtschule bauen.

    Oberbürgermeister Markus Lewe hat die Planung der neuen städtischen Gesamtschule im Ostviertel zur Chefsache erklärt. Er will unbedingt, dass die Schule 2016 startet.

  • Ratsbeschluss wird verschoben

    Fr., 23.01.2015

    Gesamtschule muss wieder warten

    Der Rat wird in seiner nächsten Sitzung entgegen der Planung nicht die Errichtung einer zweiten städtischen Gesamtschule im Ostviertel beschließen. Die Verwaltung kann noch kein schlüssiges Konzept vorlegen. Vor allem die Grundstücksfrage ist noch nicht geklärt. Die Schule soll 2016 ihren Betrieb aufnehmen. 

  • Neue Gesamtschule

    Do., 09.10.2014

    Plan B für die Gesamtschule

    Man sieht nicht auf den ersten Blick, dass die Fürstenbergschule unter Denkmalschutz steht.   Das ist ein Grund, warum das Gebäude nicht zügig für die Gründung einer Gesamtschule erweitert werden kann.

    Im Ostviertel will die Stadt eine zweite Gesamtschule errichten, doch die Verhandlungen über die Übernahme des Grundstücks der Oberfinanzdirektion erweisen sich als schwierig. Die Stadt arbeitet jetzt an einem Plan B, um die Schule in den Gebäuden der Fürstenberg- und der Gallitzin-Schule möglichst schnell starten zu können. 

  • Mit neuem Namen attraktiver werden

    Mo., 01.09.2014

    Aus Ostviertel wird Pferdeviertel

    Kurz vor der Pferdenacht kriegt das Thema Pferd noch einmal einen Schub. Denn die Geschäftsleute im Ostviertel geben dem Quartier einen neuen Namen: Ab sofort heißt es „Pferdeviertel“. Die Umbenennung ist Teil eines ambitionierten Projekts, mit dem die Attraktivität des Warendorfer Ostens gesteigert werden soll.