Parklandschaft



Alles zum Schlagwort "Parklandschaft"


  • Mit dem Rad durch das Münsterland

    Radtouren

    Das BEVERLAND, eingebettet in die münsterländische Parklandschaft, ist ein Traumziel für Radfahrer. Diese ebene Region bezaubert nicht nur durch ihre Natur, sondern auch mit ihren Wasserburgen, Schlössern und Klöstern. Unser Tourbegleiter stellt für Ihre Gruppe eine maßgeschneiderte Tour zusammen. Unsere beliebtesten Radtouren sind der Ems-Auen-Radweg, die Tour auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff und die Schlösser-Klöster-Burgen-Route. 

  • Kegeln auf der Straße

    Mit einer Bosseltour durch das Münsterland

    Sie gehen zum Kegeln auf die Straße – ausgerüstet mit Bollerwagen, Bossel-Kugeln und Kescher geht's durch die idyllische münsterländische Parklandschaft.

  • Geschenkgutschein: Motorrad-Zimmer

    Mit dem Bike ans Bett

    Das Münsterland ist ein Zweirad-Paradies. Ganz gleich, ob das Zweirad motorisiert ist oder nicht. Die Tour durch die münsterländische Parklandschaft endet am besten an einem angemessenen Ziel: Zum Beispiel am Landhotel Beverland. Denn dort gibt es ein Motorrad-Zimmer, in dem der Biker seine Maschine direkt neben dem Bett parken kann. Das Zimmer ist nicht nur asphaltiert, sondern mit vielen Biker-Accessoires ausgestattet. 

  • Lange laufen – auch bei Hitze?

    Di., 03.09.2013

    Vorbereitung auf Marathon unter erschwerten Bedingungen

    Hauptsache nass: Erfrischungsstä

    30 Grad und mehr, Sonnenschein, ein laues Lüftchen weht über die reifen Ähren in der münsterländischen Parklandschaft. Der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite, nur die Marathon-Läufer waren in diesem perfekten Sommer ein wenig eingeschränkt in ihren Bemühungen, bis zum Startschuss zum 12. Volksbank-Münster-Marathon, topfit zu sein.

  • Lange laufen – auch bei Hitze?

    Mi., 31.07.2013

    Vorbereitung auf Volksbank-Münster-Marathon unter erschwerten Bedingungen

    Die beiden haben Spaß: Erfrischungsstände an der Marathon-Strecke erleichtern das Durchkommen.

    30 Grad und mehr, Sonnenschein, ein laues Lüftchen weht über die reifen Ähren in der münsterländischen Parklandschaft. Der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite, nur die Marathon-Läufer sind zurzeit ein wenig eingeschränkt in ihren Bemühungen, bis zum 8. September, dem Startschuss zum 12. Volksbank-Münster-Marathon, topfit zu sein.

  • Windenergie in Nottuln

    Mo., 01.07.2013

    „Parklandschaft am Fuß der Windräder“

    Windkraftanlagen am Schöppinger Berg. Der Heimatverein Bösensell spricht von einem „abschreckenden Beispiel“ und warnt davor, südlich von Schapdetten eine Konzentrationszone auszuweisen.

    Die Pläne zum Ausbau der Windenergie in der Gemeinde Nottuln werden auch in den Nachbarkommunen intensiv verfolgt. Nicht nur von der Politik und den Verwaltungen, sondern auch von der Bevölkerung.

  • Schönheiten der südenglischen Parklandschaft

    So., 16.06.2013

    Schlösser und Gärten begeistern

    Schöne Gärten und prachtvolle Schlösser standen im Mittelpunkt einer Reise nach Südengland. Die hatte, Martina Bäcker von der Stadt und Brigitte Klask von der evangelischen Gemeinde organisiert.

  • Invasion der Gespinstmotten

    Fr., 07.06.2013

    Parklandschaft ist gut vernetzt

    Kahlschlag in der Weiner: Nahe der Felsenmühle haben die Motten diesen Baum als geeigneten Wirt ausgemacht.

    „Ich persönlich hab‘ sowas noch nicht gesehen“, sagt Harms Gaede. Staunend fand sich der Umweltbeauftragte der Stadt unter der Woche mit einem Naturschauspiel konfrontiert, das zugleich in Och­trups Bevölkerung mächtig für Aufruhr sorgte: Viele Bäume mitten in der münsterländischen Parklandschaft sind nicht nur einem Kahlschlag anheimgefallen, sondern nun auch noch von weißem Gespinst überzogen.

  • Invasion der Gespinstmotten : Parklandschaft ist gut vernetzt

    Fr., 07.06.2013

    Abgrenzung zum Eichenprozessionsspinner

    Von kräftig juckenden Hautausschlägen bis hin zu Asthma-Anfällen: Die Larven des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allerlei allergische Reaktionen auslösen. Ursächlich hierfür sind ihre feinen Härchen voller Nesselgift. Tiere, die mit den Gifthaaren in Berührung kommen, entwickeln ebenfalls bisweilen Beschwerden. Die Gefahr droht insbesondere von Mai bis September.

  • Invasion der Gespinstmotten : Parklandschaft ist gut vernetzt

    Fr., 07.06.2013

    Johannistrieb

    Zweimal jährlich treiben einige Laubbäume aus, darunter etwa Eichen und Buchen. Beim zweiten Mal ist im Volksmund vom sogenannten Johannistrieb die Rede, weil er in der Regel rund um den Gedenktag zur Geburt Johannes des Täufers am 24. Juni eintritt. Auf diese Weise kompensieren die Bäume Fraßschäden. Die Johannistriebe kommen aus einem Teil derjenigen Knospen, die die Bäume im Frühjahr während ihres ersten Austriebs schon für das kommende Jahr angelegt haben.