Rüschhausweg



Alles zum Schlagwort "Rüschhausweg"


  • Von-Esmarch-Straße/Arnheimweg

    Mi., 08.07.2015

    Verkehr muss Umwege fahren

    Im Kreuzungsbereich Von-Esmarch-Straße/ Arnheimweg lassen die Stadtwerke derzeit Tiefbauarbeiten durchführen.

    Auf einige Umwege müssen sich Kraftfahrer derzeit im Zentrum Gievenbecks einstellen. Dort lassen die Stadtwerke Fernwärmeleitungen verlegen. Gerade während des Donnerstags-Markts bleibt der „kleine Rüschhausweg“ zusätzlich gesperrt.

  • Gronau

    Fr., 30.01.2015

    Bebauungsplan Forstgarten

    Im Bereich des Bebauungsplanes Forstgarten sind künftig je Einzelhaus maximal drei Wohneinheiten, je Doppelhaus (zwei Wohngebäude) maximal zwei Wohneinheiten pro Gebäude und je Hausgruppe (mindestens drei Wohngebäude) maximal zwei Wohneinheiten je Gebäude. Eine entsprechende Änderung des Planes beschloss der Rat. Anlieger des Rüschhausweges und des Annette-von Droste-Hülshoff-Ringes hatten – wie berichtet - eine entsprechende Limitierung der Wohneinheiten gefordert, um den Charakter des Wohngebietes zu erhalten. Durch den jetzt gefassten Ratsbeschluss kann ein vorliegender Antrag auf Bau von zwei Wohnhäusern mit je fünf Einheiten zunächst für zwölf Monate zurückgestellt werden.

  • Zu schnell auf dem Rüschhausweg

    Di., 25.11.2014

    Uneinsichtiger Raser muss doppelt zahlen

     

    Gleich zweimal tappte ein Autofahrer am Dienstagmittag auf dem Rüschhausweg in die Radarfalle der Polizei. Nachdem die Beamten ihn das erste Mal gestoppt hatten, trat er gleich wieder zu sehr aufs Gaspedal.

  • Zirkus Verona gastiert am Rüschhausweg

    Mi., 13.08.2014

    Artistik, Jonglage und Feuerspucker

    Sein Zelt für bis zu 500 Besucher hat der Zirkus Verona am Rüschhausweg / Ecke Legdenweg aufgeschlagen.

    Der Zirkus Verona gastiert bis Sonntag (17. August) in Gievenbeck. Er hat sein Zirkuszelt für bis zu 500 Besucher auf einer Wiese am Rüschhausweg / Ecke Legdenweg aufgeschlagen.

  • Zwei neue Beschicker erweitern das Angebot

    Fr., 16.05.2014

    Der Wochenmarkt wächst

    Die Händler Bernhard Burg und Dirk Düpmann (v.r.) sind neu auf dem Gievenbecker Markt. Darüber freut sich auch Organisatorin Verena Marx von der Werbegemeinschaft.

    Es ist Donnerstagnachmittag, und obwohl viele Berufstätige noch bei der Arbeit sind, ist der Gievenbecker Wochenmarkt am Rüschhausweg bereits gut bevölkert. Zwischen den Düften von Blumen, Käse, Brot und Süßigkeiten gibt es nun noch mehr zu entdecken: Denn der Markt ist um zwei Beschicker reicher.

  • Künstler-Quartett lädt am Wochenende zum „Offenen Atelier“ am Rüschhausweg 270 ein

    Di., 01.04.2014

    Auch ein Taschentuch hat Ästhetik

    Zum „Offenen Atelier“ laden (v.l.) Sylvia Trau, Rolf Stahr, Brigitte Lapke und Sabine Klupsch ein.

    Vier unterschiedliche Künstler zeigen am kommenden Wochenende gemeinsam ihre Werke: beim „Offenen Atelier“ am Rüschhausweg 270.

  • Nahverkehrplan

    Mi., 12.03.2014

    CDU-Fraktion übt Kritik am Entwurf

    Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Münster-West sieht im Entwurf des dritten Nahverkehrsplans einen „erheblichen Optimierungsbedarf“ für Gievenbeck, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie werden einen Änderungsantrag in die BV einbringen, um den 20-Minuten-Takt der Linie 5 über den Rüschhausweg beizubehalten. Denn sie sei trotz der anderen Verbindungen „immer sehr stark ausgelastet“, erschließe den älteren Teil Gievenbecks und werde von Grundschülern aus der Bauerschaft Schonebeck genutzt. Außerdem wollen die Christdemokraten, dass das Angebot der Linie 12 in den Semesterferien nicht reduziert wird, da zu Spitzenzeiten alle Linien ausgelastet seien. Die CDU verweist auf das fertiggestellte Baugebiet Gievenbeck-Südwest und die Entwicklung der Oxford-Kaserne. Diese sei im neuen Nahverkehrsplan, der einen Rahmen bis 2025 abstecke, gar nicht berücksichtigt worden, kritisieren die Christdemokraten.

  • Radweg wird gebaut

    Do., 20.02.2014

    Weitere 800 Meter folgen

    Das erste Teilstück des Bürgerradweges wurde in 2013 fertiggestellt – beginnend an der Abzweigung Hülshoffstraße/K1 endet er derzeit bei Lohrmann.

    Ein Teilstücks des noch fehlenden Radweges zwischen der Abzweigung Rüschhausweg (K 1)/Horstmarer Landweg (K 71) und der Wesseler Kreuzung soll in diesem Jahr fertiggestellt werden. Geplant ist eine Strecke von 800 Metern. Die Kosten belaufen sich auf rund 132 000 Euro.

  • Karnevalsgesellschaft Soffie von Gievenbeck übernimmt die Macht im Geldinstitut

    So., 16.02.2014

    Narren stürmen Sparkasse

    Vor der Sparkasse versammelten sich (v.l.n.r.): der ehemalige Prinz Ulf Imort, Prinz Hendrik I., Sparkassenfilialleiter Uwe Eggelsmann, KG-Soffie-Präsidentin Marie Christine Laudick, der ehemalige Prinz Reinhard Janotta, Michaela Boulahia als Soffie, Kinderprinzessin Stella Ferderer und Martin Tümmers als Tönne.

    Die Sparkassenfiliale am Rüschhausweg in Gievenbeck wurde vorübergehend zum Zentrum des närrischen Treibens. Die KG Soffie übernahm das Zepter.

  • Sturmtief „Xaver“

    Do., 05.12.2013

    Wochenmarkt in Gievenbeck findet „abgespeckt“ statt

    Der heutige Wochenmarkt in Gievenbeck am Rüschhausweg ist wegen des Sturms nicht komplett abgesagt worden. Einige Händler wollen trotzdem kommen.